Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Scholz zum Ehrenmitglied der Quettinger Bürgerschützen ernannt
Dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz wurde gestern beim diesjährigen Schützenfest die besondere Würdigung der Ehrenmitgliedschaft in der Bürgerschützengesellschaft Quettingen e.V. 2006 zuteil. Aus den Händen des Leverkusener Oberbürgermeister und Ehrenmitglied 2017, Uwe Richrath, wurden ihm die Plakette und die Urkunde überreicht. SCholz: "Ich danke dem 1. Vorsitzenden Thorsten Steinke und dem 1. Geschäftsführer Rainer Weis für diese Auszeichnung. Ich werde sie mit Ehren tragen und freue mich ...

->Bis 2023: Bayer 04 verlängert Vertrag mit Leon Bailey
Bayer 04 Leverkusen und Leon Bailey haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt: Der neue Kontrakt des 21-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2023. Das gab die Vereinsführung im Rahmen der Saisoneröffnung bekannt. Leon Bailey war im Januar 2017 vom belgischen Erstligisten KRC Genk nach Leverkusen gewechselt. Ans ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 20.08.18Borkumstr.Dechant-Krey-Str.Düsseldorfer Str. ...

->Innenbandriss im linken Knie bei Baumgartlinger
Bayer 04 Leverkusen muss etwa zwei Monate auf Julian Baumgartlinger verzichten. Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft zog sich im DFB-Pokal-Spiel beim 1. CfR Pforzheim kurz vor der Pause in einem Zweikampf einen Innenbandriss im linken Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung am späten Samstagabend, 18. August. Der 30-Jährige wird konservativ behandelt. ...

->Gelungener Test der Werkselfen während der Saisoneröffnung
Erstmals präsentierte sich der neue Kader der Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen den eigenen Fans. Zahlreiche Zuschauer waren trotz gutem Wetter in die Ostermann-Arena gekommen, um unter anderem die neuen Gesichter in Reihen der Werkselfen und natürlich den neuen Trainer Robert Nijdam unter die Lupe zu nehmen. Die Zuschauer sahen dabei einen entspannten 31:20 (20:8)-Testspielsieg der Elfen ü ...
14. Kunstnacht am 5.10.


Die 11 nächsten Termine:
16.07. Sommerferien
19.08. 15:00 TuS Rheindorf - GW Nippes (Kreispokal 2. Runde)
20.08. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
22.08. 11:00 Schlossgeschichten mit Alevetta
26.08. 15:00 TuS Rheindorf - SC Hitdorf III (Kreisliga D)
01.09. Reitsportverein Rheindorf e.V. - Reitturnier
02.09. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag September
02.09. 11:00 Bund der Vertriebenen Leverkusen - Tag der Heimat
02.09. 15:15 FC Leverkusen - TV Hoffnungsthal (Bezirksliga)
09.09. Freiwillige Feuerwehr Rheindorf - Sommerfest
09.09. 15:00 TuS Rheindorf - Roland Bürrig II (Kreisliga D)


->Konstanze Klosterhalfen mit deutscher Jahresbestzeit
Konstanze Klosterhalfen vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag beim Diamond League-Meeting in Birmingham über 3.000 Meter Platz sechs erkämpft. Mit 8:41,37 Minuten setzte sich die 21-Jährige an die erste Stelle der deutschen Saison-Rangliste. Ihr Klubkollege Mateusz Przybylko wurde eine Woche nach seinem Europa-Meistertitel im Hochsprung ebenfalls Sec ...

->Elfen zeigen heute ihr neues Gesicht
Heute ist es endlich soweit, das Warten hat ein langersehntes Ende. Das neuformierte Werkselfen-Team präsentiert sich im Rahmen der diesjährigen Saisoneröffnung erstmals dem heimischen Publikum. Ab 14 Uhr stehen die Türen der Ostermann-Arena für alle Fans, treuen Begleiter und Unterstützer offen, um 15 Uhr kommt es dann zum Showdown. Die Schützlinge von Chefcoach ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder nach einer Woche Pause die Übersicht der aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht: Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke 27.05.16 – 24.08.18 Neubau der Dhünnbrücke ...

->Fernseher mit fremden PayPal-Account gekauft - Betrüger gesucht
Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach zwei flüchtigen Betrügern. Die Unbekannten stehen im Verdacht im Internet einen Fernseher mit einem fremden PayPal-Account gezahlt zu haben. Nachdem die Gesuchten das hochwertige Gerät am Abend des 28. März, in Leverkusen-Hitdorf in einen weißen Kombi mit Anhänger geladen hatten und damit weggefahren waren, bekam der Verkäufer (42) die Nachricht über die Rückbuchung der PayPal-Zahlung. Die Polizei fragt: ...

->Pro NRW gegen erhöhte Fraktionszuwendungen
Zu den geplanten Erhöhungen der Fraktionszuwendungen nimmt PRO NRW folgendermaßen Stellung: CDU und SPD wollen mal wieder mehr Geld. Der Leverkusener Steuerzahler soll dies dann richten. Die beiden Parteien wollen die Zuwendungen an Fraktionen im kommenden Jahr um 8 Prozent erhöhen. Wieder einmal wird offenkundig, dass die Altparteien sich auf Kosten unserer Steuerzahler hemmungslos bereichern. Wä ...


Pressekonferenz vor Dt. Meisterschaften

->Bayer widerspricht Berichterstattung der „WirtschaftsWoche“ zu Dicamba-Klagen
Die „WirtschaftsWoche“ berichtete in der Ausgabe vom 17.08.2018 und in der Vorabmeldung vom 16.08.2018, dass Landwirte aus Arkansas und South Dakota neue Sammelklagen zu Dicamba am Bezirksgericht St. Louis eingereicht hätten. Diese Darstellung ist falsch: Bayer stellt klar, dass es sich bei diesen Klagen – die sich außer gegen ...

->Grillverbot für alle öffentlichen Flächen am Sonntag 19. August
Das Niederschlagsdefizit in den letzten Monaten bedingt auch eine aktuelle Brandgefahr. Die Regenfälle der letzten Tage reichen bei Weitem noch nicht aus, um diese Brandgefahr endgültig zu reduzieren. Die jeweilige Brandgefährdungslage ergibt sich aus dem Brandgefährdungsindex des DWD für Köln-Stammheim (die auf das Leverkusener Stadtgebiet bezogen nächstgelegene Station). Dieser ist eingeteilt in 5 Graslandbrandstufen, von 1 (ungefährlich) bis 5 ...

->Auch Leverkusener Vereine profitieren vom Start der Heimatförderung in Nordrhein-Westfalen
Die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach hat das Programm für Heimatförderung gestartet. Insgesamt stehen dafür 150 Millionen Euro bis zum Jahr 2022 zur Verfügung. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: "Unter dem Motto `Fördern was Menschen verbindet` wird die CDU-geführte Landesregierung in den kommenden vier Jahren vor allem das ehrenamtliche Engagement unt ...

->Hitdorfer Hafenfest mit neuen Programmpunkten
Mitte September ist es im Hitdorfer Sporthafen und auf dem Clubgelände in Hitdorf wieder soweit: Der Yacht-Club Wuppertal-Hitdorf mit seinem besonderen Rheinpanorama lockt nicht nur seine Mitglieder, Angehörige und Sportsfreunde sondern auch Nachbarn und Interessierte aus seinem großen Einzugsgebiet zum ...

->„Matze“ aus Birmingham ins ZDF-Sportstudio
Die mediale Präsenz geht weiter: Am Samstag (18. August) gibt es im Aktuellen Sportstudio erneut Leichtathletik. Und zwar mit TSV-Goldjunge Mateusz Przybylko. Um den TV-Auftritt zu realisieren, wird der 26-Jährige nach seinem Start beim Diamond League-Meeting in Birmingham rasch zurück nach Deutschland geflogen. „Ey, die haben mich beflügelt“, jubelte „Matze“ Przybylko am Samstagabend nach seinem ...

32. Bierbörse eröffnet


->SPD und CDU wollen mehr Geld
Die Fraktionen, Gruppen und Einzelvertreter im Rat der Stadt Leverkusen erhalten abhängig von ihrer Größe auf Grundlage der Gemeindeordnung Zuwendungen. Diese Zuwendungen sind immer ein sensibles Thema. Schnell kommt der Verdacht auf, Parteien und Gruppen würden sich auf Kosten der Steuerzahler bereichern. „Dies ist natürlich nicht so! Wir möchten aufzeigen, wo derzeit ein Problem mit diesen Zahlungen besteht“, erläutern ...

->Tödliche Talente – eine Krimilesung mit Musik
Konzert trifft auf Lesung, Lesung auf Konzert – Autor Hagen Thiele und die Musiker Dennis Lichtenthäler und Martin Kohl von „Paul war’s“ haben sich zusammengetan, um gemeinsam einen Abend im Zeichen kriminell guter Unterhaltung zu bieten. Für Leseratten steht der Fußballkrimi „Tödliches Talent“ auf dem Plan, Musikfreunde dürfen sich auf den deutschsp ...

->„Lesen verleiht Flügel“: Oje, ein Buch!
Am Donnerstag, 23. August, liest Vorlesepatin Heike Scheerer-Buchmeier das Bilderbuch „Oje, ein Buch!“ von Lorenz Pauli und Miriam Zedelius vor: Juri bekommt ein Buch. Frau Asperilla soll es vorlesen - doch die Smartphone-Gewohnte kommt mit dem Um-blättern nur klar, weil Juri ihr hilft. Er zeigt, fragt, spekuliert und mutet Frau Asperilla die haarsträubende Geschichte einer unerschrockenen Maus zu. D ...

->Nach Naturkatastrophe: Staatsanwaltschaft Nîmes bestätigt Tod des vermissten Jugendcamp-Betreuers
„Wir haben nun traurige Gewissheit und sind alle zutiefst betroffen über den Verlust unseres ehrenamtlichen Mitarbeiters und Freundes“, sagte Jörg Esser, erster Vorsitzender des Vereins „Jugendförderung St. Antonius Leverkusen e. V.“. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Nîmes handelt es sich bei der am Montag im Fluss Ardèche gefundenen Männerleiche um den seit Donnerstag, 9. August, vermissten Betreuer des Jugendcamps. Auch ...

->Bayer: Bedingungen für Beginn der Monsanto-Integration erfüllt
Die Integration von Monsanto in den Bayer-Konzern kann beginnen. Nachdem Bayer am Donnerstag den Verkauf bestimmter Crop-Science-Geschäfte mit einem Umsatzvolumen von insgesamt rund 2,2 Milliarden Euro an BASF vollständig abgeschlossen hat, sind die Voraussetzungen dafür erfüllt. Bayer ist bereits seit dem ...

Der Rheindorfer Zachäus ist erwacht


->Wann kommt das Fahrradverleihsystem?
Im Dezember vergangenen Jahres hat der Rat der Stadt Leverkusen beschlossen, dass ab Mitte des Jahres 2018 ein Fahrradverleihsystem mit 150 Fahrrädern an 40 Verleihstationen in Wiesdorf, Opladen und Schlebusch zur Verfügung steht. Nun ist August und das Fahrradverleihsystem lässt auf sich warten. Dazu erklä ...

->Bierbörse abgebaut
1,5 Tage nach Abschluß-Konzert des Meisters deutet auf dem Bierbörsen-Gelände außer den großen Toiletten-Wagen den vier Zeltstangen nur noch wenig auf die 32. Leverkusener Bierbörse hin. Wer die 33. Bierbörse kaum erwarten kann, sollte sich den 09. - 12. August 2019 im Kalender markieren. ...

->Reparaturwertstatt am Samstag, 25.08.2018, 10-16 Uhr, im AWO-Seniorenzentrum Tempelhofer Straße
Zum Ende der Sommerferien findet die Reparaturwertstatt im August im AWO-Seniorenzentrum, Tempelhofer Straße 2, statt. Am Samstag, 25.08.2018, zwischen 10 – 16 Uhr, gibt es wieder ehrenamtliche Hilfe bei der Reparatur von Fahrrädern, S ...

->14. Kunstnacht am Freitag, 5. Oktober
Anke Holgerson und Biggi Hürtgen (beide KulturStadtLev) präsentierten heute zusammen mit Kulturdezernent Marc Adomat die bisher größte Kunstnacht am fünften Oktober. 50 Standorte (teilweise mit mehreren Präsentationen) werd ...

->Table-Talk des Freundeskreises Bracknell-Leverkusen
Der Partnerstadtverein Freundeskreis Bracknell-Leverkusen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem nächsten englischsprachigen Table-Talk ein. Es ist eine Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen mit Bezug zu England vorgesehen. Der Table-Talk findet am Montag, 10.09.2018, um 17:30 Uhr im Bruno-Wiefel-Haus des GBO in ...

->Sommerführung durch die Bahnstadt
Am Dienstag, 21. August, 17.00 Uhr, lädt das Team der nbso GmbH erneut zu einer Führung über das ehemalige Bahn-Ausbesserungswerk ein. Treffpunkt ist der Fuß der Campusbrücke an der Werkstättenstraße in 51379 Leverkusen-Opladen. Von dort ist ein sehr guter Blick auf die bereits gedrehte Campusbrücke möglich. Im Anschluss daran geht es weiter zur „Ostseite“, die den Besuchern im Laufe der Führung genau erläutert wird. Die Sommerführung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Termin: Dienstag, 21. August, 17.00 Uhr, Fuß der Campusbrücke, Werkstättenstraße, 51379 Leverkusen-Opladen
->Tiefgarage Goetheplatz wegen Markierungsarbeiten geschlossen
Nachdem die im Herbst des letzten Jahres probeweise im 3. UG der Tiefgarage durchgeführten Beschichtungs- und Markierungsarbeiten auf den Laufflächen zur Erhöhung der Rutschfestigkeit den gewünschten Erfolg gebracht haben, sollen nun die restlichen Ebenen mit dem gleichen mehrstufigen Verfahren bearbeitet werden. Die Arbeiten werden in der Zeit vom 17. bis 20. August 2018 durchgeführt. Aus diesem Grund wird die unterste Ebene am Freitag, 17. August, ganztägig gesperrt und die Tiefgarage bereits ab 18.30 Uhr geschlossen. Es dürfen grundsätzlich keine Autos in der Tiefgarage verbleiben. Am Samstag, 18. August, bleibt die Tiefgarage komplett geschlossen. Für Montag, 20. August, sind Restarbeiten geplant, die im laufenden Betreib durchgeführt werden können, so dass die Tiefgarage ab diesem Tag wieder wie gewohnt zur Verfügung steht.Verwaltungsgebäude Goetheplatz
->Denise Krebs: Außenbandriss nach Sturz-Drama
Denise Krebs vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich am Sonntag im EM-Finale über 5.000 Meter bei ihrem fatalen Sturz über eine vor ihr hingefallene Athletin einen Riss des Außenbandes am linken Sprunggelenk zugezogen. Das hat eine Magnetresonanztomografie (MRT) ergeben. Zudem mussten etliche Schnittwunden genäht werden, die sich die frühere Studenten- und Militär-Vize-Weltmeisterin durch Spikestritte nachfolgender Läuferinnen zugezogen hatte. „Umso bemerkenswerter, wie sie sich noch durchgebissen hat“, würdigte Heim- und Bundestrainer Sebastian Weiß ihren dennoch erkämpften 14. Platz. Denise Krebs darf in der nächsten Woche wieder leicht mit Radfahren anfangen
->Unbürokratische Hilfe bei der Ausweisbeschaffung
Bei der Überflutung des Zeltlagers an der Ardèche haben viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Gepäck und damit auch ihre Ausweispapiere verloren (Lt. Verein haben nur "Einige Eltern" um Unterstützung geben)". Oberbürgermeister Uwe Richrath sagte bei der Rückkehr der Gruppe am Samstag den Betroffenen unbürokratische Hilfe zu. Die Stadt wird bei der Beschaffung neuer Ausweispapiere behilflich sein und stellt zentrale Ansprechpartner bereit, um die Betroffenen bei der Antragstellung und der möglichst raschen weiteren Abwicklung zu unterstützen. Betroffene können sich an den Verein Jugendförderung St. Antonius e.V. wenden, der dann die entsprechenden Kontakte vermittelt.Ein wenig Show diese Pressemitteilung. Die Stadt hätte sich auch direkt an die Teilnehmer wenden können.
->Seit 10 Jahren im Einsatz: Gesundheitsmediatoren für Migranten
Eine gute gesundheitliche Versorgung darf nicht an Sprachschwierigkeiten oder kulturellen Missverständnissen scheitern. Vor zehn Jahren wurde daher das Projekt „Mit Migranten für Migranten – interkulturelle Gesundheit“ – abgekürzt MiMi – in Leverkusen ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projektes wurden engagierte Migranten und Migrantinnen zu Gesundheitsmediatoren ausgebildet. Sie informieren ihre Landsleute, die Sprachschwierigkeiten haben, über das deutsche Gesundheitssystem sowie über weitere gesundheitliche Themen und leisten so einen Beitrag zu „gesunden Integration“ von Menschen mit Migrationshintergrund. Dabei bezieht das MiMi-Projekt systematisch lokale und regionale Netzwerke mit ein. Genauso können Gesundheitsmediatoren von Institutionen, Gruppen oder einzelnen Personen für Informationsveranstaltungen über die Stadtverwaltung Leverkusen telefonisch unter 0214-406-5055 oder per E-Mail an dorothea.skerhut@stadt.leverkuseen.de angefragt werden. Die pronova BKK begleitet das MiMi-Projekt seit dessen Gründung als Kooperationspartner. Der kulturelle, soziale und religiöse Hintergrund von Menschen ausländischer Herkunft unterscheidet sich teils sehr von den deutschen Gewohnheiten. Spürbar ist dies in vielen Bereichen des Alltags, auch in der Medizin. „Neben sprachlichen Barrieren kann auch die Unwissenheit über Versorgungsmöglichkeiten verhindern, dass Migrantinnen und Migranten bestehende Angebote nutzen und sich um ihre Gesundheit kümmern“, sagt Ulrich Rosendahl, Ressortleiter Markt bei der pronova BKK. Die Krankenkasse unterstützt das Projekt MiMi, damit Menschen mit Migrationshintergrund direkt in die Gesundheitsförderung eingebunden werden und das deutsche Gesundheitssystem besser kennen lernen. „Unser Ziel ist eine Gesundheitsversorgung für alle“, so Ulrich Rosendahl, „daher haben wir in den letzten zehn Jahren beispielsweise die Honorare der Mediatoren übernommen oder Informationsmaterial in der landeseigenen Sprache drucken lassen.“ Seit der ersten Stunde als Gesundheitsmediatorin im Einsatz Von Anfang an dabei war die kurdische Syrerin Ruhjin Murad. Sie nahm vor zehn Jahren an einer Schulung zur Gesundheitsmediatorin teil und wurde als Projektkoordinatorin ausgewählt. Seitdem führt sie Informationsveranstaltungen für Migranten über das deutsche Gesundheitssystem sowie über weitere Themen der Gesundheitsförderung und der Prävention durch. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten der Vorträge zählen die Themen Vorsorge und Früherkennung, Schutzimpfungen, Kindergesundheit und seelische Gesundheit. An den Veranstaltungen nehmen Teilnehmer aus unterschiedlichen Herkunftsländern teil. Die Gruppengröße schwankt zwischen 8 und 35 Personen. Die Vorträge finden in Flüchtlingsunterkünften, Schulen, religiösen Einrichtungen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Kulturzentren statt. Ruhjin Murad berichtet von positiven Erfahrungen sowie einer guten Zusammenarbeit: „Durch die vielfältigen und regelmäßigen Fortbildungen, die vom Fachbereich Soziales der Stadt Leverkusen angeboten werden, wird mein Wissen als Mediatorin erweitert und auf den neuesten Stand gebracht. Das positiven Feedback, das ich sowohl von den Teilnehmern selbst als auch von den jeweiligen Kursleitern erhalte, motivieren mich weiterhin als Mediatorin aktiv zu bleiben und für meine Landsleute den Zugang zum deutschen Gesundheitssystem zu erleichtern.“ Durch die Entwicklung im Bereich der Zuwanderung in den letzten Jahren hat die Tätigkeit von Ruhjin Murad als arabischsprachige Mediatorin einen besonderen Stellenwert gewonnen. Seit dem letzten Jahr arbeitet sie daher intensiv mit der JOB Service Beschäftigungsförderung Leverkusen gGmbH (JSL) zusammen. Im Jahr 2017 wurde das JSL-Angebot „Gesundheitslotse für Flüchtlinge“ in die Landesinitiative „Gesundes Land NRW 2017“ aufgenommen. Das Angebot beinhaltet eine persönliche Betreuung und Begleitung durch den JSL-Sozialpädagogen. Die Sozialpädagogen werden durch die niederschwelligen, kultursensiblen Informationsveranstaltungen der Gesundheitsmediatoren unterstützt und ist ein Beispiel einer gelungenen Kooperations- und Vernetzungsarbeit.

Weitere Nachrichten