Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Übergang Schule-Beruf; „Wo geht’s lang? Perspektiven für mein Kind.“
Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung für den passenden Berufsweg ihrer Kinder. Um sie darin zu unterstützen, organisierte die Kommunale Koordinierungsstelle Schule-Beruf der Stadt Leverkusen (Umsetzung des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“) gemeinsam mit Kooperationspartnern am Dienstag, 13. November 2018 in der Gesamtschule Leverkusen Schlebusch die Veranstaltung „Wo geht’s lang? Perspektiven für mein Kind.“ Der Einladung folgten ca. 70 Mütter und Väte ...

->Herzwochen 2018 im Forum Leverkusen
Von Herzrhythmusstörungen sind zahlreiche Menschen in Deutschland betroffen. Allein unter Vorhofflimmern, der häufigsten Form von Herzrhythmusstörungen, leiden nach Angaben des Kompetenznetzes Vorhofflimmern fast 1,8 Millionen Menschen. Die diesjährigen Herzwochen widmen sich deshalb dem "Herz außer Takt: Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung". Ausgerufen werden die Herzwochen von der Deutschen Herzstiftung. Bundesweit beteiligen sich zahlreiche Kliniken und Selbsthilfegruppen mit individuell ...

->CDU Opladen begrüßt die Bewerbung des Parteivorsitzenden Frank Schönberger als OB-Kandidat
Die CDU in Opladen begrüßt die öffentlich gewordene Bereitschaft des Parteivorsitzenden Frank Schönberger, sich als CDU-Kandidat bei der Oberbürgermeisterwahl 2020 zu bewerben. Der Jurist Schönberger hat umfangreiche politische Erfahrung und engagiert sich seit Jahren auch über die Politik hinaus für seine Heimat Leverkusen. Bei der Kommunalwahl wurde er direkt gewählt und hat eines der besten CDU-Ergebn ...

->Spitze in Führungskräfte-Ranking
Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Das hervorragende Abschneiden in der Umfrage zeigt, dass wir mit unserer Unternehmenskultur auf dem richtigen Weg sind“, sagte Steilemann vor mehr als hundert Gästen in der Kölner Wolkenburg. „Wir verfolgen eine motivierende Vision und schaffen ein inspirierendes Umfeld, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und in dem sich jeder Beschäftigte bestmöglich entfalten kann. Basis sind die besonderen Werte von Covestro – wir sind neugierig, mutig und ...

->„ Dschungelbuch “ als Familien - Musical voller Abenteuer
Am Samstag, 22. Dezember 2018, um 15 Uhr verwandelt sich das Forum in Leverkusen in eine farbenfrohe Dschungelwelt. Das Theater Liberi inszeniert den Bestseller von Rudyard Kipling als modernes Musical für die ganze Familie. Unterhaltsame Eigenkompositionen und temporeiche Choreographien versprechen ein spannendes Live-Erlebnis für Kinder ab vier Jahren, Eltern und Großeltern. Freundschaften, die Grenzen überwinden Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogl ...
Übergang Schule-Beruf


Die 11 nächsten Termine:
14.11. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
17.11. 16:30 FC Leverkusen - SV Frielingsforf (Bezirksliga)
17.11. 19:45 Rheindorfer Burgknappen - Flüstersitzung
18.11. Volkstrauertag
18.11. 14:45 TuS Rheindorf - SC Leverkusen (Kreisliga D)
19.11. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
02.12. 1. Advent
02.12. Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Weihnachtsfeier
02.12. 14:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Adventsfahrtag
02.12. 14:30 TuS Rheindorf - DJK Viktoria Buchheim (Kreisliga D)
08.12. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Weihnachtsfeier


->Rheinbrücke Leverkusen: Neues Grün für den Neulandpark
Straßen.NRW hat mit der Wiederanpflanzung am Neulandpark in Leverkusen begonnen. An der Grenze zum Westring wurde im letzten Herbst/Winter gerodet, damit der Ausbau des Westrings im Zuge des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke vollzogen werden konnte. Nun wird bis Ende des Jahres auf einer Fläche von ca. 8.800 Quadratmeter neu gepflanzt. Neben mehreren Dutzend Bäumen werden mehr als 3.800 Sträucher gepflanzt. Die Auswahl der Pflanzen oblag dabei dem Büro, das auch die Ursprungsbepflanzung des P ...

->Das Leben in der Bayer Kolonie Eigenheim (Leverkusen-Wiesdorf)
Im Gemeindehaus gibt es eine kurze Vorstellung des neuen Heftes „Niederwupper 29“ unserer BGV-Abteilung mit Ergebnissen des Oral History Projekts „Erzählt Geschichte!“ zum Leben in den Beamtenkolonien der Firma Bayer in Leverkusen. Anschließend führt Dr. Ellen Lorentz in einem Spaziergang durch die Kolonie Eigenheim. Kooperationsveranstaltung mit der evangelischen Kirchengemeinde Leverkusen-Wiesdorf Vortragende: Dr. Ellen Lorentz, Dr. Detlev Prößdorf und Reinhold Braun Treffpunkt: Ev. Mat ...

->Unangenehmer Geruch am Bahnhof Mitte
Im Bereich des Bahnhofs Leverkusen wird seit heute Vormittag ein unangenehmer Geruch festgestellt. Ursache war eine Behälterreinigung in einem Produktionsbetrieb des Chempark Leverkusen. Dabei musste eine Restmenge einer geruchsintensiven Flüssigkeit innerhalb des Betriebes aufgefangen werden. Allerdings entweicht der im Gebäude verbliebene intensive Geruch langsam nach außen. Die Windrichtung trägt den Geruch vom Ch ...

->Karibische Köstlichkeiten im Leverkusener November
Die Karibik - ein Mee(h)r an kulinarischen Entdeckungen! Denn hier treffen Einflüsse aus Europa, aus Afrika und aus Indien auf tropische Obst- und Gemüsesorten (Ananas, Mangos, Papayas, Kokosnüsse, Süßkartoffeln, Kochbananen, Okra, Bohnen), auf Fisch und Meeresfrüchte aus der karibischen See (Langusten), auf Rum und Melasse aus den Zuckerrohrplantagen und auf eine Vielfalt an Gewürzen, wie Piment, Chili, Koriander, Zimt, Ingwer, Muskat, Tamarinde, Zitronengras. Alejandra Aguilera bringt Sie mit ...

->22.777 Klimameilen für Klimakonferenz kommen aus Leverkusen
In Leverkusen waren wieder kleine Klimaschützer unterwegs: Von April bis November 2018 wurden in vier Kindergärten und sechs Schulen grüne Klimameilen gesammelt: Jeder Weg, der zu Fuß, mit dem Roller, dem Fahrrad oder mit dem Bus zurückgelegt wurde, zählt symbolisch für eine grüne Meile. Die Leverkusener Kinder wurden am Dienstagmorgen von Marc Adomat, Schuldezernent der Stadt Leverkusen in der Thomas Morus Grundschule für 22.777 Klimameilen geehrt. „Mobil sein ist sehr wichtig in unserem Leben, ...


Bayer 04 - Kreißsaal

->Der Traum von einem Stadtbild
In seinem Buch 111 Orte in Leverkusen widmet der Autor gleich zehn Kapitel dem Architekten Wilhelm Fähler. Dieser war zwischen 1917 und seinem Unfalltod 1953 auf dem Weg, das Leverkusener Stadtbild zu prägen. Bei unserem 7 km langen Spaziergang (ca. 3 Std.) mit Markus Danner durch Manfort entdecken wir einige von Fählers Schmuckstücken: Siedlung Heidehöhe, Wuppermann-Gebäude, CD-Gymnasium und Friedhofs-Kapelle Manfort. Der anschließende reich bebilderte ca. einstündige Vortrag im Gemeindehaus de ...

->Das Neuste aus dem Reich der Mitte
Das Thema China wird immer wichtiger. „Das Neuste aus dem Reich der Mitte“ können Besucher bei einem Vortrag im Forum Filmstudio erfahren. Dass das China der Gegenwart einen umfassenden Wandel erlebt, ist eine Binsenweisheit. Aber gerade deshalb verdienen die neuesten Entwicklungen umso mehr Aufmerksamkeit. Was bedeutet die neue Ära des Sozialismus chinesischer Prägung? Welche Folgen hat die Aufhebung der beschränkten Amtszeit des Staatspräsidenten? Und was sagen diese Entwicklungen über die ...

->Sparda-Bank ehrt drei Schulen mit insgesamt 5.000 Euro
Viel Fantasie und Ideenreichtum haben die Gewinner der diesjährigen SpardaSpendenWahl bewiesen. Unter dem Motto „Wir lassen der Kreativität freien Lauf!“ haben es drei Schulen aus dem Gebiet der Sparda-Bank in Leverkusen unter die Gewinner geschafft. Sie wurden nun mit insgesamt 5.000 Euro ausgezeichnet. „Auf dieses Ergebnis sind wir stolz und gratulieren den beteiligten Lehrern und Schülern herzlich“, erklärt Christina Spermann, Filialleiterin der Spard ...

->Bayer: Gute Geschäftsentwicklung in schwierigem Umfeld – Konzernausblick bestätigt
Der Bayer-Konzern hat sich im 3. Quartal 2018 in einem schwierigen Umfeld operativ gut entwickelt. Zum ersten Mal seit der Übernahme von Monsanto ist das neue Geschäft, dessen Integration erfolgreich begonnen hat, für ein volles Quartal in den Zahlen enthalten. „Crop Science verzeichnete akquisitionsbedingt einen deutlichen Ergebnisanstieg. Pharmaceuticals entwickelte sich erfreulich. Und bei Consumer Health konnte der Umsatz währungs- und portfoliob ...

->Polizeitaucher holen gestohlenes Fahrzeug aus dem See
Am Mittwoch (14. November) wird die Technische Einsatzeinheit (TEE) der Polizei Köln den am 5. November im Stöckenbergsee gefundenen Hyundai Tucson bergen. Taucher werden ab 10 Uhr die nötigen Vorbereitungen unter Wasser treffen. Die endgültige Bergung soll voraussichtlich gegen 12 Uhr erfolgen. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte das Auto in der Nacht zum 5. November für einen Einbruch in Leverkusen-Rheindorf benutzt w ...

Herzwochen


->Richrath baut seinen Stab aus - Wo bleibt die sparsame Haushaltsführung?
Bei der Einbringung des Haushaltes 2019 sprach Oberbürgermeister Uwe Richrath noch davon, daß eine Begrenzung der Peronalausgaben erforderlich sei. "Der Personaletat steigt, trotz vom Rat beschlossener Deckelung, von 130 Mio. € auf nunmehr 146 Mio. € und damit einer markant deutlichen Differenz.", so damals Kämmerer ...

->Sind die Volksparteien noch zu retten?
Nach einführenden Worten des Vorsitzenden des freiheitlich konservativen Aufbruchs, Markus Sicheneder diskutieten am Abend Lucas Melzig, Albrecht Omankowsky von der Leverkusener CDU mit der Düsseldorfer CDU-Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel im ...

->Aufmerksamkeitstraining im Stadtteilbüro Rheindorf
Am Dienstag, den 20. November um 18.00 Uhr kommt zum zweiten Mal Achtsamkeitstrainer Georg Lolos ins Stadtteilbüro Rheindorf (Masurenstr. 5), um seine Methode vorzustellen. Er beantwortet Fragen und spricht konkrete Alltags-Schwierigkeiten und Lebensprobleme an. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet im Rahmen des BIWAQ-Projekts „RHEINDORFerLEBEN“ statt. „RHEINDORFerLEBEN“ ist ein Projekt des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ und wird durch da ...

->Weihnachtliches Singen und Musizieren in den Luminaden
Alle Jahre wieder unter dem Luminaden-Dach in Wiesdorf. Auch in diesem Jahr musiziert der Männerchor Bayer Leverkusen und das Bayer Blasorchester unter dem Motto: „Kommt! Wir singen Weihnachtslieder“ am Dienstag, den 04. Dezember um 17.30 Uhr in den Wiesdorfer Luminaden. Unter ihren künstlerischen Leitern Ulrich Jung und Pierre Kuijpers stimmen die Sänger und Musiker mit weihnachtliche ...

->Arena Alaaf Premiere ist ein voller Erfolg: 3.100 Karten für 2019 schon weg
Nach einer tollen Premiere von Arena Alaaf ist die Resonanz aus Sicht von Arena Alaaf überwältigend. Riesen Stimmung, begeisterte Gäste und viel positives Feedback freut das Veranstalter-Team sehr. "Wir sind erschöpft, aber glücklich und sehr zufrieden. Die Premiere war ein voller Erfolg", so Mit-Veranstalter Jürgen Berg, der aber auch Verbesserungen rund um die Toiletten-Situation und ein ...

Prinzenvorstellung


->VHS lädt ein zu Winterruhetag
Mit Meditation und Qi Gong überwinden Sie die Geschäftigkeit der Vorweihnachtszeit, gehen in die Ruhe. Entstressen mit einfachen Qi Gong-Übungen und Sitzen in Stille (Zen-Meditation)! Wie dies gelingt, vermittelt Trainerin Anita Wilmes am 25.11.18 in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr im Studio der VHS, Musikschule, Fr.-Ebert-Str. ...

->Mit Gratiswetten auf Bayer Leverkusen wetten
Der Fußball ist die schönste Nebensache der Welt und erfreut sich so großer Beliebtheit wie nie zuvor. Egal ob alleine oder gemeinsam mit Freunden - nichts geht über das Hoffen und Bangen bei einem Spiel von Bayer Leverkusen. Zusätzliche Spannung bringen die immer populärer werdenden Sportwetten, bei denen der Fußballfan zum Experten wird und auf bestimmte Spielereignisse setzt. Wer bislang noch keine Berührung mit dem Thema Sportwetten ...

->Rheinbrücke Leverkusen: Weitere Arbeiten im Bereich der Altablagerung Dhünnaue
Ab Mitte November beginnt Straßen.NRW mit der Verbreiterung der Fahrbahn der A1 im Bereich der Altablagerung Dhünnaue. Zwischen der heutigen A1-Fahrbahn und dem Westring beginnen dann die Erdarbeiten. Durch das vorgesehene Gründungskonzept für die Fahrbahn werden die Eingriffe dabei mit einer geringeren Tiefe ausgeführ ...

->LANXESS investiert in Ionenaustauscher-Produktion in Leverkusen
Der Spezialchemie-Konzern LANXESS investiert in seinen Produktionsbetrieb für Ionenaustauscher am Standort Leverkusen. Das Unternehmen optimiert für einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag die Verfahrenstechnologie und Effizienz des Betriebs. Die Maßnahme soll im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein. „Für unserer Geschäft mit Ionenaustauschern sehen wir ein hohes Potential in zahlreichen zukunftsweise ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt: DatumMessstellenMo., 12.11.18Am ScherfenbrandAm TelegrafBürriger Weg ...

->Prinz Thorsten I. vorgestellt
Im Alkenrather Bürgerhaus wurde heute zum Start in die neue Session der neue Prinz Thorsten I. Klatt vorgestellt und der bisherige Prinz Matze I. Probst mit dem blauen Zylinder in den Ruhestand verabschiedet. Zukünftig wird Oberbürgermeister Uwe Richrath dem Senat des FLK vorstehen, der die letzten elf Jahre von Lorenz Smidt geleitet wurde. Der neue Chempunkt-Leiter Ulrich Bornewasser und Jutta Ehrmann-Wolf von den Werkselfen wurden neu in den Senat aufgenommen. Es wurde aber nicht nur geredet: Vor der abschließenden Erbsensuppe von Bernd Emundts konnten sich die Besucher an den Neustadtfunken, den Zitronenfunken und Lena und Niklas (Geschwister in der Bütt) erfreuen.
->Abakus e.V. organisiert die zweite Kundgebung mit Protestmarsch am 24.11.2018 in Leverkusen
Der nach eigenen Angaben überparteiliche Verein Abakus eV organisiert am 24.11.2018 die zweite Kundgebung (erste Demo)mit Protestmarsch in Leverkusen. Das Motto der Kundgebung lautet diesmal: „Stoppt die Massenmigration nach Deutschland - NEIN zum UN-Migrationspakt“. Die für alle Bürger öffentliche Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Königsberger Platz in Rheindorf. Nach einer Eröffnungskundgebung führt die vorgesehene Route des Protestmarsches über die Elbestraße, die Solinger Straße bis zur ARAL-Tankstelle, danach „Am Vogelsang“ und Felder Straße bis zum Monheimer Platz. Dort endet die Versammlung mit einer Abschlusskundgebung. Die Veranstaltung wird erneut von einer Reihe von nationalen und internationalen Bürgerbündnissen sowie politischen Gruppen unterstützt. Die seit Herbst 2015 von der Bundeskanzlerin Angela Merkel betriebene Migrationspolitik der offenen Grenzen und den damit verbundenen multiplen Rechtsbrüchen hat zu einer Spaltung der deutschen Gesellschaft geführt. Weder die Bürger noch der Deutsche Bundestag hat dieser einsamen Entscheidung der Kanzlerin bis zum heutigen Tag jemals zugestimmt. Mittlerweile sind die schlimmsten Befürchtungen der Migrationskritiker nicht nur eingetreten, sondern wurden sogar noch übertroffen. Am 10./11. Dezember 2018 soll nach dem Willen der Bundesregierung der „UN-Migrationspakt“ von Deutschland unterzeichnet werden, der die illegale Massenmigration weltweit legalisieren soll. Thomas Matzke, Sprecher von Abakus eV, dazu: „Mit der Unterzeichnung des sog. „UNMigrationspaktes“ beabsichtigt das links-rot-grüne politische Establishment unter Führung der „Kanzlerin der Ausländer“ Angela Merkel, die Zerstörung Deutschlands und die Vernichtung des deutschen Volkes zu vollenden. Mit Unterzeichnung des Paktes wird Migration ausschließlich als „positiv“ und „begrüßenswert“ für die Aufnahmeländer wie Deutschland definiert, alle negativen Auswirkungen einer unkontrollierten Massenmigration - etwa die gezielte Ausplünderung der nationalen Sozialsysteme der Zielländer, die Zunahme von Kriminalität und Verbrechen oder die Aufgabe nationaler Souveränitätsrechte - werden vollkommen ausgeblendet.“ Und weiter führt Matzke aus: „Das deutsche Volk wurde von der Merkel-Regierung seit Jahren im Unklaren darüber gelassen, was hinsichtlich der globalen Massenmigration im Ergebnis auf Europa und speziell Deutschland zukommen wird. Desinformation, Verschweigen und Vertuschen sollen die Bürger auch aktuell über die dramatischen Auswirkungen des Paktes täuschen. Länder wie die USA, Australien, Ungarn und insbesondere auch Österreich stellen sich aus guten Gründen gegen den UNMigrationspakt. Auch wir politische Aktivisten in Deutschland werden über Parteigrenzen hinaus nicht widerstandslos die Zerstörung unseres Landes und die Auflösung unserer nationalen Identität zulassen. Auf der Basis der politischen Forderungen unserer „Leverkusener Erklärung“ vom 03.10.2018 fordern wir eine Volksabstimmung über den Pakt! Bis zu einem Volksentscheid darf die Regierung diese Vereinbarung nicht im Namen des deutschen Volkes unterzeichnen.“ ÜBER ABAKUS EV: Abakus eV ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit dem politischen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Bürgern, der Förderung der politischen Bildung sowie die Heranführung von Bürgern an die demokratische Mitwirkung in unserer Gesellschaft beschäftigt. Als Kommunikations- und Informationsplattform betreibt der Verein ein entsprechendes InternetAngebot (http://www.abakus.news) sowie diverse Angebote in den Sozialen Medien, z.B. Facebook (https://www.facebook.com/Abakus.News), Twitter (@AbakusNews) oder YouTube (http:// www.youtube.com/AbakusNews). Ratsherr Keneth Dietrich warnt vor Abakus e.V., der seiner Meinung nach rechtsextem ist. Faschismus ist und bleibt seiner Meinung nach eine Bedrohung für die Gesellschaft. Im Bundes-Verfassungsschutzbericht 2017 ist Abakus nicht aufgeführt
->Raub auf Kioskangestellten - Zeugensuche
Am Samstagabend (9. November) haben Unbekannte einen Kioskangestellten (53) in Quettingen überfallen. Mit ihrer Beute entkamen sie in einem Fluchtwagen. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 19.10 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum auf der Quettinger Straße. Mit einer silberfarbenen Waffe in der Hand drohte der kleinere der beiden "Das ist kein Spaß, das ist ein Überfall." Anschließend forderte er das Bargeld aus der Kasse. Während der Komplize dem Kassierer deutete, das Bargeld in eine mitgebrachte schwarze Tasche zu verstauen, nahm sich der Waffenträger einige Zigarettenpackungen aus dem Verkaufsregal. Als von draußen eine Kundin offensichtlich den Kiosk ansteuerte, ergriffen die Räuber die Flucht. Der Überfallene folgte Ihnen und sah, wie die Flüchtigen in eine schwarzen BMW-Limousine der 5er Reihe stiegen, die mit laufendem Motor und eingeschalteter Beleuchtung in Höhe der Haltestelle "In der Dasladen" stand. Von dort flüchtete der Wagen in Richtung Lützenkirchen. Der Haupttäter mit der silberfarbenen Waffe ist etwa 160 bis 165 Zentimeter groß, sprach akzentfreies Deutsch und trug schwarze Oberbekleidung. Die Jacke ist an den Ärmeln mit weißen Streifen abgesetzt und zeigt ein orangefarbenes Feld im Schulter-/Rückenbereich. Der als 20 bis 25-jährig Beschriebene ist von sportlicher Figur. Sein Mittäter wird ähnlich alt geschätzt und ist zirka 170 bis 175 Zentimeter groß. Zur Tatzeit war er mit einer hellgrauen Jacke und Jogginghose (an den Waden rot abgesetzt) und schwarzen Turnschuhe mit weißer Sohle bekleidet. Insgesamt wird er schlank beschrieben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) an das Kriminalkommissariat 14 zu wenden.
->Betrunkener bietet Polizei Geld an
Nach einem Verkehrsunfall gestern Abend (10. November) in Wiesdorf hat ein Ukrainer (38) versucht, Polizeikräfte zu bestechen. Er und sein nach eigenen Angaben 51-jähriger Begleiter verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Den Führerschein des 38-jährigen und das Lkw-Gespann stellten die Beamten sicher. Nach bisherigen Erkenntnissen stand eine BMW-Fahrerin (46) mit ihrem Wagen gegen 18.20 Uhr auf der Manforter Straße vor der roten Ampel. Als sie bei Grünlicht anfuhr, um ihren Weg auf dem Europaring fortzusetzen, zog ein neben ihr fahrendes Lastwagengespann von links auf ihre Spur und rammte den BMW. Hierdurch verlor die Frau die Kontrolle über ihr Auto und geriet ins Schleudern. Die 46-Jährige und ihr Beifahrer (42) blieben unverletzt. Die alarmierten Polizisten trafen in dem Führerhaus des Lastwagens den 38-Jährigen und seinen Landsmann an. Beide waren deutlich alkoholisiert. Da am Unfallort nicht zu klären war, wer das Gespann zur Unfallzeit gesteuert hatte, ordneten die Beamten für die beide Männer Blutproben an. Noch vor Ort bot der Jüngere den Polizisten einen vierstelligen Betrag an, wenn sie ihn unbehelligt seiner Wege ziehen ließen. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, nahmen die Beamten ihn fest und stellten seinen Führerschein sicher. Der vermutlich 51-Jährige ist noch nicht zweifelsfrei identifiziert. Dementsprechend steht auch noch nicht fest, ob er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihn nahmen die Beamten zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Die Ermittlungen der zuständigen Fachkommissariate unter anderem wegen des Verdachts der Bestechung und der Gefährdung des Straßenverkehrs dauern an.
->Tankstelle überfallen - Zeugensuche
Am Samstagabend (9. November) haben zwei Männer eine Tankstelle in Hitdorf überfallen. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge zu einem Kiosküberfall rund eine halbe Stunde später in Quettingen. Um 18.45 Uhr stürmten zwei Maskierte in den Verkaufsbereich der Tankstelle auf der Hitdorfer Straße. Während einer der beiden den Kassierer(45) mit einer silberfarbenen Waffe bedrohte, warf der Komplize eine schwarze Tasche hinter den Tresen und rief "Geld her". Als sich die Herausgabe des Geldes verzögerte, traten die Räuber die Flucht an. Der 45-Jährige folgte noch über eine kurze Strecke auf der Hitdorfer Straße in Richtung Rheindorf. Dort verlor er die Flüchtigen aus den Augen. In weiterer Entfernung erkannte er das Aufblinken der Rückleuchten eines Pkw. Der Räuber mit der Waffe wird auf ein Alter von 20 und 30 Jahren und zirka 175 Zentimeter Körpergröße geschätzt. Zur Tatzeit trug der schlanke Mann schwarze Oberbekleidung und hatte sein Gesicht mit einer Kapuze und einem Schal verdeckt. Sein etwa gleichaltriger Komplize ist ein wenig kleiner und war mit grauer Oberbekleidung bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) an das Kriminalkommissariat 14 zu wenden.

Weitere Nachrichten