Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht: Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status ZOB Wiesdorf 08.05.17 – Frühsommer 19 Umbau ZOB TBL Die Heinrich-von-Stephan-Straße ist als Einbahnstraße ausgewiesen. Die Zufahrt ...

->Pflanzsaison: Neue Bäume für Leverkusen
Zurzeit werden vom Fachbereich Stadtgrün im gesamten Stadtgebiet neue Bäume gepflanzt. 98 Bäume wurden dazu in der vergangenen Woche geliefert. Im Herbst 2019 ist eine weitere größere Pflanzaktion von ca. 170 Bäumen vorgesehen. Es handelt sich bei den Ersatzpflanzungen um Bäume mit einem Stammumfang von 18 bis 20 Zentimetern. Pflanzungen in dieser Größe zeigen wesentlich bessere Anwuchserfolge als Bäume mit größerem Stammdurchmesser. Dabei setzt die Verwaltung an vielen Stellen auf die Verwendu ...

->Straßeninstandsetzung des Rad- und Fahrweges der Wilhelm-Leuschner-Straße
Voraussichtlich vom 28.02. bis zum 06.03.19 lassen die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen AöR (TBL) die Fahrbahndecke in der Verlängerung der Wilhelm-Leuschner-Straße instand setzen. Betroffen ist der Bereich von der Carlo-Mierendorff-Straße bis zur Zufahrt zum Kleingärtnerverein Burgloch e.V. Die Erneuerung der Fahrbahndecke erfolgt unter einer Vollsperrung für den gesamten Bauabschnitt. Die Fußgänger werden seitlich an der Baustelle vorbeigeführt. Für die Radfahrer wird eine Umleitung ü ...

->Bürgerbeteiligung Rheindorfer Platz
Am Donnerstag, 14. März, findet unter der Leitung der Bezirksvorsteherin Regina Sidiropulos im großen Saal der Gaststätte Norhausen ab 17.30 Uhr die, von der Bezirksvertretung I beschlossene, Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Rheindorfer Platzes statt. ...

->Stadtteilentwicklung Wiesdorf – neue Förderanträge zum Programmjahr 2019
Mit dem Umbau des Busbahnhofs Wiesdorf ist eine zentrale Maßnahme des Integrierten Handlungskonzepts Leverkusen-Wiesdorf (InHK Wiesdorf) zurzeit in Bau, die Aufwertung des Funkenplätzchens ist in diesem Rahmen mit Hilfe von Städtebaufördermitteln bereits verwirklicht. Nun werden weitere wichtige Projekte der Stadtteilentwicklung zur Förderung bei der zuständigen Bewilligungsbehörde eingereicht. Als nächstes großes Bauprojekt kommt der Quartierstreffpunkt Dönhoffstraße/Alte Feuerwache Moskau ...
Spektrum-Ausstellung eröffnet


Die 11 nächsten Termine:
24.02. 14:45 FC Leverkusen - SV Westhoven-Ensen (Bezirksliga)
28.02. Weiberfastnacht
01.03. Karnevalszug in Hitdorf
02.03. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
03.03. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)
04.03. Rosenmontag (Zug in Opladen)
06.03. Aschermittwoch
08.03. Internationaler Frauentag
10.03. 15:00 TuS Rheindorf - TSV 07 Merheim II (Kreisliga D)
11.03. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
13.03. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->Rheinbrücke Leverkusen: Eingriffe in die Altablagerung Dhünnaue werden streng kontrolliert
Sämtliche Eingriffe in die Altablagerung Dhünnaue im Zuge des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke finden unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen statt und werden streng kontrolliert. Alle Arbeiten entsprechen den Auflagen aus dem Planfeststellungsverfahren. Gegenteilige Behauptungen, die heute (21.2.) in Leverkusen vorgebracht wurden, weist Straßen.NRW zurück. Insbesondere unangemeldete und ungenehmigte " ...

->Illegal über die Rheinbrücke: Keine Zollabfertigung
Im Rahmen europaweiter Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs führte der Verkehrsdienst der Polizei Düren am Mittwoch Lkw-Kontrollen durch. Von der B 56 wurden die Fahrzeuge in das Gewerbegebiet "Im Großen Tal" gelotst und dort unter die Lupe genommen. Unterstützt wurde die Polizei vom Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Köln und Fachdienststellen des Kreises Düren. Nicht alltäglich war die Bitte eines Brummifahrers aus der Ukraine: Eine Zolldienststelle hatte die Abfertigung seine ...

->Personenfahndung nach schwerem Raub in Steinbüchel
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem Unbekannten, der an einem schweren Raub am Sonntagmorgen (20. Januar) in Steinbüchel beteiligt gewesen sein soll. Drei Räuber hatten zwischen 9 und 10 Uhr am Hirzenberg zwei Ehepaare mit einer Schusswaffe bedroht, sie gefesselt und den Tresor ausgeräumt. Mit Bargeld, einer ...

->WDR-Intendant Tom Buhrow zum Tod von Peter Rüchel: "Er hat etwas Neues, Aufregendes, bis heute Einzigartiges geschaffen"
Peter Rüchel, Mit-Erfinder der legendären WDR-Musiksendung "Rockpalast", ist am 20. Februar 2019 in seiner Wahlheimat Leverkusen gestorben. Er wurde 81 Jahre alt. WDR-Intendant Tom Buhrow: "Der Tod von Peter Rüchel erfüllt uns mit Trauer. Mit dem Rockpalast haben er und Regisseur Christian Wagner vor mehr als 40 Jahren etwas Neues, Aufregendes und Ein ...

->Nico Menzel dicht am Hausrekord
Nico Menzel vom TSV Bayer 04 Leverkusen ist am Samstag in Birmingham im US-Bundesstaat Texas über 200 Meter nur um eine Hundertstel an seiner Hallen-Bestzeit vorbei geschrammt. Mit 21,37 Sekunden steht der 21-Jährige nun an 10. Stelle. In Birmingham belegte er Platz vier. Nico Menzel studiert in den USA. ...


Sportlerempfang

->Selbsthilfegruppe Diabetes
Am Mittwoch den 27. Februar 2019 trifft sich die Selbsthilfegruppe Diabetes um 18.00Uhr im Alten Bürgermeisteramt in Schlebusch, Berg.-Landstr. 28, zu einem Erfahrungsaustausch Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen. Ein barrierefreier Zugang ist außer für Scooter möglich. ...

->Öffnungszeiten der Zulassungsstelle werden wieder erweitert
Wie bereits mitgeteilt, konnte zum 21.01.2019 das neue EDV-Verfahren in der Zulassungsstelle erfolgreich eingeführt werden. Nachdem die Mitarbeiter sich gut in das neue Verfahren eingearbeitet haben, sollen jetzt auch die Öffnungszeiten zum 06.03.2019 wieder erweitert werden. Ab dem 06.03.2019 wird daher die Zulassungsstelle wieder am Mittwochvormittag für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Wartemarke ...

->CDU Opladen: Das Remigiuskrankenhaus braucht eine Lösung für das Parkplatzproblem
Für die CDU in Opladen ist eine Lösung des Parkplatzproblems am Remigiuskrankenhaus sehr wichtig. Wenn dort schon die Beschäftigten keinen Parkplatz finden, finden ihn auch die Kranken nicht. Das schadet dem Krankenhaus. Offensichtlich ist, dass bei der Erweiterungsplanung schlichtweg zu wenig Parkplätze eingeplant wurden, sonst bestünde das Problem nicht. Für die CDU Opladen ist der billige Populismus von Opladen Plus erneut unerträglich. Den Beschäftigten hier zu versprechen, man könne a ...

->CDU Leverkusen wird bei der Kommunalwahl 2020 mit einem eigenen Oberbürgermeisterkandidaten ins Rennen gehen
Nachdem die CDU Opladen und Bürrig-Küppersteg den öffentlich gewordenen Wunsch des CDU-Kreisvositzenden Frank Schönberger OB-(Kandidat) zu werden bereits im letzten Jahr per Pressemitteilung unterstützt hatten meldete sich heute die Kreispartei und verkündete, daß sie im nächsten Jahr mit einem eigenen Kandidaten zur OB-Wahl antreten wird: "Die CDU Leverkusen hat am vergangene ...

->Mateusz Przybylko Dritter in Düsseldorf
Drei Tage nach den deutschen Hallenmeisterschaften gingen vier TSV-Athleten beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf an den Start. Hochspringer Mateusz Przybylko belegte Rang drei. Rebekka Ackers lief persönliche Bestzeit über 800 Meter. Als frisch gekürter deutscher Hallenmeister ging Mateusz Przybylko in Düsseldorf auf Höhenjagd. Mit 2,25 Meter blieb d ...

WGL-Neubauten an der Unstrutstr.


->Mehrere Verletzte auf der Bundesautobahn 3
Am heutigen Mittwochnachmittag (20. Februar) sind auf der Bundesautobahn 3 bei einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und Köln-Mülheim mindestens sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Die Autobahn ist derzeit in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt. Polizisten leiten den Verkehr ab dem Autobahndreieck Heumar um und führen die aufgestauten Fahrzeuge zur nächsten Ansch ...

->Gutachterergebnis: Verbund sichert dauerhaften Bestand der kommunalen Kliniken in Leverkusen und Solingen
Prüfung durch Unternehmensberatung kommt zu einem positiven Ergebnis. Die wohnortnahe Gesundheitsversorgung der Krankenhäuser als jeweiliger Maximalversorger soll demnach dauerhaft erhalten bleiben, im Verbund weiter ausgebaut und auf ein medizinisch höheres Niveau geführt werden. Die Gremien müssen jetzt entscheiden, ob sie diesen Weg gehen wollen. Das im September 2018 i ...

->Der Wein-Detektiv für alle Fälle
Eine kleine Weinhandlung in der historischen Siegburger Altstadt: hier ist Heinz-Juergen Kaup Filialleiter. Es ist seine erste berufliche Station nach dem Studium. Im Schatten der St. Michael Abtei liegt der denkmalgeschützte Backsteinbau, der den Laden und einen Gewölbekeller mit schier endlosen Weinflaschenregalen beheimatet. Sieben Jahre arbeitet er in Siegburg, sieben schöne Jahre, ein geglückter Einstieg in das Berufsleben. Dann kommt ein Anruf vom Bayer Weinkeller aus Leverkusen – soll er ...

->Rheindorfer Gesundheitsreihe 2019: „Adipositas - Bedeutung für die Gesundheit und Behandlungsmöglichkeiten"
In Rahmen der Nachhaltigkeit der sozialen Stadt Rheindorf wird die Gesundheitsreihe mit Vorträgen zur Gesundheit in 2019 fortgesetzt. Am Donnerstag, dem 21. März 2019, informiert Frau Dr. Angelika Alfes, Leiterin des Zentrums für Metabolische & Adipositas Chirurgie sowie Ernährungsmedizinerin am Klinikum Leverkusen zum Thema „Adipositas ...

->Leverkusener Quartett für Hallen-EM nominiert
Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat vier Asse vom TSV Bayer 04 Leverkusen für die Hallen-Europameisterschaften nominiert, die am übernächsten Wochenende (1. bis 3. März) im schottischen Glasgow stattfinden. Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hatte den Glasgow-Start am Sonntag bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig mit sein ...

Bilanzpressekonferenz Sparkasse


->Hitdorfer Zug startet als erster Zug am nächsten Freitag
Unter dem Motto "Wenn bunte Jecke durch Hetdörp trecke" startet am Freitag der Hitdorfer Zug wie gewohnt als erster Leverkusener Zug bei traditionell schönen Wetter (so Zugleiter Michael Braune). Die Aufstellung beginnt um 13:00 zwischen der Hitdorfer Straße / Heerweg (Standort Zugleitung) und der Rheinufe ...

->CDU Opladen fordert Lückenschluss des Wupperradwegs im Jahr 2019
An dem herrlichen Wochenende waren viele Radfahrer entlang der Wupper von Opladen mit dem Fahrrad Richtung Wiesdorf, Hitdorf und oder zum Rhein unterwegs und ärgerten sich wieder einmal. Der Lückenschluss des Radwegenetzes als Abzweigung von der Kastanienallee entlang der Wupper bis zum Weg Richtung Tierheim wird von vielen Radlern und Radverbänden schon lange Jahre gefordert und ist im ...

->Leverkusener Tollitäten im Landtag
Das Hitdorfer Dreigestirn und der Leverkusener Prinz waren heute auf Einladung der Leverkusener Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz und Josefa Lux zu Gast im närrischen Landtag bei dem Tollitäten aus ganz NRW begrüßt wurden. Vor dem närrischen Landtag zeic ...

->Glasverbot an Karneval 2019
Der Rat der Stadt Leverkusen hat in seiner Sitzung am 29.09.2014 beschlossen, für die nachfolgenden Jahre ein Glasverbot für den Bereich Leverkusen- ...

->Celtic Spirit on Organ“ in der Reihe „Internationalen Orgelforum“
Im dritten Saisonkonzert der Reihe „Internationales Orgelforum“ präsentieren Andrea Will (Querflöte) und Hans-André Stamm (Orgel) am kommenden Sonntag ein Programm unter dem Titel „Celtic Spirit on Organ“. In der Bielertkirche Opladen erklingen Werke, die ihren Hintergrund im keltischen Kulturkreis haben – komponiert von Ralph Vaughan Williams, Edwin Lemare, Hans-André Stamm u.a. Andrea Will studierte Flöte an der Hochschule für Musik Köln bei Hans-Martin Müller und an der Folkwang-H ...

->Sperrungen während der Karnevalszüge 2019
Karnevalszug Hitdorf am 01.03.2019: • Sperrung des Zugweges ab 12.00 Uhr. • Während der kompletten Sperrzeit der Hitdorfer Straße gelten die Ringstraße und die Langenfelder Straße als Umleitungsstrecke. • Wie in den Vorjahren stehen die Busse nach Zugende auf der Ringstraße und der Hitdorfer Straße. • Der gebührenfreie Parkplatz am Hitdorfer See, Langenfelder Straße, steht wieder zur Verfügung. • Abschleppmaßnahmen beginnen frühzeitig. Karnevalszug Schlebusch am 02.03.2019: • Sperrung des Zugweges ab 11.00 Uhr. • Wie in den Vorjahren steht begrenzter Parkraum am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium zur Verfügung. • Abschleppmaßnahmen beginnen frühzeitig. • Analog zum letzten Jahr erfolgt die Sperrung der Von-Diergardt-Straße zwischen der Bergischen Landstraße und der Martin-Luther-Straße ab ca. 10.45 Uhr. In dem Zwischenstück wird wieder ein Sanitätszelt aufgebaut. Karnevalszug Wiesdorf am 03.03.2019: • Sperrung des Zugweges ab 10.30 Uhr. • Gebührenfreier Parkraum für ca. 900 Fahrzeuge befindet sich unter der Stelzenautobahn an der Marienburger Straße. • Abschleppmaßnahmen beginnen frühzeitig. Karnevalszug Lützenkirchen (Holzhausen) am 03.03.2019: • Sperrung des Zugweges ab 12.30 Uhr. • Abschleppmaßnahmen beginnen frühzeitig. Karnevalszug Opladen am 04.03.2019: • Sperrung des Zugweges ab 10.30 Uhr. • Parkmöglichkeiten bietet das Parkhaus Kantstraße mit 350 Stellplätzen. Ab 10.30 Uhr kann dieses nur noch von der Düsseldorfer Straße / Günther-Weisenborn-Straße aus angefahren bzw. verlassen werden. • Abschleppmaßnahmen beginnen frühzeitig.
->Warnmeldung der Polizei vor betrügerischen E-Mails
Die Polizei Köln warnt vor betrügerischen E-Mails, mit denen Schadsoftware verschickt wird. Insbesondere Kölner Seniorenvertretungen melden einen starken Eingang von bedrohlichen Nachrichten bei ihnen verbundenen Senioren. "Es ist aber kein Phänomen, von dem nur Ältere betroffen sind", erläutert Kriminalhauptkommissar Dirk Beerhenke. "Grundsätzlich kann jeder mit einem E-Mail-Konto zum unfreiwilligen Empfänger sehr gefährlicher Spionagesoftware werden", sagt der Experte für vorbeugende Cyberkriminalität von der Polizei Köln. Aus Seniorenkreisen würden die Polizei Köln zurzeit nur deshalb verstärkt Meldungen erreichen, "weil wir mit diesen besonders gut vernetzt sind", erläutert Beerhenke. Die E-Mails kommen von augenscheinlich vertrauten Absendern und weisen zum Beispiel auf offene Rechnungen hin. Öffnet der Empfänger einen Anhang der Mail oder klickt er auf einen Link, führt das zum unbemerkten Herunterladen so genannter Phishing-Software. Täter können so zum Beispiel persönliche Zugangsdaten stehlen oder Adressen aus dem Mailprogramm missbrauchen. Die Fälschungen sind selbst für Experten nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen. Teilweise werden Empfänger mit ihren richtigen Namen angesprochen. "Die gut organisierten und technisch hervorragend ausgerüsteten Täterbanden sollten nicht unterschätzt werden", warnt Dirk Beerhenke. Die Polizei rät: Öffnen Sie nur Anhänge in E-Mails, die vorher angekündigt wurden. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall telefonisch beim Absender, ob er wirklich eine solche Mail verschickt hat. Kommunikation mit Online-Händlern sollten registrierte Kunden grundsätzlich über das Kundenportal führen. Informationen zum Schutz vor Datenklau bietet das Landeskriminalamt auf seiner Internetseite oder das Sicherheitsportal des eco-Verbandes der Internetwirtschaft e. V. in Kooperation mit der Polizei Köln unter www.susii.koeln.
->Zuversicht vor der Jugend-Hallen-DM
Mit Medaillen-Ambitionen reist der TSV Bayer 04 Leverkusen am Wochenende zu den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften mit Winterwurf nach Sindelfingen. Für einen Knüller könnte Marlene Meier sorgen. Die U18-Hürdensprinterin möchte die ältere U20 ärgern. Im Juli letzten Jahres wurde Marlene Meier über 100 Meter Hürden Deutsche Vize-Meisterin der U18. Auch in diesem Jahr ist die Tochter von Hochsprung-Olympiasiegerin Heike Henkel und dem Zehnkampf-Olympiasechsten von 1992 Paul Meier noch in der U18 startberechtigt. Doch die 16-Jährige sprüht vor Ehrgeiz und scheut auch den Vergleich mit bis zu drei Jahre älteren nicht, obwohl deren Hürden 84 statt 76 Zentimeter hoch sind. Sowohl bei den Nordrhein- als auch bei den NRW-Hallenmeisterschaften düpierte die Athletin von Trainer Markus Irrgang die Mitbewerberinnen und holte sich die Titel in der U20. In der nationalen Saisonrangliste steht Marlene Meier mit den Mitte Januar vor heimischer Kulisse gelaufenen 8,66 Sekunden an vierter Stelle. In Sindelfingen scheint der Einzug ins Finale der besten Acht also greifbar, vielleicht sogar der Sprung aufs Podest. Tim Eikermann chancenreich Disziplinkollege Tim Eikermann, der Vorjahres-Sechste, hat in diesem Jahr national ebenfalls die viertbeste Zeit erzielt. „Er macht einen gefestigten Eindruck. Wenn er die Stabilität aus den ersten Rennen mitnimmt und noch ein wenig mehr attackieren kann, hat er gute Chancen“, kommentiert Trainer Markus Irrgang. Auch Luke Zenker geht als Vierter ins Rennen. Der vorjährige Deutsche U16-Meister im Stabhochsprung hat sich zuletzt enorm gesteigert und ist bereits bei 4,80 Metern angekommen. Mit im Wettkampf ist auch Finn Torbohm, der in der deutschen U20-Saisonrangliste mit 4,70 Metern zurzeit auf Platz neun steht. Für 3.000-Meter-Läuferin Alexandra Lang gilt das Vorjahres-Bronze als Orientierung. Ben Zapka reist mit der achtbesten 400-Meter-Zeit an, hat aber sicher noch Luft nach oben. Hochspringer Florian Hornig ist aktuell an siebter Stelle der Jahres-Bestenliste notiert. Hammerwerferin Alisha Dermane-Tiko steht an dritter Stelle der nationalen U18-Bestenliste, muss also bei den parallel ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Winterwurf beachtet werden. Auf den U18-EM-Siebten im Speerwurf David Schepp wartet die erste Bewährungsprobe in der U20. Bei den gleichzeitig stattfindenden Deutschen Langstaffel-Meisterschaften hoffen Berit Scheid, Lena Klaassen und Rebekka Ackers über 3x800 Meter auf eine Medaille. leichtathletik.de präsentiert Samstag und Sonntag ab 10 Uhr einen kommentierten Livestream.
->Öffnungszeiten zu Karneval 2019
Über die Karnevalstage gelten für die publikumsintensiven Fachbereiche der Stadtverwaltung unterschiedliche Öffnungszeiten: Weiberfastnacht, Donnerstag, 28. Februar: • Die Dienststellen des Fachbereichs Bürger und Straßenverkehr in Wiesdorf und in Opladen schließen an Weiberfastnacht um 11:11 Uhr, die Wartemarkenausgabe endet um 10:00 Uhr. Danach werden die Anliegen der noch wartenden Bürgerinnen und Bürger abgearbeitet. • Der Fachbereich Soziales (Sozialhilfe, Asylleistung, Wohn- und Elterngeld) und der Fachbereich Kinder und Jugend bleiben geschlossen, d.h. auch die Abendsprechstunden entfallen. • Da die Abteilung für Ordnungsangelegenheiten (301) im Fachbereich Recht und Ordnung wegen der Kontrollen zur Einhaltung des Glasverbots am Donnerstag komplett im Einsatz ist, bleiben das Fundbüro und die Gewerbemeldestelle für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Bußgeldstelle hat von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. • Zu Weiberfastnacht bleibt ebenfalls die Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf geschlossen, ebenso wie die Schul- und Stadtteilbibliothek Opladen. Die Zweigstelle in Schlebusch hat von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Freitag, 01. März: • Der Fachbereich Bürger und Straßenverkehr mit seinen Abteilungen und Dienststellen hat zu den normalen Zeiten geöffnet. • Fachbereich Soziales (Sozialhilfe, Asylleistung, Wohngeld, Elterngeld): 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr • Da die Abteilung für Ordnungsangelegenheiten (301) im Fachbereich Recht und Ordnung wegen der Kontrollen zur Einhaltung des Jugendschutzes beim Hitdorfer Karnevalszug am Freitag komplett im Einsatz ist, bleiben das Fundbüro und die Gewerbemeldestelle für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Bußgeldstelle hat von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet • Die Schul- und Stadtteilbibliothek Opladen ist geschlossen. An Rosenmontag, 04. März, bleibt die Stadtverwaltung geschlossen. Die Schul- und Stadtteilbibliotheken in Opladen und Schlebusch sind ebenfalls geschlossen. Veilchendienstag, 05. März: • Der Fachbereich Bürger und Straßenverkehr hat mit seinen Abteilungen und Dienststellen zu den normalen Zeiten geöffnet. • Fachbereich Soziales/Sozialhilfe: 8.30 bis 12.30 Uhr; Wohngeld- und Elterngeldstelle sind geschlossen. • Fachbereich Recht und Ordnung/Bußgeldstelle: 8.30 bis 12.30 Uhr; Ordnungs- u. Gewerbeangelegenheiten: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Es kann in der Karnevalszeit bei den einzelnen Fachbereichen zu Wartezeiten kommen. Deshalb empfiehlt es sich immer, zunächst anzurufen. Die städtischen Kindertagesstätten haben zu Weiberfastnacht nur bis mittags geöffnet, Rosenmontag sind alle Kitas geschlossen. Im Fachbereich Kinder und Jugend entfällt zudem an Weiberfastnacht die Nachmittagssprechstunde im Bereich Elternbeiträge. An der Musikschule findet an allen Tagen außer Rosenmontag Unterricht statt. Wie gewohnt geöffnet sind CaLevornia/Parksauna und Hallen- und Freibad Wiembachtal (Öffnungszeit Rosenmontag: 06.30 Uhr bis 13.00 Uhr). Ebenso ist das Museum Morsbroich karnevalsfreie Zone und hat geöffnet. Montags hat es regulär geschlossen. Das VHS-Servicecenter ist während der Karnevalstage von Donnerstag, 28.02.2019, bis einschl. Dienstag, 05.03.2019, geschlossen. Internetanmeldungen sind jederzeit möglich. Am Donnerstag, 28. Februar (Weiberfastnacht) und am Dienstag, 5. März, entfällt die Sprachberatung für „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“. Der nächste Termin ist Donnerstag, 7. März, von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Forum, Raum 239. Das Stadtarchiv hat an Weiberfastnacht normal geöffnet, von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Das Büro der Jugendkunstgruppen ist donnerstags, freitags und dienstags ganz normal besetzt. Es finden am Donnerstag und am Montag keine Regelkurse statt. Öffnungszeiten Kartenbüro im Forum an Karneval: Donnerstag, 28.02.2019 – 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Freitag, 01.03.2019 – 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Montag, 04.03.2019 – geschlossen Dienstag, 05.03.2019 – 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Öffnungszeiten der Jugendhäuser: Der Mädchentreff ist an Weiberfastnacht von 13.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Von Freitag bis einschließlich Veilchendienstag bleibt der Mädchentreff geschlossen. Das Jugendhaus Rheindorf hat an Weiberfastnacht von 15.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Von Freitag bis einschließlich Rosenmontag bleibt das Haus geschlossen. Das Haus der Jugend in Opladen hat an Sonntag und Rosenmontag geschlossen. Das Jugendhaus Lindenhof hat an Weiberfastnacht von 15.00 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Von Samstag bis einschließlich Rosenmontag bleibt es geschlossen. Das Jugend- und Bürgerhaus Schöne Aussicht hat an Weiberfastnacht von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Von Freitag bis einschließlich Aschermittwoch bleibt das Haus geschlossen. Öffnungszeiten Jobcenter AGL Heinrich-von-Stephan-Str. 6 a Donnerstag, 28.02.2019: 7:30 Uhr – 11:00 Uhr, nachmittags geschlossen Freitag, 01.03.2019: 7:30 Uhr – 12:30 Uhr Rosenmontag geschlossen Heinrich-von-Stephan-Str. 18 Donnerstag, 28.02.2019: 8:30 Uhr – 11:00 Uhr, nachmittags geschlossen Freitag, 01.03.2019. 8:30 Uhr – 12:30 Uhr Rosenmontag geschlossen An der Schusterinsel 3 Donnerstag, 28.02.2019: 8:00 Uhr – 11:00 Uhr, nachmittags geschlossen Freitag, 01.03.2019: 8:00 Uhr – 12:30 Uhr Rosenmontag geschlossen JOB Service Beschäftigungsförderung Leverkusen gGmbH Weiberfastnacht, 28.02.2019: 8.00 – 11.11 Uhr Freitag, 01.03.2019: 8.00 – 12.30
->Johanna Gastdorf aktiv für Wildbienen
Mehr als die Hälfte der 560 Wildbienenarten in Deutschland ist mittlerweile bedroht. Dabei ist die Insekten-Bestäubung so wichtig. Wer Äpfel, Birnen, Erdbeeren oder Himbeeren mag, dem sollte auch der Schutz der Wildbienen am Herzen liegen. Denn wir sind darauf angewiesen, dass die Wildbienen und andere Insekten unsere Kulturpflanzen bestäuben. Johanna Gastdorf setzt sich aktiv für den Wildbienenschutz ein und zeigt, dass Wildbienenschutz nicht schwer ist und leicht nachzumachen. Gemeinsam mit Hans-Martin Kochanek legt sie ein Beet an, auf der bald verschiedene Futterpflanzen für Wildbienen wachsen können. Johanna Gastdorf hat schon die letzten Vorarbeiten geleistet, denn zunächst muss der Boden von der Vegetation befreit werden. Denn wenn der Boden möglichst locker, nährstoffarm und Pflanzenfrei ist, können die Samen besser keimen. Auf den vegetationsfreien Aussaaten in bestehende Rasen oder Wiesen funktionieren in der Regel kaum. Zur besseren Verteilung des Saatguts mischen Hans-Martin Kochanek und Frau Gastorf die Aussaatmenge mit Sand im Verhältnis 1:2 oder 1:3. 1,5g Samen je qm reichen schon. Anschließend ist es wichtig, die Einsaatfläche zu walzen oder mit einem Brett am Fuß etwas in das Saatbeet anzudrücken. Ideal ist eine Einsaat ab Mitte März. Unter günstigen Bedingungen keimen die meisten Samen nachdem es warm wird innerhalb 2-4 Wochen. Etwa 8-12 Wochen nach der Aussaat kann man mit dem Blühbeginn rechnen. Jetzt wird die Wildblumenwiese ungefähr drei Monate blühen. Um das Blühen zu verlängern, sind noch Folgesaaten bis Ende April möglich. Im zweiten Jahr erblühen sowohl die (erneut versamten) Einjährigen, als auch die zwei- und mehrjährigen Arten. Das Beet jeweils im Herbst abmähen und das Mahgut etwas liegen lassen, damit es aussamen kann. Bei unseren Bodenverhältnissen in Leverkusen blüht so eine Wiese ungefähr 3 Jahre. Dann kann bei Wunsch neu eingesät werden. Falls in ihrem Boden noch viel Samen von „Gartenunkräutern“ ist, können diese eventuell sehr schnell wachsen. Wenn diese nach der Aussaat etwa 20, 30 cm hoch sind und aus den schon immer da gewesenen „Gartenunkräutern“ wie Melde besteht, sollte man die Fläche einmal mähen und das Schnittgut entfernen. Die Mahd schadet den eingesäten Arten auf keinen Fall. Hans-Martin Kochanek erläutert zwei Grundprinzipien, wenn es darum geht, Wildbienen und andere Insekten zu fördern: „Erstens: Es ist am besten, wenn es vom Frühjahr bis in den Herbst im Garten blüht. Es ist also darauf achten, sowohl früh-, mittel-, als auch spätblühende heimische Arten anzupflanzen, finden viele verschiedene Insektenarten stets ausreichend Nahrung in Ihrem Garten. Zweitens: Die richtige Blumenmischung. Es ist wichtig, dass keine Blumen mit gefüllten Blüten verwendet werden – da findet keine Biene Nektar. Gefüllte Blüten erkennt man daran, dass diese keine Staubblätter besitzen“. Hans-Martin Kochanek hat deshalb eine besondere Wildblumen-Mischung für Wildbienen mitgebracht. Der Biologe Dr. Paul Westrich, der sich seit über 40 Jahren intensiv mit Wildbienen auseinandersetzt, hat zusammen mit Bernd Dittrich von der Kräutergärtnerei Syringa Samenmischungen entwickelt. Sie enthält 35 ein-, zwei- und mehrjährige Arten und bleibt damit dauerhaft attraktiv. Viele im Handel befindliche Mischungen sind aus Sicht unserer Insekten eine reine Mogelpackung. Der Schwerpunkt liegt fast ausschließlich auf dem Show-Effekt der Blüten, nicht auf dem ökologischen Nutzen. Zu diesem Zweck werden viele Pflanzenarten mit gefüllten Blüten verwendet, bei denen die Staubblätter zu sterilen Blütenblättern umgewandelt sind. Derartige Blüten locken Insekten zwar an, bieten dann leider nur sehr wenig oder gar keine Pollen und Nektar an und können daher nicht zur Insektenernährung beitragen. Und da sind auch gezüchtete Arten oder nichteinheimische Pflanzen mit dabei. Denn viele exotische Arten können von unseren Insektenarten nicht verwertet werden. Die neu entwickelte Wildblumenmischung von Dr. Westrich und Bernd Dittrich liefert kein künstlich aufgedonnertes Blütenfeuerwerk, ist aber aus ökologischer Sicht um Längen sinnvoller. „Wildbienen werden diese Mischung lieben!“ sagt Dr. Hans-Martin Kochanek. Alle 35 Arten stellen jedoch ein wichtiges Nahrungsangebot für Honig- und Wildbienen dar, zu denen u. a. Seidenbienen, Pelzbienen, Mauerbienen, Holzbienen und Hummeln zählen. Zur Brutversorgung werden Nektar, aber vor allem Blütenpollen benötigt, den die Wildbienen an den angebotenen Pflanzen reichlich finden. Die Mischung kann man online (https://www.syringa-pflanzen.de), aber auch auf dem NaturGut Ophoven für 7,00 Euro bekommen. Sie reicht für 10 m².

Weitere Nachrichten