Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Blech und Klein zur Universiade
Stabhochspringer Torben Blech und Siebenkämpferin Caroline Klein vom TSV Bayer 04 Leverkusen wurden in die Deutsche Studierenden-Nationalmannschaft berufen, die vom 3. bis 14. Juli in Neapel (Italien) an der Universiade, dem größten Multisport-Event der Welt nach den Olympischen Spielen, teilnimmt. Psychologiestudent ...

->Zwei Leverkusener Jugendliche beim diesjährigen Jugendlandtag in Düsseldorf
Drei Tage lang werden die beiden Leverkusener Kerstin Nowack (17) und Lukas Kersting (19) am ersten Juli-Wochenende am dreitägigen Jugendlandtag in Düsseldorf teilnehmen. Dabei wird Lukas Kersting den Leverkusener CDU-Abgeordneten Rüdiger Scholz vertreten. Kerstin Nowack, die im ve ...

->1919: Zwischen Demokratie und Besatzungsregime: Der Beginn der Weimarer Republik im Rheinland
Der nach dem Ort des Zusammentritts der verfassungsgebenden Nationalversammlung im Frühjahr 1919 im Nachhinein als „Weimarer Republik“ bezeichnete demokratische Neuanfang nach dem Ende des Weltkrieges vollzog sich besonders im Rheinland unter spezifischen Rahmenbedingungen. So stellten die Besatzung des linksrheinischen Rheinlandes und später des Ruhrgebietes durch die Alliierten und die massiven wirtschaftlichen Einschnitte durch die Hochinflation enorme Herausforderungen dar. Gleichwohl bo ...

->Bayer 04 verlängert vorzeitig mit Daum und Bigdeli
Bayer 04 Leverkusen hat die Verträge von Marcel Daum und Schahriar Bigdeli langfristig verlängert. Daum unterzeichnete beim Werksklub einen bis zum 30. Juni 2023 gültigen Kontrakt als Co-Trainer Analyse und verlängerte damit wie Athletik-Trainer Bigdeli das ursprünglich noch bis 2020 gültige Arbeitspapier vorzeitig um weitere drei Jahre. „Marcel und Schahriar spielen beide eine bedeutende Rolle im Trainerteam von Peter Bosz“, begründet Rudi Völler den Abschluss. „Sie bekleiden für den sportliche ...

->Wartemarkenausgabe im Rathaus schließt am 27. Juni nachmittags etwas früher
Aufgrund personeller Engpässe und der aktuell hohen Temperaturen wird am morgigen Donnerstag, dem 27. Juni, die Wartemarkenausgabe im Rathaus ausnahmsweise nachmittags etwas früher als üblich beendet, nämlich bereits um 15:30 Uhr anstatt um 16:00 Uhr. Davon sind alle im Rathaus ansässigen Bereiche des Fachbereichs Bürger und Straßenverkehr betroffen, also das Meldewesen, das ...
Leverkusen: Ein Platz für Kinder und Jugendliche?!


Die 11 nächsten Termine:
29.06. 14:30 5. Interkulturelles Schnellschachturnier - Europäischer Schachpokal Leverkusen
02.07. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
07.07. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag Juli 2019
07.07. 11:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Grillfest
08.07. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
10.07. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
12.07. 17:00 Rheindorfer Burgknappen - Sommerfest
13.07. 14:00 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Sommerfest
15.07. Sommerferien
15.07. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
16.07. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis


->13-Jährige bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Unfallverursacher geflüchtet - Zeugensuche!
Bei einem Verkehrsunfall in Wiesdorf ist am Montag (24. Juni) eine 13-jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt worden. Der flüchtige Unfallverursacher stieg nach einem kurzen Gespräch mit der 13-Jährigen wieder in seinen weißen Van/Transporter und setzte seine Fahrt fort. Nach ersten Ermittlungen soll die 13-Jährige gegen 16.30 Uhr mit ihrem Fahrrad den Gehweg der Manforter Straße in Ric ...

->A1: Einschränkungen auf dem nördlichen Kölner Autobahnring in den Sommerferien
In den NRW-Sommerferien kommt es im Kölner Norden und in Leverkusen zu mehreren Einschränkungen für den Verkehr. Ab Montag (15.7.) sind in der Anschlussstelle Köln-Niehl die beiden südlichen Schleifen gesperrt. Bis Ende August werden die Verbindungsfahrbahnen auf die endgültigen Dimensionen des A1-Ausbaus angepasst und dazu unter anderem Arbeiten an der Entwässerung und den Fahrbahnen der Anschlussstelle ausgeführt. Vom Kreuz Köln-Nord kommend ist dann keine Abfahrt auf die Industriestraße ...

->Peter-Michael Lange erhielt das Bundesverdienstkreuz
Im Morsbroicher Spiegelsaal erhielt Peter-Michael Lange gestern von Oberbürgermeister Uwe Richrath das Bundesverdienstkreuz im Namen des Bundespräsidenten verliehen. Nach seiner beruflichen Laufbahn bei ...

->Leverkusen: Ein Platz für Kinder und Jugendliche?!
Im Rahmen der CDU-Reihe "Offensive Lev 2030" diskutierten der Landtagsabgeordnete Jens Kamieth, Fraktionsvorsitzender Stefan Hebbel, Jugenddezernent Marc Adomat, Jugendamtsleiterin Angela Hillen und Marianne Hasebrink von der Caritas ...

->Tag der Hilfsorganisationen" am 06.Juli 2019 auf dem Rathausvorplatz
Wenn am Samstag, 6. Juli, Blaulicht über den Rathausvorplatz flackert, Sirenen ertönen und eine Menge Menschen im Rettungsdienst-Outfit unterwegs sind, ist das kein Ernstfall, sondern - ganz im Gegenteil - ein Grund zu feiern. In diesem Jahr begehen Berufsfeuerwehr, Malteser Hilfsdienst und das Deutsche Ro ...


Bundesverdienstkreuz für Peter-Michael Lange

->Antimoschee-Demo am Samstag
Kölner Polizeipräsidium bestätigt die angemeldete Demonstration des „Aufbruchs Leverkusen“ gegen den Bau einer orientalischen Protzmoschee mit Kuppel und Minarett an der Poststraße in Manfort. Am Samstag, den 29.06.2019 kann daher im Herzen des Leverkusener Stadtteils Manfort der Demo-Aufzug des Aufbruchs Leverkusen stattfinden. Die nunmehr von der Versammlungsbehörde ohne jede Auflage bestätigte Kundg ...

->A1/A3: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen am Sonntag
Am Sonntag (30.6.) ist im Autobahnkreuz Leverkusen von 6 bis 18 Uhr die Verbindung von der A1 aus Dortmund kommend auf die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg lässt ihn dieser Zeit die Fahrbahnmarkierung erneuern. Eine Umleitung ist mit Rotem Punkt ausgeschildert. Auf der A3 stehen in diesem Zeitraum in Fahrt ...

->Preis für Deutschlands besten Gerber-Azubi
Felix Wengenroth, Mitarbeiter des Spezialchemie-Konzerns LANXESS, bekommt am heutigen Dienstag, 25. Juni, den Förderpreis des Vereins für Gerberei-Chemie und -Technik e.V. zur Anerkennung des wissenschaftlichen und technischen Nachwuchses verliehen. Während eines Fachkongresses der International Union of Leather Technologists and Chemists Societies (IULTCS) in Dresden vom 25. bis 28. Juni 2019 wird Wengenroth im Bereich Gerbereitechnologie au ...

->Bahnstadt-Mittwoch „Bahnstadt West – Am Bahnhof Opladen entsteht ein Fahrradparkhaus“
Die beliebte Informations- und Veranstaltungsreihe „Bahnstadt-Mittwoch“ wird am Mittwoch, 03.07.2019, mit dem Thema Fahrradparkhaus am Bahnhof Opladen fortgesetzt. Wie viele Fahrradstellplätze wird das Parkhaus bieten? Wann stehen diese zur Verfügung? Wie stärkt dieser Mobilitätsbaustein in direkter Nähe zu dem Bahnhof Opladen und dem Zentralen Omnibusbahnhof die Nutzung des ÖPN ...

->Start der Aktion zur Unterstützung ratsuchender Eltern
Das Netzwerk Frühe Hilfen Leverkusen startet in Kooperation mit dem Jugendamt sowie mit Unterstützung des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) eine neue Aktion zur Unterstützung ratsuchender Eltern. Die Geburt eines Kindes ist ein schönes Ereignis. Doch einige Eltern geraten in belastende Situationen, mit denen sie alleine nicht fertig werden. Rat und Hilfe bieten in solchen schwierigen Lebenslagen das Elterntelefon als Angebot des ...

E-Autos


->13. Kreissynode des Kirchenkreises Leverkusen am 28./29.06.2019
Thematische Schwerpunkte der 113. Ordentlichen Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Leverkusen bilden der Abschlussbericht des Projekts „Diakonie 2020“, das Seelsorgekonzept, Berichte der Kirchengemeinden und die Jahresabschlüsse des Diakonischen Werks sowie des Kita-Verbundes. Vertreterinnen und Vertreter der 12 Gemeinden in Leverkusen, Langenfeld, Monheim, Leichlingen und Burscheid treffen s ...

->BINGO in der Doktorsburg
Die nächste Bingo Veranstaltung in der Doktorsburg/Haus der älteren Bürger, Rathenaustr. 63 findet am Donnerstag den 27.06.2019 um 14:30 Uhr statt. Alle Interessierten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. ...

->Informationsabend: „Kinderwelten- Medienwelten“
Die Kindertagesstätte und Familienzentrum, Am Quettinger- Feld 28, lädt am 3. Juli um 19.30 Uhr zu einem Informationsabend: „Kinderwelten- Medienwelten“ ein. Im Mittelpunkt stehen die Fragen, wie die unterschiedlichen Medien auf Kinder wirken, was sie verstehen und was, für welches Alter, geeignet ist. Diese Fragen ...

->Erster Leverkusener UV-Schutz-Tag
Sommer, Sonne, draußen sein. Im Sonnenschein toben und spielen oder einfach die Seele baumeln lassen. Um das schöne Sonnenwetter in vollen Zügen genießen zu können, ist ein achtsamer Umgang mit der ultravioletten (UV) Strahlung der Sonne wichtig. UV-Strahlung gilt als Hauptursache für die Entstehung von Hautkrebs. Am 22. Juni fand von 14:00 bis 18:00 Uhr der erste "Leverkusener UV-Schutz-Tag" auf dem Gelände des NaturGuts Ophoven statt. Dabei wurde die Stadt Leverkusen von der Deutschen Krebshil ...

->Sommerferienprogramm 2019
Nur noch kurze Zeit und die schönsten Wochen des Jahres, die Sommerferien, beginnen. Wie in jedem Jahr hat der städtische Fachbereich „Kinder und Jugend“ in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern wie z.B. dem Sportbund Leverkusen, dem Bayer Reiterverein, dem Fanprojekt Leverkusen und zahlreichen anderen Einrich ...

Gedenken für die Opfer von Flucht und Vertreibung


->Kindersommerfest in Quettingen
Am Samstag; 13. Juli; findet in der Zeit von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr, in der Kindertagesstätte und Familienzentrum Am Quettinger-Feld 28 ein Kinder- Sommer- Fest statt. Ein buntes Programm und eine große Hüpfburg bieten viel Spaß und auch für das leibliche Wohl ist mit einen internationalen Buffet gut gesorgt. ...

->Stadtteilfrühstück in der Doktorsburg
Das Team der Doktorsburg lädt Sie am Mittwoch, 26.06.2019 um 10.00 Uhr zum Stadtteilfrühstück ein. Angesprochen sind Menschen , die sich in zwangloser Atmosphäre unterhalten, austauschen und sich vielleicht zu weiteren Aktivitäten verabreden möchten. Als Frühstücksgast wird Frau Irina Herz vom Arbeiter Samariter Bund Leverkusen erwartet. Unkostenbe ...

->19. EVL-HalbMarathon -Nachbericht
Die 19. Auflage des EVL-HalbMarathons ist Geschichte Bei nahezu traumhaften Bedingungen gingen ca. 4500 Teilnehmer an den Start der verschiedenen Wettbewerbe. Während die einen ihr Bestes auf der Strecke gaben, warteten die Familien und Freunde sehnsüchtig auf dem Opladener Marktplatz und der Kölner Straße auf die ersten Finisher des Tages (Top 3 Ergebnisse finden Sie im Anhang). Mit den Tönen ...

->Tag der Offenen Tür in der Musikschule am 30. Juni
Am Sonntag, dem 30. Juni, ist es ab 11.00 Uhr wieder soweit: Die Musikschule der Stadt Leverkusen lädt zum Tag der offenen Tür, dem alljährlichem großen Sommerfest für die ganze Familie, in die Friedrich-Ebert-Str. 41 in Leverkusen ein. Der ganztätige Reigen durch die Welt der Musik beginnt mit der Eröffnung durch das Kinder- und Jugendblasorchester auf dem Vorplatz ...

->Als Patient selbst operieren? Ja, aber nur am Gummibär
Anfang 2019 hat das Klinikum die modernste Version des OP-Roboters da Vinci® X in Betrieb genommen. Zur öffentlichen Präsentation wird am 6. Juli 2019 im Rahmen eines Patientenseminars ein da Vinci® X-OP-Roboter in der Eingangshalle aufgebaut. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung einmal selbst die Arme des Roboters zu bedienen und in Vorträgen mehr über die Anwendung und Vorteile zu erfahren. Bereits seit 2008 setzen die Leverkusener Urologen, Gynäkologen und Bauch ...

->Zusammen im Quartier - Kinder stärken - Zukunft sichern
Etwa 450.000 Euro insgesamt stehen in Leverkusen aus Landes- und ESF-Mitteln seit diesem Jahr für Projektförderungen zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut zur Verfügung. Sie werden in Leverkusen eingesetzt, um sogenannte „Kümmerer“ einzustellen, die in den verschiedenen Sozialräumen der Stadt persönliche Beratungen und Hilfestellungen anbieten. Gekoppelt an bestehende Einrichtungen wie den Manforter Laden, den Alkenrather Familientreff und die Stadtteiltreffs in Opladen und in Rheindorf-Nord ist das bis Ende 2020 vom Land NRW finanzierte Projekt „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ ein weiterer Baustein zur Verbesserung der sozialen Chancen in Leverkusen. Gleich in vier Sozialräumen kann Leverkusen von der Fördermaßnahme profitieren: In Manfort und Alkenrath sowie Rheindorf und Opladen. Dort liegen nach Erhebungen der städtischen Statistikstelle die Zahlen der Bürgerinnen und Bürger im erwerbsfähigen Alter, die von der Grundsicherung (SGB II) leben, zum Teil deutlich über dem städtischen Mittelwert. Auch Minderjährige mit ausländischen Pass und deutsche Doppelstaater sind dort im Vergleich zu anderen Stadtteilen häufiger zu finden. Entsprechend sind Kinder und Jugendliche, die hier aufwachsen, eher auf Unterstützung angewiesen, um sich zurechtzufinden und qualifizierte Bildungsabschlüsse zu erlangen. Ihnen und ihren Familien eine Zukunftsperspektive zu geben und Chancengleichheit herzustellen, ist Hauptaufgabe des Projektes „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“. In fachbereichsübergreifender Zusammenarbeit der Dezernate „Umwelt, Bürger und Soziales“ und „Schule, Kultur, Jugend und Sport“ mit dem Diakonischen Werk und der Katholischen Jugendagentur Leverkusen werden gezielt junge Heranwachsende bei Bildungsübergängen beziehungsweise der Einmündung in Ausbildung oder Arbeit unterstützt. Bei der Katholischen Jugendagentur ist das Projekt in Rheindorf im Januar 2019 gestartet, in Opladen ab Mitte Februar. Die „Kümmerinnen“ Hanne Niemeier-Heidelmann und Sonja Skandy arbeiten bereits seit mehreren Jahren in der Offenen Jugendberufshilfe und sind erfahrene Beratungsfachkräfte im Bereich Übergang Schule Beruf. Seit dem 1. April ist mit Mira Alfer zusätzlich eine Stelle Projektassistenz für beide Stadtteile besetzt. In Opladen beträgt die Fördersumme ca. 114.100 Euro für 24 Monate, für Rheindorf wurden ca. 118.600 Euro für 22,5 Monate bewilligt. Beim Diakonischen Werk kümmern sich zwei Mitarbeiterinnen um zwei Quartiere: Iris Bich- Joppich ist seit 1. März die Quartierskümmerin für Alkenrath und Manfort. Dagmar Streiparth ist seit 15. Mai Quartiersassistentin für Alkenrath und Manfort. Frau Streiparth wurde neu eingestellt und Frau Bich-Joppich aus einem anderen Bereich übernommen. Insgesamt stehen für beide Quartiere ca. 218.000 Euro zur Verfügung. Die Kümmerer vor Ort haben die wichtige Aufgabe als eine Art Coach zu fungieren. Mit niederschwelligen Aktionen sollen in Zusammenarbeit mit den etablierten sozialräumlichen Strukturen neue Angebote geschaffen werden, die eine Teilhabe der Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Familien an der städtischen und nachbarschaftlichen Gemeinschaft ermöglichen und fördern.
->Bürgersprechstunde des CDU-Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz in Wiesdorf
Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz lädt zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ein. Sie findet statt am Montag, 8. Juli 2019, von 15:00 – 16:30 Uhr, Bürgerbüro, Friedrich-Ebert-Str. 96, 51373 Leverkusen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich mit Fragen und Anregungen an den Abgeordneten wenden wollen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
->43. Leverkusener Reitertage auf dem Teitscheider Hof
Bei hochsommerlicher Temperaturen gingen heute die 43. Reitertage der RSG Leverkusen auf dem Teitscheider Hof u.a. mit einem S-Springen, dem Jump&Drive und dem Grußwort des Oberbürgermeisters zu Ende.
->Für gute Kultur parkt man auch weiter entfernt
Bereits um 16:30 strömten die Massen in den Wuppermannpark zum Schlebuscher Volksfest, um um 18:00 in den kostenlosen Genuß von Brings zu kommen. 90 Minuten vor der Veranstaltung war auch der ca. 900m von der Bühne entfernte Lehrerparkplatz des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums überfüllt. Von murrenden Besuchern ob des weiten Weges ist nichts bekannt. Das Konzert war nicht nur kostenlos für die Besucher sondern auch für die Steuerzahler. Vielleicht sollte der Museumsverein nochmals sein Parkplatzkonzept überdenken.
->Neun Weltrekorde beim Integrativen Sportfest
Optimale Bedingungen, neun Weltrekorde und viele Bestleistungen: Das 9. Integrative Sportfest des TSV Bayer 04 Leverkusen bot mit seinem attraktiven Teilnehmerfeld wieder einmal Parasport auf dem höchsten Niveau. Johannes Floors und Irmgard Bensusan knackten jeweils gleich zwei Weltrekorde. Leverkusens Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann frohlockte schon die ganze Woche, dass die Bedingungen top sein könnten – und als nach dem ersten 100-Meter-Lauf der Rückenwind gerade so noch zulässig war, sah er sich bestätigt. Dabei musste er kurz zuvor noch schlechte Nachrichten verkraften: Frederike Koleiski, David Behre, Markus Rehm und Felix Streng konnten krankheits- oder verletzungsbedingt nicht starten, auch der Paralympics-Zweite Atsushi Yamamoto, der mit dem japanischen Team schon zwei Wochen in Leverkusen verbracht hatte, meldete sich ab. „Wenn du so ein Starterfeld auf die Beine stellst und dann deine eigenen Athleten nicht dabei sein können, schmerzt das immer. Das tut mir echt leid für sie“, sagte Frischmann, der von seinen restlichen Athletinnen und Athleten vor einer tollen Zuschauerkulisse dann aber reihenweise starke Zeiten und Weiten präsentiert bekam – neben vier Weltrekorden, einem Europa- und zwei deutschen Rekorden gab es zudem 17 Bestleistungen. Rekordjäger Nummer eins war Johannes Floors, der schon im Vorlauf mit 10,74 Sekunden eine Hundertstel unter der 100-Meter-Weltrekordmarke blieb – und im Finale dann angetrieben von der Konkurrenz durch Leverkusens Sprinter Carl Magnus Seeliger und dem Wattenscheider Alexander Kosenkow sich auf 10,66 Sekunden verbesserte und das Rennen hauchdünn gewann. Über die 200 Meter ließ der 24-Jährige dann 21,22 Sekunden folgen – wieder Weltrekord: „Ich fühle mich gut. Die Zeiten waren überragend und ich hätte das so aus dem Training heraus nicht erwartet. Ich liebe das Integrative Sportfest.“ Irmgard Bensusan tat es ihm gleich und stellte im Vorlauf über 100 Meter ihren eigenen Weltrekord von vor vier Wochen in Nottwil mit 12,72 Sekunden ein. Über 200 Meter blieb sie acht Hundertstelsekunden unter ihrer Nottwil-Rekordmarke und sprintete nach 26,15 Sekunden ins Ziel – Weltrekord. Nun müssen diese noch von World Para Athletics anerkannt werden, dem Para-Leichtathletik-Weltverband, um offiziell zu sein. Gejubelt wurde auch bei Tom Sengua Malutedi, der sich im Hochsprung schon für die Weltmeisterschaft im November in Dubai qualifiziert hatte und nun über 100 Meter erstmals unter zwölf Sekunden blieb. In 11,85 Sekunden ersprintete er sich einen neuen Europarekord in seiner Startklasse. Johannes Bessell rannte mit dem ehemaligen Parasport-Praktikanten Henri Hansert als Tempomacher in 4:11,28 Sekunden zur WM-Norm über 1500 Meter, die gleichzeitig ebenso eine neue deutsche Rekordzeit bedeuteten wie die 5:01,95 Sekunden von Franziska Dziallas auf der gleichen Distanz. Die tollen Bedingungen nutzen konnte auch Bastian Börsch, der mit 13,81 Sekunden erstmals unter der 14-Sekunden-Marke blieb und im Weitsprung mit 5,28 Metern gleich fünf Mal über fünf Meter sprang, was ihm zuvor im Wettkampf nie gelungen war. Noah Bodelier sprintete in 12,61 Sekunden zu einer Bestzeit und ließ mit 6,26 Metern eine Bestweite folgen. Das gelang auch Tim Jürgens, der 13,52 Sekunden und 4,76 Meter am Ende stehen hatte. Moritz Hoffmann blieb mit 1:01,77 Sekunden knapp zwei Sekunden unter seiner alten 400-Meter-Bestzeit und Merve Petruck war mit 14,95 Sekunden über 100 Meter und 31,39 Sekunden über 200 Meter schneller unterwegs als je zuvor. Dazu gesellten sich tolle Leistungen der ganz jungen Athletinnen und Athleten, die teilweise ihren ersten Wettkampf machten und am nächsten Morgen beim Schnuppertraining noch wertvolle Tipps von Paralympicssieger Heinrich Popow bekamen. Auch die internationalen Athleten wussten die Bedingungen zu schätzen, so sprintete der 17-jährige Ntando Mahlangu über 200 und 400 Meter zu einem neuen Weltrekord in seiner Startklasse. Der Brite Kyron Duke stieß im Duell mit Paralympicssieger Niko Kappel 14,19 Meter und klaute dem Deutschen den Weltrekord, den dieser erst wenige Wochen zuvor vom Polen Bartosz Tyszkowski zurückerobert hatte – wobei auch Kappel mit 13,90 Metern eine gute Weite zeigte. Der Waliser Harrison Walsh stieß 15,50 Meter und freute sich über einen Weltrekord, die Japanerin Erina Yuguchi stellte mit 21,46 Sekunden über 100 Meter ebenfalls eine neue Weltrekordmarke auf. Dazu gab es vier Europa-, drei Asien und drei Afrika-Rekorde. Parasport-Geschäftsführer Frischmann zog in jedem Fall eine positive Bilanz nach dem Sportfest, machte sich mit Blick auf den nächsten Termin am 3. Juli 2020 aber schon Gedanken: „Wir hatten einen Teilnehmerrekord und bekamen auch von den nichtbehinderten Teilnehmern viel Lob für die familiäre Atmosphäre. Die Helfer waren fantastisch, aber wir waren organisatorisch echt am Anschlag. Im kommenden Jahr wird unser Sportfest für die deutschen Athleten die letzte Möglichkeit zur Paralympics-Qualifikation für Tokio sein, da könnte das Ganze noch mal eine Nummer größer werden. Die Planungen starten schon jetzt.“

Weitere Nachrichten