Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Denise Krebs: Außenbandriss nach Sturz-Drama
Denise Krebs vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich am Sonntag im EM-Finale über 5.000 Meter bei ihrem fatalen Sturz über eine vor ihr hingefallene Athletin einen Riss des Außenbandes am linken Sprunggelenk zugezogen. Das hat eine Magnetresonanztomografie (MRT) ergeben. Zudem mussten etliche Schnittwunden genäht werden, die sich die frühere Studenten- u ...

->Unbürokratische Hilfe bei der Ausweisbeschaffung
Bei der Überflutung des Zeltlagers an der Ardèche haben viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Gepäck und damit auch ihre Ausweispapiere verloren (Lt. Verein haben nur "Einige Eltern" um Unterstützung geben)". Oberbürgermeister Uwe Richrath sagte bei der Rückkehr der Gruppe am Samstag den Betroffenen unbürokratische Hilfe zu. Die Stad ...

->Seit 10 Jahren im Einsatz: Gesundheitsmediatoren für Migranten
Eine gute gesundheitliche Versorgung darf nicht an Sprachschwierigkeiten oder kulturellen Missverständnissen scheitern. Vor zehn Jahren wurde daher das Projekt „Mit Migranten für Migranten – interkulturelle Gesundheit“ – abgekürzt MiMi – in Leverkusen ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projektes wurden engagierte Migranten und Migrantinnen zu Gesundheitsmediatoren ausgebildet. Sie informieren ihre Landsleute, die Sprachschwier ...

->Saisoneröffnung der Werkselfen am Samstag, 18.08, mit Freundschaftsspiel gegen die Spono Eagles Nottwil
Wer sich erstmals ein Bild vom neuen Kader der Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen machen möchte, ist herzlich eingeladen, Mannschaft samt neuen Trainer Robert Nijdam am Samstag, den 18. August, in der Ostermann-Arena besuchen zu kommen, die ab 14 Uhr geöffnet sein wird. Um 15 Uhr wird dann das Freundschaftsspiel gegen den Schweizer Double-Ge ...

->Fahrbahnsanierung der Straße „Am Scherfenbrand“ im Waldbereich entlang des Friedhofes
Die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen AöR beginnen am 17.08.2018 mit der Fahrbahnsanierung der Straße „Am Scherfenbrand“ in Leverkusen-Schlebusch im Waldbereich entlang des Friedhofes. Die Instandsetzung erfolgt zwischen der Bensberger Straße und dem Haupteingang des Friedhofes. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls die B ...
Der Rheindorfer Zachäus ist erwacht


Die 11 nächsten Termine:
16.07. Sommerferien
19.08. 15:00 TuS Rheindorf - GW Nippes (Kreispokal 2. Runde)
20.08. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
22.08. 11:00 Schlossgeschichten mit Alevetta
26.08. 15:00 TuS Rheindorf - SC Hitdorf III (Kreisliga D)
02.09. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag September
02.09. 11:00 Bund der Vertriebenen Leverkusen - Tag der Heimat
02.09. 15:15 FC Leverkusen - TV Hoffnungsthal (Bezirksliga)
09.09. 15:00 TuS Rheindorf - Roland Bürrig II (Kreisliga D)
09.09. 15:15 FC Leverkusen - FC Rheinsüd Köln (Bezirksliga)
10.09. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->A59: Vollsperrung zwischen Monheim und Leverkusen
Wie bereits am 6.8. angekündigt, wird ab Donnerstag (16.8.), 20 Uhr, bis Montag (20.8.), 5 Uhr, die A59 zwischen den Autobahnkreuz Monheim-Süd und Leverkusen-West in Fahrtrichtung Leverkusen vollgesperrt. In diesem Zeitraum wird die derzeit gesperrte Brücke der Ausfahrt nach Leverkusen abgebrochen. Dazu muss aus Si ...

->Die Stadt Leverkusen nimmt Abschied von Dr. Walter Mende
Tief betroffen zeigt sich Oberbürgermeister Uwe Richrath vom plötzlichen Tode seines Parteifreundes und Vorgängers im Amt Dr. Walter Mende. Der 74jährige Jurist und Leverkusens früherer Oberstadtdirektor und Oberbürgermeister starb überraschend in der Nacht zu Samstag, 11. August. „Meine Anteilnahme gilt natürlich vor allem den Angehörigen“, sagte Uwe Richrath, „aber auch die Stadt Leverkusen verli ...

->Internationales Begegnungsprojekt „Leverkusen was geht?! Sozial netzwerken – offline und online!“
Ankommen braucht Begegnung – auf Initiative von jungen Migrantinnen und Migranten aus den Geflüchteten-Einrichtungen der Stadt Leverkusen und Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung schafft die Stadt Leverkusen gemeinsam mit zahlreichen Projektpartnern Möglichkeiten, dass junge Leute aus aller Welt miteinander in Kontakt kommen. Ab September 2018 trifft sich eine 30-köpfige Gr ...

->Werkselfen landen beim Turnier in Kirchhof ungeschlagen auf Platz zwei
Die Bundesliga-Handballdamen von Bayer 04 Leverkusen haben beim Turnier der SG 09 Kirchhof in Melsungen dort angesetzt, wo sie vor Wochenfrist in Wittlich aufgehört hatten. Ohne Niederlage belegten sie nach sieben Partien Platz zwei hinter Ligakonkurrent HSG Blomberg-Lippe, der am Ende das etwas bessere Torverhältnis aufzuweisen hatte. Für Bayers Trainer ...

->Sperrung des 25-Meter-Beckens im Calevornia ab 20.08.
Für die Durchführung einer Instandsetzungsmaßnahme wird das 25-Meter Schwimmerbecken ab dem 20.08.2018 geschlossen. Der restliche Bereich des Freizeitbad CaLevornia und der Park-Sauna bleibt weiterhin geöffnet!. Das 25-Meter Schwimmerbecken erfährt eine Sanierung/Erneuerung des Beckenbodens. Die alten Fliesen des Beckenbodens und der darunter eingebaute Estrich werden aufgrund starker Abnutzungserscheinungen entfernt. Ein neuer Estrich und ein neuer ...


Pressekonferenz vor Dt. Meisterschaften

->MSCI hebt Nachhaltigkeits-Rating für Covestro an
MSCI, einer der weltweit führenden Index-Anbieter, hat das Nachhaltigkeits-Rating von Covestro von BBB auf A angehoben. Der Finanzdienstleister begründete das Upgrade mit dem verstärkten Fokus auf nachhaltige Produktlösungen und Technologien sowie mit stetig verbesserten Sicherheitsstandards. „Die neue Bewertung von MSCI freut uns sehr. Dies macht unsere Aktie für Anleger mit einem Fokus auf Nachhalti ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 13.08.18Grüner WegHeinrich-Lübke-Str.Heymannstr. ...

->Konstanze Klosterhalfen erkämpft im Berliner Hexenkessel Platz vier
Konstanze Klosterhalfen hat am Sonntagabend bei der EM in Berlin über 5.000 Meter mit der Saisonbestzeit von 15:03,73 Minuten Platz vier erkämpft. Denise Krebs landete nach einem Sturz im Mittelfeld – beim Sieg der Niederländerin Sifan Hassan, die von der unglaublichen Stimmung im Stadion förmlich zum Meisterschaftsrekord getragen wurde. Für Ko ...

->Bronze: Gina Lückenkemper erfüllt sich Traum von zweiter Medaille
Über 100 Meter gewann TSV-Sprinterin vor fünf Tagen EM-Silber. Das zweite Edelmetall sollte am Sonntagabend am Finaltag der Europameisterschaften in Berlin mit der 4x100-Meter-Staffel folgen. In 42,23 Sekunden holte das DLV-Quartett Bronze. Zwei Medaillen bei den Europameisterschaften – das war schon seit der Vorbereitung im Frühjahr das erklärte Ziel von Ausnahmesprinterin Gina Lückenkemper. Mit ihrem ...

->Goldene Flugshow: Mateusz Przybylko Europameister – mit 2,35 Metern
Hochspringer Mateusz Przybylko hat am Samstagabend bei der EM in Berlin viel umjubeltes EM-Gold erkämpft. Mit 2,35 Meter stellte der 26-jährige Leverkusener seine persönliche Bestleistung ein. Douwe Amels belegte Platz acht. „Ich bin richtig heiß, heiß wie Frittenfett, ich habe richtig Bock darauf“, hatte Mateusz Przybylko voller Euphorie schon ...

32. Bierbörse eröffnet


->Bauarbeiten Kreuz Leverkusen-West
Hier einige Impressionen von den Baustellen am Kreuz Leverkusen-West und der Rheinbrücke. - Die Arbeiten am Regenrückhaltebecken am Kreisel Westring/Nobelstr. scheinen nur langsam voran zu schreiten. - Der Westring ist wieder zwischen Kreisel Nobelstr. und Kreisel Rhein ...

->Kinder und Jugendliche sind aus Frankreich zurückgekehrt
Die Kinder und Jugendlichen, deren Zeltlager an der Ardéche am Donnerstag überflutet worden war, sind am Samstagabend nach Leverkusen zurückgekehrt. Sie wurden nach der Ankunft der .. Busse auf dem Stadion-Gelände von Bayer 04 Leverkusen von ihren Familien in Empfang genommen. Die Kinder und Jugendlichen sind soweit wohlauf. Zwei Kinder mussten kurzf ...

->Der Rheindorfer Zachäus ist erwacht
Der Rheindorfer Zachäus ist aus seinem fast einjährigen Schlaf erwacht und erlaubt der Germania Rheindorf die Kirmesfeierlichkeiten am Alten Rheindorfer Kirmesplatz bis Montag Abend. Programm Freitag, 10. August 2018 18:30 Uhr Ausgraben des Zachäus und Eröffnung des Festzeltes 19:00 Uhr 15. Rhingdörper Veedelsparty mit DJ's, Cocktail- u ...

->32. Bierbörse eröffnet
Mit acht Schlägen trieb Oberbürgermeister Uwe Richrath zur Eröffnung der diesjährigen Bierbörse den Zapfhahn ins Faß und verteilte anschließend das Freibier im Zelt an der Schusterinsel. Traditionell ging es zusammen mit Veranstalter Werner Nolden, dem Solinger Oberbürgermeister Tim Kurzbach und lokaler ...

->Tragisch: Autounfall stoppt Mareike Arndt bei der EM
Siebenkämpferin Mareike Arndt vom TSV Bayer 04 Leverkusen konnte hat am Freitagabend bei den Europameisterschaften in Berlin nicht mehr zum abschließenden 800-Meter-Lauf antreten. Auf dem Weg vom Hotel zum Stadion war sie in einen Verkehrsunfall verwickelt und wurde in die Charité gebracht. Vor der Abschlussdisziplin hatte Mareike Arndt auf Platz zwölf gelegen und sich im mit Weltklasse-Athletinnen ...

Lev spielt³ am So. 19.08.


->Oberbürgermeister Uwe Richrath sagt Betroffenen der Überflutung Unterstützung zu
Mit großer Bestürzung hat Oberbürgermeister Uwe Richrath die Nachricht von der Überschwemmung des Zeltlagers einer Leverkusener Jugendgruppe an der Ardèche aufgenommen. Er sprach den Betroffenen sein Mitgefühl aus: „Die Bilder aus Frankreich sind erschreckend. Ich bin sehr froh, dass die Kinder und Jugendlichen in Sicherheit sind und hoffe, dass auch die vermisste Person noch gerettet werden kann ...

->LEV spielt³ am So. 19. August
Kinder- und Jugenddezernent Marc Adomat stellte heute zusammen mit dem Wildpark, dem Gut Ophoven und Markus Rehm von der Bayer 04 Fußball GmbH (die parallel ebenfalls ihre Saisoneröffnung begeht) das diejährige LEV spielt³ am Sonntag, 19. August (11:00 bis 17:00) im Neulandpark vor. Die koste ...

->Ferienaktionen im Jugendcafé in Manfort
In den letzten beiden Ferienwochen finden an sechs Tagen verschiedene Aktionen im Jugendcafé in Manfort (Johanneskirche, Scharnhorststraße 40, 51377 Leverkusen) statt. Eingeladen sind Jugendliche ab 12 Jahre, jeder Tag ist von einem anderen Thema bestimmt: von Palettenmöbel bauen über Fotoshooting mit UV-Licht bis zum Ausflug in den Movie Park. • Gartenmöbel aus Paletten bauen: Di. 14.08.18 – 11 bi ...

->Kinderhelden – gerecht, wild und fair
Dr. Clock - er kann in der Zeit vorwärts und rückwärts reisen und das, was schief gelaufen ist, wieder in Ordnung bringen. Der neunjährige Elias stellt sich so die Kräfte eines Superhelden vor. Er trägt eine Teller große Uhr vor der Brust, schwarze Handschuhe und einen schwarzen Hut mit einem ausgedienten Radiowecker auf dem Kopf, dazu eine alte verspiegelte Sonnenbrille. Mit 24 anderen Jungen und Mädchen aus Leverkusen und Krisengebieten aus aller Welt verbachte er eine Ferienwoche auf dem ...

->Bruch an Bruch - Zustand der Wasserleitungen Am Neuenhof
In der näheren Vergangenheit haben sich Wasserrohrbrüche erstaunlich oft in der Nähe der Siedlung Am Neuenhof gehäuft. Zwei Mal sind in der jüngsten Vergangenheit in der Bebelstraße Wasserrohre gebrochen und in der Straße Am Neuenhof im Juni und zuletzt zwei Mal diese Woche. „Diese Häufung ist schon merkwürdig“, stellt ...

->EM-Finale ohne Bo Kanda Lita-Baehre
Der Deutsche Meister Bo Kanda Lita Baehre vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat bei der EM im Berliner Olympiastadion den Einzug in das Finale der Stabhochspringer verpasst. Am Freitagmorgen bewältige der 19-Jährige in der Qualifikation 5,51 Meter, nicht aber die geforderten 5,61 Meter. Bei 5,51 Metern touchierte Bo Kanda Lita-Baehre die Latte zwar mit der Schulter, doch sie fiel nicht. 5,61 Meter, was die Einstellung seiner Bestleistung bedeutet hätte, waren aber einmal mehr zu hoch. Insgesamt hatten die Springer mit böigen Bedingungen zu kämpfen. „Es war heute nicht mein Tag“, erklärte der Schützling von Christine Adams. „Es waren schwere Bedingungen heute, aber die sind ja für alle gleich, aber ich bin leider gar nicht damit zurecht gekommen. Ich wäre hier gerne ins Finale gekommen.“ Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) leistete sich einen Salto Nullo, auch Torben Laidig (LAV Stadtwerke Tübingen) konnte 5,61 Meter nicht bezwingen. Das Finale am Sonntagabend findet somit ohne deutsche Beteiligung statt.
->Leiter des Ardeche-Campinglagers und Stellvertreter in Polizeigewahrsam
Wie verschiedene französische Medien berichten, sind der Leiter des Ardeche-Campinglagers und sein Stellvertreter nach der Überlutung des Lagers in Polizeigewahrsam genommen worden. Ihnen wird u.a. Betreiben eines Camping-Platzes ohne Genehmigung, Gefährdung des Lebens anderer, fahrlässige Körperverletzung und Schwarzarbeit vorgeworfen Der vermisste Betreuer ist laut Prefektur immer noch nicht gefunden worden (http://www.gard.gouv.fr/Actualites/Fin-de-la-vigilance-ORANGE-ORAGES-et-PLUIE-INONDATION). http://www.europe1.fr/societe/gard-deux-gardes-a-vue-dans-lenquete-sur-la-colonie-allemande-inondee-3730301 https://www.lexpress.fr/actualites/1/societe/gard-deux-gardes-a-vue-dans-l-enquete-sur-la-colonie-allemande-inondee_2030296.html
->Kölner Ring: Umfangreiche Sperrungen Anfang September
Am ersten Septemberwochenende (1./2.9.) werden im Autobahnkreuz Köln-Nord und in der Anschlussstelle Köln-Niehl jeweils neue Brücken über die A1 montiert. Da unter den Brückenteilen aus Sicherheitsgründen kein Verkehr fließen darf, kommt es zu umfangreichen Sperrungen. Diese treten bereits Freitagabend (31.8.) ab 22 Uhr in Kraft und dauern bis Montagfrüh (3.9.) um 5 Uhr. Auf dem westlichen Kölner Autobahnring werden mehrere Abschnitte gesperrt bzw. es wird nur eine Fahrspur befahrbar sein, um den Durchgangsverkehr großräumig umzuleiten. Vorrangige Ausweichrouten sind die A3, A4, A46 und die A57. Es besteht im ganzen Kölner Raum erhöhte Staugefahr. Die Sperrungen im Einzelnen: -A1 Fahrtrichtung Dortmund Ab dem Autobahnkreuz Köln-West ist die A1 gesperrt. Ab der Anschlussstelle Köln-Lövenich kann auf die A1 wieder aufgefahren werden. Im Autobahnkreuz Köln-Nord kann dann von der A1 ausschließlich auf die A57 in Richtung Köln-Innenstadt gefahren werden. Zwischen Köln-Nord und Köln-Niehl kann die A1 genutzt werden, in Niehl muss die A1 auf die Industriestraße Richtung Niehler Ei verlassen werden. Entsprechend kann auf die A1 nur von der Industriestraße aus Richtung Niehler Ei kommend aufgefahren werden. Ab hier ist die A1 wieder uneingeschränkt nutzbar. -A1 Fahrtrichtung Koblenz Ab der Anschlussstelle Burscheid steht dem Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Im Autobahnkreuz Leverkusen werden die Verbindungen von der A3 auf die A1 gesperrt. In der Anschlussstelle Niehl muss die A1 auf die Industriestraße in Richtung Chorweiler verlassen werden. Entsprechend kann auf die A1 nur von der Industriestraße aus Richtung Chorweiler kommend aufgefahren werden. Im Autobahnkreuz Köln-Nord kann dann von der A1 ausschließlich auf die A57 in Richtung Krefeld gefahren werden. Ab hier ist die A1 wieder uneingeschränkt nutzbar. -A57 Fahrtrichtung Köln Im Autobahnkreuz Köln-Nord ist die Abfahrt auf die A1 ist nur in Richtung Koblenz sowie die Weiterfahrt nach Köln möglich. -A57 Fahrtrichtung Krefeld Im Autobahnkreuz Köln-Nord ist die Abfahrt auf die A1 ist nur in Richtung Dortmund (und dann nur bis Niehl) möglich. Weiterhin kann in der Anschlussstelle Köln-Longerich nicht auf die A57 aufgefahren werden. Die Streckenführungen der Umleitungen wurden mit dem am Sonntag (2.9.) stattfindenden Cologne Triathlon abgestimmt. Durch die Kombination der Maßnahmen in Niehl und dem Autobahnkreuz Köln-Nord muss die A1 so nur an einem statt an zwei Wochenenden gesperrt. Bitte beachten Sie auch die beiliegende Grafik. Vorankündigung Vollsperrung der A4 Ein Wochenende später kommt es zu einer Vollsperrung der A4 zwischen dem Autobahndreieck Heumar und dem Autobahnkreuz Gremberg in Fahrtrichtung Aachen. Hier wird der Seitenstreifen in einen weiteren Fahrstreifen ummarkiert und die Beschilderung entsprechend angepasst. Dafür ist die A4 von Samstag (8.9.), 21 Uhr, bis Sonntag (9.9.), 22 Uhr, gesperrt. Umleitungen über die A560, A59 und A559 sind ausgeschildert.Straßen.NRW
->Brustzentrum Leverkusen erneut vom Land NRW zertifiziert
Im Brustzentrum Leverkusen arbeiten Experten verschiedener Fachdisziplinen eng zusammen, um Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, bestmöglich helfen zu können. Jetzt wurde das Brustzentrum erneut von der Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert – eine Auszeichnung, die nach anspruchsvollen Kriterien erfolgt. Jährlich erkranken rund 70.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs. Das Mamma-Karzinom ist somit die häufigste Krebserkrankung der Frau, wobei zunehmend auch junge Frauen von dieser Erkrankung betroffen sind. Auf dem Gebiet der Brustkrebstherapie wird intensiv geforscht, gerade in den letzten Jahren sind deutliche Fortschritte bei der Entwicklung von Medikamenten zu verzeichnen. Auch die Behandlungsmethoden werden kontinuierlich weiterentwickelt und damit die Überlebenschancen zunehmend verbessert. Für eine erfolgreiche Therapie gilt: Je früher ein Tumor entdeckt und behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen für die Patientin. Die Behandlung bei Brustkrebs besteht aus vielen Therapiesäulen, zu denen neben der Operation die Strahlentherapie, die Chemotherapie, die Antikörpertherapie und die Antihormontherapie gehören. Kontinuierliche Verbesserung zum Wohle der Patientinnen Das Brustzentrum der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums Leverkusen ist seit dem Jahr 2006 zertifiziert und als Kompetenzzentrum ausgewiesen. Jetzt hat es zum vierten Mal die Rezertifizierung der Ärztekammer Westfalen-Lippe erhalten. Diese erfolgt alle drei Jahre nach einem anspruchsvollen Zertifizierungsverfahren, das von zwei Auditoren durchgeführt wird. In den Jahren zwischen den Rezertifizierungsaudits erfolgen jährliche Überwachungsaudits. Der Kriterien-Katalog ist umfangreich und vielfältig. Notwendig für eine Zertifizierung sind zum Beispiel mindestens 150 Patienten mit primärem Mammakarzinom pro Jahr, interdisziplinäre Kompetenz und ein breit gefächertes Spektrum an Kooperationspartnern, jährliche Qualitätsziele und deren regelmäßige Überprüfung, Patientenbefragungen, Patientenveranstaltungen und vieles mehr. Die Rezertifizierung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe erfolgt im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen und hat zum Ziel, durch eine Zentralisierung der Behandlung die Versorgung der Frauen mit Brustkrebs in NRW zu verbessern. Bisher sind NRW-weit 51 Brustzentren zertifiziert. „Wir sind sehr froh und stolz darauf, das Zertifikat erneut erhalten zu haben“, so Prof. Dr. Kubilay Ertan, Leiter des Brustzentrums und Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Leverkusen. „Die regelmäßige Rezertifizierung erfordert eine kontinuierliche Überprüfung und Verbesserung der eigenen Leistungen. Das ist uns wichtig, denn wir wollen unseren Patienten die bestmögliche Versorgung bieten.“ Ertan dankte allen Beteiligten des Brustzentrums für ihr großes Engagement – insbesondere Dr. Monika Bertram, der Koordinatorin des Brustzentrums. Sie leiste als „Dreh- und Angelpunkt des Brustzentrums einen hervorragenden Beitrag für die gelungene interdisziplinäre Zusammenarbeit und ein erfolgreiches Qualitätsmanagement“, so der Klinikdirektor. Das Brustzentrum am Klinikum Leverkusen vereint Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen in und außerhalb des Klinikums, die sich mit der Diagnostik und Behandlung von Brustkrebs und anderen Erkrankungen der Brustdrüse befassen. Dazu gehören Experten aus Gynäkologie, Onkologie, Plastischer Chirurgie, Radiologie, Pathologie, und Strahlentherapie. Die enge Zusammenarbeit zum Wohle der Patientin gewährleistet einen kontinuierlichen Wissensaustausch, so dass die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Behandlungskonzepte einfließen. In der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz, in die alle Fachdisziplininen des Brustzentrums involviert sind, werden für jede Patientin individuelle Behandlungsempfehlungen erarbeitet. Diese basieren auf international anerkannten Qualitätsstandards. Parallel zur medizinischen Behandlung werden die Patientinnen durch soziale und psychologische Betreuung unterstützt. Sie erhalten praktische Hilfen zur Krankheitsbewältigung und Kontakt zu Selbsthilfegruppen.
->Ampelanlage Willy-Brandt-Ring / Edith-Weyde-Straße wird umgerüstet
Am Mittwoch, 15. August 2018, muss die Ampelanlage Willy-Brandt-Ring / Edith-Weyde-Straße in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr aufgrund von Montagearbeiten abgeschaltet werden. Die Ampelanlage wird auf LED-Technik umgerüstet. Um sowohl die Verkehrssicherheit als auch ein Fließen des Verkehrs zu gewährleisten, wird die Linksabbiegespur vom Willy-Brandt-Ring in die Edith-Weyde-Straße gesperrt. Auch das Linksabbiegen aus der Edith-Weyde-Straße in den Willy-Brandt-Ring in Fahrtrichtung B8 ist nicht möglich. Im Zuge der Montagearbeiten und der damit verbundenen Abschaltung der Ampelanlage werden alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Weitere Nachrichten