Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlichtBaustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status P+R-Parkplatz Rheinallee Anschlussstelle Wiesdorf (A 59) 02.01.18 - 31.12.20 Sperrung des Parkplatzes Straßen NRW Der P+R-Parkplatz ist ...

->Bäume pflanzen fürs Klima
Bäume sind wichtig im Kampf gegen den Klimawandel. Denn sie entziehen der Luft das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid (CO2), lagern ihn ein und produzieren Sauerstoff. Leider sind viele Bäume durch den Klimawandel gefährdet. Lange Hitzeperioden und z.B. der Borkenkäfer bedrohen den Waldbestand - auch hier in Leverkusen. Das NaturGut Ophoven organisiert deshalb gemeinsam mit der bundesweiten Kampagne Plant-for-the-planet und in Zusammenarbeit mit Förster Karl Zimmermann eine Baumpflanz-Aktion für ...

->Vertrag bis 2022 – Bayer 04 verlängert mit Cheftrainer Bosz
Bayer 04 Leverkusen setzt weiterhin auf Chefcoach Peter Bosz und dessen Trainerteam. Der Fußball-Bundesligist und der Niederländer verlängerten den zum Ende der aktuellen Saison auslaufenden Arbeitsvertrag bis zum 30. Juni 2022. Bosz hatte das Traineramt beim Werksklub am 1. Januar 2019 übernommen und Bayer 04 in der Rückrunde der vergangenen Bundesliga-Saison von Platz 9 aus in die Champions League ...

->Film zur Eröffnung des Wiesdorfer Busbahnhofes
Die Bürgerliste fremdelt noch etwas mit der modernen Welt. Man sah das Youtube-Video von der Eröffnung des Wiesdorfer Busbahnhofs und vermutete trotz Hinweises auf den Urheber in 42-Punkte-Schrift zu Beginn des Films gleich (zu Unrecht) die böse geldverschenderische Stadtverwaltung als Verursacher und stellte folgende Fragen an die Stadtverwaltung: "Mit Erstaunen konnte man ...

->"Kunstgenuss im Museum" in der Ausstellung „Liebes Ding"
Das Museum Morsbroich Leverkusen lädt jeweils Dienstags um 14.30 Uhr zu Kunstgenuss in der Ausstellung „Liebes Ding" ein. Die Ausstellung „Liebes Ding“ befragt das innige Verhältnis zwischen Mensch und Objekt. Die beteiligten Künstler*innen zeigen in Fotografien und Videos die Verstrickungen von Menschen und Dingen. Sie lassen Menschen ebenso zu Wort kommen wie die Dinge selbst, die ihre Geschichten erzählen. Und sie verändern mit einem mehr oder weniger kritischen Unterton Objekte und fügen ...
Denkmalschutz Lev


Die 11 nächsten Termine:
20.01. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
26.01. Rheindorfer Burgknappen - Streukoochesitzung
01.02. Rheindorfer Burgknappen - Herrensitzung
04.02. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treff Seniorenkreis
10.02. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
12.02. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
17.02. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
18.02. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treff Seniorenkreis
20.02. Weiberfastnacht
20.02. 10:00 Rheindorfer Burgknappen - In Nord steppt der Bär
21.02. Karnevalszug in Hitdorf


->TSV Bayer 04 Leverkusen bleibt nationale Nummer eins
Der TSV Bayer 04 Leverkusen führt auch 2019 die Rangliste der Vereine an, die der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) jedes Jahr anhand der Platzierungen der Athleten in den deutschen Bestenlisten erstellt. Insgesamt 283 Nennungen können die Leverkusener Athleten in der Saison 2019 vorweisen. Mit 66 Punkten Vorsprung auf den TV Wattenscheid 01 (217 Nennungen) führt der Traditionsklub das Ranking an. Mit 197 Nennungen belegt die LG Stadtwerke München den dritten Platz. Die Spitzenposition des ...

->Denkmalschutz als Herausforderung und Aufgabe – Baudezernat stellt Projekte vor
In der Reihe der Halbjahrespressegespräche des Baudezernates lud Baudezernentin Andrea Deppe gemeinsam mit ihren Fachbereichsleiterinnen und -leitern zu einem Rundgang in Opladen ein. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Denkmalschutz. Beginnend in der Schule Im Hederichsfeld wurden die verschiedenen Herausforderungen und Aufgabenfelder des Denkmalschutzes anhand von Projektbeispie ...

->Bayer und WuXi Biologics schließen Vereinbarung über den Erwerb einer Produktionsanlage
Die Bayer AG und WuXi Biologics (WuXi Bio) (aus der Leverkusener Partnerstadt Wuxi) haben vereinbart, dass die WuXi Biologics Germany GmbH einen Arzneimittelformulier-Betrieb von Bayer in Leverkusen betreiben und die dazugehörige Ausstattung erwerben wird. Dies in Kombination mit einem langfristigen Mietvertrag für das Gebäude. Die von WuXi Bio betriebene Anlag ...

->Närrische Lebenshilfe am 15.02.2020
In dieser Session erlebt die Familiensitzung der Närrischen Lebenshilfe ihre 40. Auflage und kann damit auf eine sage und schreibe vier Jahrzehnte lange Tradition zurückblicken. Von daher steht auch die 40 im Mittelpunkt der größten integrativen Karnevalsveranstaltung der Region für alle Menschen mit und ohne Behinderung am Samstag, 15. Februar 2020, 13.33 Uhr (Einlass 13.11 Uhr) im Lindenhof, Weiherstraße 49, in 51373 Leverkusen-Manfort. Zu unserer Jubiläumssitzung hat die Karnevalsges ...

->Nordrhein- und NRW-Titelkämpfe mit Top-Besetzung
Leverkusen ist am Wochenende (18./19. Januar) Schauplatz der Nordrhein-Hallen- und NRW-Winterwurf-Meisterschaften. Für die meisten Teilnehmer gilt der zweitägige Wettkampf als erster Formtest im noch jungen Jahr. Im Sprint der Männer meldet sich Extraklasse-Sprinter Aleixo Platini Menga nach sechsmonatiger Vakanz zurück. „Patini ist gut in Schuss“, sagt Trainer Hans-Jörg Thomaskamp vor der Saison-Premiere seines Schützlings, der 2018 mit 10,09 Sekunden schnellster Deutscher über 100 Meter war. ...


Kassenbon-Pflicht ärgert Gewerbetreibende

->Eine Nacht in Venedig
Zu Einstimmung auf die „fünfte Jahreszeit“ kommt das Theater Osnabrück mit einer Operette ins Forum, wie sie besser dafür nicht geeignet sein könnte: In Venedig tobt der Karneval. Herzog Guido von Urbino hat sich in der Lagunenstadt angekündigt und – wie in jedem Jahr – zu einem großen Maskenball eingeladen. Doch Guido ist nicht nur als großmütiger Gastgeber bekannt, sondern vor allem als gerissener Verführer. In diesem Jahr hat er es besonders auf B ...

->A-bei-LEV: Rodungsarbeiten und weitere Arbeiten in der Altablagerung Dhünnaue
Ab Montag (20.1.) finden in Leverkusen im Bereich der Nobelstraße und der Dhünn für voraussichtliche eine Woche Rodungsarbeiten statt. Hier wird das Baufeld für weitere Arbeiten zum Ausbau der A1 und den Verbindungsbauwerken im Autobahnkreuz Leverkusen-West vorbereitet. Während d ...

->Moped-Führerschein künftig mit 15 Jahren möglich
Nach den positiven Erfahrungen eines Modellversuchs in den neuen Bundesländern hat jetzt das Landeskabinett auch für Nordrhein-Westfalen den Moped-Führerschein mit 15 Jahren beschlossen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: „Künftig können junge Menschen schon ab ihrem 15. Lebensjahr den Moped-Führerschein Klasse AM für Krafträder mit einer Höchstgeschwindig ...

->Sportlerempfang 2019
Um die herausragenden Leistungen der Leverkusener Athletinnen und Athleten zu würdigen, ludt Oberbürgermeister Uwe Richrath gemeinsam mit dem Sportpark am Abend zur traditionellen Ehrungsfeier mit Eintrag in das Goldene Buch in den Spiegelsaal von Schloss Morsbroich ein. Beim Kamingespräch mit Moderator ...

->Frauen Union der CDU Leverkusen wählte einen neuen Vorstand
In der Mitgliederversammlung der Frauen Union, am heutigen Dienstag, 14.01.2020, wurde Marion Hölsken einstimmig zur Vorsitzenden der Frauen Union der CDU Leverkusen wieder gewählt. Die beiden Stellvertreterinnen Paloma Krassa und Gisela Schumann werden sie tatkräfti ...

Hauptversammlung Europa-Union


->„Jeckes“ Jubiläum der Feldmesse bei den Neustadtfunken Opladen
Auch in diesem Jahr werden sich die Neustadtfunken Opladen und Freunde bei einer karnevalistischen Messe den Segen für die Session geben lassen. Das 33. Jubiläum der Feldmesse findet am 25. Januar um 18:30 Uhr statt. Wie auch in den letzten 32 Jahren wird diese in der Kirche St. Elisabeth (Kölner Str. 139) abgehalten. Die Veranstaltung wird vom Felddekan Pfarrer Heinz-Peter Teller in kölscher Sprache zelebriert. Zum zweiten Mal wird Thomas Neubert die Feierlichkeit organisieren. Im Ansch ...

->Hubbard Street Dance Chicago (USA)
Hubbard Street Dance Chicago (HSDC), 1977 von dem Choreographen Lou Conte gegründet, steht heute unter der Führung des künstlerischen Leiters Glenn Edgerton, ehemals Direktor des Nederlands Dans Theater I und wird von 16 Tänzerinnen und Tänzern in der ganzen Welt repräsentiert. Während all dieser Jahre zeigte sich die Compagnie als innovative Kraft im zeitgenössischen Tanz – die New York Times nannte sie eines der wichtigsten Ensembles der amerikanischen Tanzszene. HSDC verbindet Jazz Dance, mod ...

->Kassenbon-Pflicht ärgert Gewerbetreibende
Die zum 1.1. eingeführte Kassenbon-Pflicht ärgert viele Leverkusener Gewerbetreibende. Wir sprachen mit Stefan Willeke von der Bäckerei Willeke ...

->Kronenschnitt bei den Pappeln am Dhünndeich
Der seit dem Frühjahr 2019 gesperrte Fußweg über den Schlebuscher Deich entlang der Dhünn kann voraussichtlich Anfang Februar wieder freigegeben werden. Zuvor werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an den bruchgefährdeten Pappeln Kronenschnitte durchgeführt, die die Gefahr des Astabwurfes beseitigen sollen. Die Arbeiten werden im Auftrag der Technischen Betriebe in enger Abs ...

->CDU verstärkt Bemühungen im Kampf gegen Kinderarmut
Die CDU-Fraktion beantragt eine gemeinsame Sitzung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Senioren zum Thema ,,Kinderarmut‘‘. Ziel soll sein, dass nach einem Vortrag zum Thema ,,Der Einfluss von Armut auf die Entwicklung von Kindern – Was tun?‘‘ von Nora Jehlsen ein neuer Arbeitskreis zum Thema ,,Kinderarmut‘‘ eingerichtet wird. Dabei sollen Vertreter von Politik und Zivilgesellschaft zusammengebracht werden und neue Konzepte un ...

Sportlerempfang 2019


->Tanztag mit Manfred Büsing (Hannover)
Am Samstag, den 8. Februar 2020 findet im Evangelischen Gemeindehaus in Quettingen (Kolberger Str. 16) ein Tanztag mit Manfred Büsing (Religionspädagoge) aus Hannover statt. „Frederick - (Tanz)Schätze fürs Leben sammeln“ Im bekannten Buch von Leo Lionni sammelt Frederick besondere Schätze für kalte Wintertage. Eine kleine Feldmaus nur - aber mit großem Horizont und weitreichender Empathie. Im Tanz (ob frei oder vertraut strukturiert), in der Musik, in Wort und Stille, im Einzel und ...

->Girls‘Day bei Covestro
Covestro nimmt zum fünften Mal am Girls‘Day teil. Das Chemie-Unternehmen bietet Schülerinnen an den drei NRW-Produktionsstandorten Leverkusen, Krefeld-Uerdingen und Dormagen die Möglichkeit, in verschiedene Berufe aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik hineinzuschnuppern. Bei Covestro erhalten die Teilnehmerinnen interessante Einblicke in IT, Produktio ...

->Nächstes Treffen der Selbsthilfegruppe Diabetes
Die Selbsthilfegruppe Diabetes trifft sich am Mittwoch, 22. Januar 2020, zum Erfahrungs- und Informationsaustausch. Zum Treffen um 18.00 Uhr im Alten Bürgermeisteramt in Schlebusch, Bergische Landstr. 28, sind Betroffene und Interessierte herzlich eingeladen. Ein barrierefreier Zugang (a ...

->Tatort im Forum
Im aktuellen Tatort "Kein Mitleid, keine Gnade" fungiert das Forum sowohl THW-Gebäude mit Tiefgarage als auch als Robert Görlinger Gymnasium. Görlinger war Kölner Oberbürgermeister. Noch bis zum 12.07.2020 läßt sich der Tatort mit Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) in der ardmediathek aufrufen. ...

->Jecke Schlebuscher Kindersitzung 19.Januar 2020
Im Reigen der Schlebuscher Karnevalssitzungen ist zunächst der karnevalistische Nachwuchs eingeladen. Die beliebte Jecke Kindersitzung am Sonntag, 19.Januar, beginnt um 14.11 Uhr im Feierraum der Gesamtschule Schlebusch, Ophovener Straße. Den kleinen und großen Jecken wird eine bunte tolle Sitzung geboten, unter der Regie des Kinder-Sitzungspräsidenten Marco Lutz. Der Leverkusener Prinz Kerbi I. mit Gefolge, das Kinderprinzenpaar der KG Neustadtfunkenmit den „Pänz vom Rosenhügel“, lustige Spi ...

->Mutmaßliches Diebesgut bei 28-jährigem Bonner sichergestellt - Polizei sucht Eigentümer
Ermittler des Kriminalkommissariats 36 der Bonner Polizei durchsuchten im Oktober auf richterlichen Beschluss die Wohnung eines 28-Jährigen in Bonn-Ippendorf. Der Mann stand im Verdacht, während seiner Arbeit als Reinigungskraft in privaten Haushalten Wertgegenstände entwendet zu haben. Er war im Raum Bonn/Köln/Leverkusen tätig. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zahlreiches potentielles Diebesgut und stellten dies sicher. Die Gegenstände, bei denen es sich u.a. um Schmuck, Uhren, Münzen und Wandgemälde handelt, konnten bislang noch keiner Straftat zugeordnet werden. Deshalb suchen die Ermittler die Eigentümer der mutmaßlich entwendeten Gegenstände und veröffentlichen Fotos auf der Internetseite der Bonner Polizei unter: https://bonn.polizei.nrw/sind-das-ihre-wertgegenstaende Wenn Sie Ihr Eigentum wiedererkennen, bittet die Polizei Bonn Sie, sich bei dem Kriminalkommissariat 36 unter der E-Mailadresse poststelle.bonn@polizei.nrw.de oder unter der Rufnummer 0228 15-0 zu melden.
->Früherer Bayer-Forschungsleiter Prof. Dr. Karl Heinz Büchel gestorben
Prof. Dr. Karl Heinz Büchel, ehemaliges Vorstandsmitglied der Bayer AG, ist am 10. Januar 2020 im Alter von 88 Jahren gestorben. Prof. Dr. Büchel gehörte dem Vorstand der Bayer AG vom 1. Juli 1977 bis 31. Dezember 1994 an. Während dieser Zeit zählte zu seinem Aufgabenbereich u.a. die Leitung des Vorstandsausschusses „Forschung und Entwicklung“. Am 1. Januar 1995 trat Prof. Büchel seinen Pensionsurlaub an. „Prof. Büchel hat die Forschung des Bayer-Konzerns fast zwei Jahrzehnte lang geprägt und war einer der herausragenden Wissenschaftler in der Geschichte unseres Unternehmens“, erklärt Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. „Unter seiner Leitung wurden zahlreiche bedeutende Medikamente und Pflanzenschutzwirkstoffe entwickelt, die zum Teil bis heute das Leben vieler Menschen weltweit verbessern.“ Karl Heinz Büchel wurde am 10. Dezember 1931 in Beuel geboren. Er studierte Chemie an der Universität Bonn, wo er 1958 promovierte und anschließend Assistentenfunktionen übernahm. Danach war er fünf Jahre in der internationalen Forschungsorganisation der Royal Dutch Shell Gruppe tätig. 1966 trat Büchel in das Wissenschaftliche Hauptlabor der Bayer AG ein. Er spezialisierte sich auf Pflanzenschutzforschung, wurde 1971 Leiter der Chemischen Forschung Pflanzenschutz im Forschungszentrum Elberfeld und übernahm 1975 die Leitung des Wissenschaftlichen Hauptlabors der Bayer AG in Leverkusen. 1976 wurde er als Direktor mit der Leitung des Zentralbereichs Zentrale Forschung der Bayer AG betraut. Ein Jahr später erfolgte die Berufung in den Vorstand der Bayer AG. 1975 wurde Büchel zum Honorarprofessor an der TH Aachen ernannt, an der er ab 1973 über Organische Chemie las. 1989 erhielt er einen weiteren Lehrauftrag und eine Honorarprofessur an der Universität Bonn. Die wissenschaftliche Tätigkeit von Prof. Büchel fand ihren Niederschlag in zahlreichen Publikationen und Patenten, vorwiegend auf den Gebieten der niedermolekularen Chemie, insbesondere des Pflanzenschutzes und der Pharma. Hier sind in erster Linie Synthesen neuer Antimykotika, Fungizide, Insektizide und Herbizide zu nennen, aus denen wichtige Handelsprodukte von Bayer wie Canesten™, Mycospor™, Bayleton™, Baytan™, Baycor™, Peropal™, Goltix™ und Folicur™ hervorgegangen sind. Für seine wissenschaftlichen Leistungen erhielt Prof. Büchel 1981 die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität München und 1985 der Universität Bielefeld. Zu seinen weiteren Auszeichnungen zählen das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und der Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. 1994 wurde er zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle, berufen. Darüber hinaus war Prof. Büchel Mitglied in zahlreichen Wissenschaftsinstitutionen, Akademien und Fachgesellschaften im In- und Ausland. Prof. Büchel hinterlässt eine Ehefrau und zwei erwachsene Kinder.
->Prominente Unterstützung für den Oberbürgermeisterwahlkampf von Markus Beisicht
Gestern fand im Gartensaal des Schloss Morsbroich, der mit über hundert Personen voll besetzt war, der Neujahrsempfang der Ratsgruppe des „Aufbruch Leverkusen“ statt. Als prominente Gastredner nahmen unter anderen die Kieler Landtagsabgeordnete Doris von Sayn-Wittgenstein, der Landtagsabgeordnete Andre Poggenburg aus Sachsen-Anhalt sowie der bekannte Aktivist Edwin Wagensveld von Pegida Niederlande teil. Die Referenten lobten unisono die jahrelange kommunalpolitische Arbeit von Markus Beisicht und sagten diesem eine tatkräftige Unterstützung für den anstehenden Kommunalwahlkampf zu. Der Aufbruch Leverkusen tritt bekanntlich bei den Kommunalwahlen am 13. September 2020 flächendeckend in Leverkusen an. Zugleich wird Markus Beisicht für das Amt des Leverkusener Oberbürgermeisters kandidieren. Beisicht selbst hielt eine kommunalpolitische Grundsatzrede und attackierte seine Mitbewerber scharf. Angesichts des Versagens der etablierten Politik in Leverkusen müssten neue unverbrauchte politische Kräfte den Altparteien Druck machen. Es sei skandalös, dass in Leverkusen nach wie vor hochdotierte Dezernentenposten nicht nach Qualifikation und Leistung sondern primär nach dem richtigen Parteibuch vergeben werden. CDU und SPD teilten sich nach wie vor die wesentlichen Posten der Stadtverwaltung und in den städtischen Tochterunternehmen dreist auf. Hier ein gut bezahlter Posten für die Schwarzen, dort einer für die Roten. Viele etablierte Kommunalpolitiker hätten zudem den Bezug zu den Bürgern verloren. Sie betrachten ihr kommunalpolitisches Engagement mitunter lediglich als Schlüssel zur Lösung der eigenen sozialen Frage auf Kosten der Steuerzahler. Zum Schluss erklärte Beisicht unter Beifall, dass nichts die Altparteien mehr ärgere als eine starke Aufbruch Leverkusen Formation im kommenden Leverkusen Stadtrat. Leverkusen.com hatte mangels Einladung keine Möglichkeit zur unabhängigen Berichterstattung
->17. Ökumenische Andaach op Schliebijer Platt am 18.Januar 2020
Vor Beginn der Schlebuscher Karnevalsveranstaltungen lädt die „KG Grün-Weiß“ bereits zum 17. Mal zur „Ökumenischen Andaach op Schliebijer Platt“ ein. Der Gottesdienst findet statt am Samstag, 18.Januar, 16.00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Andreas, an der Schlebuscher Fußgängerzone. Gebete und Gesänge werden in „Schliebijer Platt“ gehalten, zum 15.Mal mit dem Oswald-Ensemble, Büttgen, die für ihre Liedvertonung in Mundart bekannt sind. Mitwirkende: Die Pfarrer Jürgen Dreyer und Hendrik Hülz, sowie Ulrich von 0ppenkowski. Auch die „Schlebuscher Pänz“ gestalten die Andacht mit. Die große Besucherresonanz in den letzten Jahren zeigt die Akzeptanz in der Öffentlichkeit. Die Bevölkerung ist hierzu erneut herzlich eingeladen.
->Cello und Klavier im konzertanten Dialog
Mit einem Programm aus spätromantischer und neoklassischer Musik präsentieren sich der Cellist Valentin Priebus und die Pianistin Ursula Monter (Klavier) im Rahmen der Reihe „Konzerte Leverkusener Musiker“. Sowohl Priebus als auch Monter stammen ursprünglich aus der Leverkusener Region. Valentin Priebus ist inzwischen festes Mitglied in einem der führenden deutschen Orchester, dem NDR Elbphilharmonie Orchester in Hamburg. Ursula Monter ist seit vielen Jahren in Mainz u.a. an der dortigen Musikhochschule tätig und trat bereits einige Male in Leverkusen auf. Beide haben an renommierten Musikhochschulen, wie der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bzw. der Indiana University Bloomington (USA) studiert, ihre Ausbildung bei international tätigen Künstlern absolviert und eine Vielzahl an Auszeichnungen erhalten, darunter einen Echo Klassik sowie einen 1. Preis bei einem internationalen Kammermusikwettbewerb. Die "Konzerte Leverkusener Musiker" sind eine Kooperation von Bayer Kultur und KulturStadtLev. Programm: Sergei Rachmaninow - Vocalise op. 34 Nr. 14 Sergej Prokofjew - Sonate für Cello & Klavier op. 119 César Franck - Sonate A-Dur (in der Fassung für Cello & Klavier) Valentin Priebus (Violoncello) Ursula Monter (Klavier Termin: Sonntag, 19. Januar 2020 11:00 Uhr Ort: Schloss Morsbroich, Spiegelsaal Gustav-Heinemann-Str. 80 51377 Leverkusen (Alkenrath) Karten: 10 € (erm.: 7 €) Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über Internet: www.kulturstadtlev.de

Weitere Nachrichten