Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->„Rund um die Aldegundis-Kirche“ in Rheindorf
Walter Montkowski von der Stadtgeschichtlichen Vereinigung wird am Samstag, 21. Juli 2018, ab 15 Uhr etwa zwei Stunden eine Tour auf historischen Spuren durch Alt-Rheindorf führen. Treffpunkt ist die Sparkassen-Filiale Rheindorf, Ecke Felder-/Wupperstraße. Auf eine Teilnahmegebühr wird ver ...

->OGS-Kinder in der Wasserkuhl gestalten in den Ferien Taschen für „Willkommen, kleines Baby“
In Leverkusen erblicken jedes Jahr zwischen 1200 und 1600 Babys das Licht der Welt. Sie werden ganz besonders begrüßt: mit einer Willkommenstasche, gefüllt mit Geschenken fürs Baby und nützlichen Infobroschüren für die frischgebackenen Mütter und Väter. Die Kinder der Offenen Ganztagsschule "In der Wasserkuhl" gestalten diese Tasche nun ganz individuell mit freundlichen Wünschen für die neuen Erdbewohner. Die Idee des Projekts ist, dass sich die E ...

->CDU besuchte das Bayer-Stadion
Im Rahmen ihres Sommmerprogramms besuchte heute die Leverkusener CDU die BayArena inklusive des Pressekonferenz-Raumes, VIP-Lounge, Mixed-Zone, der Gäste-Kabine und der Schwadbud. ...

->Von Ausstellung bis Qualifizierung – Kath. Bildungswerk gestaltet Bildung vielfältig
Das neue Programmheft des Kath. Bildungswerks ist fast zeitgleich mit dem Schwesterheft der Kath. Familienbildungsstätte da. Zusammen betrachtet bilden sie die Angebote der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung in Leverkusen ab. Nach einem gemeinsamen Jahr in der Manforter Straße ...

->Bergisches Trassen-Treffen 2018: Oberbürgermeister Uwe Richrath zog die Gewinner
Alle zwei Jahre findet entlang des Panorama-Radwegs Balkantrasse und des Bergischen Panorama-Radwegs das große Bergische Trassen-Treffen statt. Auch in diesem Jahr wurde unter dem Motto „Mit dem Fahrrad durch 11 Städte“ am 10. Juni ein großes Fest zum Fahrradfahren organisiert. Veranstaltungen rund um das Thema „Fahrradfahren“ gab es in diesem Jahr in den Städten Burscheid, Hückeswagen, Leverkusen, Odenthal, Radevor ...
Kath. Bildungswerk gestaltet Bildung vielfältig


Die 11 nächsten Termine:
16.07. Sommerferien
16.07. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
16.07. 17:00 Stadionführung
26.07. 14:30 Kräuterspaziergang
01.08. 16:00 Bus-Rundfahrt Entsorgungszentrum
05.08. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag August
08.08. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
10.08. Geselligkeitsverein Germania
10.08. 15:00 32. Opladener Bierbörse
13.08. 57. Jahrestag des Mauerbaus in Berlin
13.08. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->Ulrich Müller bleibt Kreisvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft
Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU Leverkusen wurde der Zollbeamte Ulrich Müller im Amt des Kreisvorsitzenden bestätigt. Zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurde erneut Günter Schlupp gewählt. Besitzer im Kreisvorstand der CDA Leverkusen sind in den kommenden beiden ...

->Fahrgast stürzt beim Aussteigen aus Linienbus - Zeugensuche
Nach einem Verkehrsunfall im Leverkusener Stadtteil Manfort (besser: Schlebusch, liebe Kölner Polizei) sucht die Polizei Zeugen. Dabei war am vergangenen Samstag (14. Juli) ein gehbehinderter Mann (55) beim Aussteigen aus einem Linienbus gestürzt und hatte sich verletzt. Gegen 14.45 Uhr war ein 55-jähriger Fahrgast in einem Bus der Wupsi-Linie 207 in Fahrtrichtung Mathildenhof unterwegs. An der Haltestel ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 16.07.18Am NeuenhofAtzlenbacher Str.Bürriger Weg ...

->Welt-Cup: TSV-Trio in London auf Rang vier
Speerwerferin Katharina Molitor vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Wochenende beim Welt-Cup in London den vierten Platz belegt. Ebenso ihre Klubkollegen Jennifer Montag und Aleixo Platini Menga, die bei dem erstmals ausgetragenen Acht-Länderkampf als Schlussläufer der deutschen Sprintstaffeln agierten. Katharina Molitor eröffnete mit 58,03 Metern, w ...

->Jugend scheffelte neun NRW-Titel
Mittelstrecklerin Berit Scheid war am Wochenende bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg mit zwei Siegen eifrigste Titelschefflerin des TSV Bayer 04 Leverkusen. Mit Mona Khulusi, Victoria Krause, Cimberly Dreistein und ...


NRW-Leichtathletik-Schulmeisterschaften

->Kleingartenfest Heidehöhe
Heute besuchte die Prominenz mit Oberbürgermeister Uwe Richrath, Bürgermeisterin Josefa Lux, Bezirksvorsteherin Regina Sidiropulos und dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz den Frühschoppen des Kleingartenvereins Heidehöhe in Manf ...

->Polizei und Feuerwehr wegen Baukrankletterern im Einsatz
Zwei junge Leverkusener (21, 22) haben am Samstagabend (14. Juli) im Stadtteil Wiesdorf mit einer lebensgefährlichen Kletteraktion für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Höhenretter halfen den beiden alkoholisierten Männern in der Dunkelheit von einem etwa 40 Meter hohen Baukran herunter. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung aufgenommen. Gegen 23 Uhr bemerkte ein aufmer ...

->Ganz einfach Leben retten
Jeder Haushalt sollte sie haben: Rauchmelder. Denn oft bleiben bei einem Feuer nur wenige Minuten, um sich in Sicherheit zu bringen. Rauchmelder können bei einem Feuerausbruch die entscheidenden Retter sein, und seit vergange¬nem Jahr gehören sie deshalb in NRW zur Pflichtausstattung von Wohnungen. Über die kleinen Geräte, die im Notfall schnell und einfach Leben retten, informieren bereits zum vierten Mal die Chempark-Werkfeuerwehr und die ...

->Wo bleibt das Autobahnzusatzschild für das Museum Morsbroich?
Heute vor fünf Jahren hat der Stadtrat beschlossen, ein Autobahnzusatzschild mit dem Hinweis auf das Museum Morsbroich zu beantragen und aufzustellen. Im Herbst 2015 wurde das Schild von den zuständigen Behörden genehmigt und nach Mitteilung der Stadtverwaltung über z.d.A Rat vom 22. Dezember 2015 die Aufstellung nach der Fertigstellung der A3 für das Jahr 2016 vorgesehen. Zu dieser scheinbar endlosen Geschichte zum Autobahnzusatzschild für das Museum Morsborich er ...

->„Koko“ Klosterhalfen hakt EM-Limit ab
Nach überstandener Knieverletzung hat Konstanze Klosterhalfen am Samstagabend im belgischen Kortrijk die EM-Norm über 5.000 Meter abgehakt. Bei ihrem Saisondebüt kam die 21-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen auf 15:19,93 Minuten. Am Donnerstag war Konstanze Klosterhalfen von einem dreiwöchigen Höhentrainingslager in St. Moritz (Schweiz) zurückgekehrt, 48 Stunden später setzte sie sich in Kortrijk ü ...

Straßen.NRW-Verkehrszentrale hat die Autobahnen im Blick


->Sommerfest der Pommerschen Landsmannschaft
Heute feierte die Kreisgruppe Leverkusen der Landsmannschaft der Pommern im Garten des Haus Ratibor bei strahlendem Sonnenschein ihr Sommerfest. Die Vorsitzende Elvira Klotz und ihre Stellvertreterin Dr. Anke Timm konnten dabei auch den Vorsitzenden der Kreisgruppe Düsseldorf, Heinz Butzbach, und den Landtagsabgeordneten un ...

->U20-WM: Bo Kanda Lita Baehre springt auf Platz vier
Eine Medaille war das erklärte Ziel von Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre. Am Ende wurde es bei den U20-Weltmeisterschaften im finnischen Tampere der undankbare vierte Platz. Mit 5,50 Meter zeigte der 19-jährige Schützling von Christine Adams dennoch einen starken Wettkampf. Das Pokern gehört im Stabhochsprung dazu; in Tampere hatte Bo Kanda Lita Baehre das Nachsehen. Seine Einstiegshöhe (5,30 Meter), sowie die folgenden Höhen 5,40 Meter u ...

->Kleingartenfeste am Wochenende
An diesem Wochenende begehen die Kleingartenvereine Burgloch und Heidehöhe ihre diesjähren Sommerfeste. Am Freitag besuchte die Prominenz mit Oberbürgermeister Uwe Richrath, Bürgermeister Bernhard Marewski, dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz und dem ...

->Bundesweite Aktion gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung
Am Montag (02.07.18) fand eine bundesweite Schwerpunktprüfung von Gebäudereinigungsfirmen hinsichtlich der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung statt. Das Hauptzollamt Köln beteiligte sich an dieser Prüfung mit 59 Zöllnerinnen und Zöllnern der Standorte Köln, Bonn und Bergisch Gladbach. Insgesamt suchte der Zoll 59 Objekte auf (16 Objekte in Köln und im Rhein-Erft-Kreis, 38 O ...

->Festnahme am Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei beschlagnahmt Drogen
Am frühen Abend des 05.07.2018 kontrollierte die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Mann, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel auf. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den 54-Jährigen aus Leverkusen in der Vorhalle des Kölner Hauptbahnhofs. Er gab gegenüber den Polizeibeamten an, Drogen in der Hosentasche zu haben und händigte ein Ver ...

142 neue Parkplätze fürs Klinikum


->Junger Mann verliert bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw
Tödliche Verletzungen zog sich am letzten Freitagnachmittag ein junger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 bei Wuppertal zu. Der 21-Jährige hatte bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verloren und war mit der Schutzplanke kollidiert. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen war der 21 Jahre alte Mann aus Leverkusen gegen 17.20 Uhr mit seinem Daewoo auf der A 1 in Richtung Dortmund unterwegs. Laut Zeugenaussagen sei der ...

->Bayer 04-Torhüter Hradecky fällt langfristig aus
Bayer 04 Leverkusen muss in der Saisonvorbereitung länger als ursprünglich erwartet auf Torhüter Lukas Hradecky verzichten. Bei der am heutigen Freitag durchgeführten Weisheitszahn-Operation musste dem Finnen zusätzlich eine Zyste aus dem Kiefer entfernt werden. Der außerplanmäßige Eingriff ist erfolgreich verlaufen, allerdings bedeutet dies für die in Mitleidenschaft gezogene Kiefer-Struktur eine erheblich längere Regene ...

->Bayer 04 verlängert mit eSportler Marvin "M4RV" Hintz
Marvin "M4RV" Hintz hat seinen Vertrag als eSportler bei Bayer 04 bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Der 22-Jährige unterzeichnete in Leverkusen einen neuen Kontrakt und wird neben seinem Einsatz auf nationalen und internationalen Turnieren vermehrt auch Sponsorentermine wahrnehmen. "Ich freue mich sehr, weiterhin für Bayer 04 spielen zu dürfen. Ich f ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen im Stadtgebiet veröffentlicht: Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke27.05.16 - 31.07.18 ...

->Straßen.NRW-Verkehrszentrale hat die Autobahnen im Blick
Die direkte Sicht auf die A3 bleibt den Mitarbeitern der Straßen.NRW-Verkehrszentrale verwehrt, dennoch haben sie den Verkehr nicht nur auf dieser Autobahn stets im Blick. An der Anschlussstelle Leverkusen-Opladen hat die Schaltzentrale für den Verkehr auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen ihren Sitz. An sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr werden dort Daten gesammelt und ausgewertet, um den Verkehr ...

->A3: Einschränkungen zwischen Opladen und Solingen
In der Nacht zu Dienstag (16./17.7.) steht auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Solingen und Opladen von 21 bis 5 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In der Nacht zu Mittwoch (17./18.7.) ist ebenfalls von 21 bis 5 Uhr in Richtung Oberhausen nur eine Spur frei. In diesen Nächten wird die Baustellenverkehrsführung für die finale Bauphase der Grundsanierung der A3 zwischen Opladen und Solingen eingerichtet. Anschließend stehen in Fahrtrichtung Frankfurt wieder drei reguläre Fahrstreifen zur Verfügung. Da aber noch Arbeiten im Mittelstreifen stattfinden, ist die Höchstgeschwindigkeit in diesem Autobahnabschnitt weiterhin auf Tempo 80 km/h beschränkt. Wegen der Arbeiten im Mittelstreifen wird der Verkehr in Richtung Oberhausen bis voraussichtlich Anfang August in den bestehenden, drei eingeengten Spuren geführt. Zudem wird es in der kommenden Woche tagsüber Einschränkungen aufgrund von Tagesbaustellen geben. Zu folgenden Zeiten stehen auf der A3 in Richtung Frankfurt zwischen Solingen und Opladen nur zwei der drei Fahrstreifen zur Verfügung: • Dienstag bis Donnerstag (17.-19.7.) jeweils von 9 bis 15 Uhr • Freitag (20.7.) zwischen 9 und 12 Uhr Nach der voraussichtlichen Freigabe der drei regulären Fahrstreifen in Richtung Oberhausen Anfang August werden bis etwa Mitte September abschließende Arbeiten mittels Tages- und Nachtbaustellen ausgeführt.Straßen.NRW
->Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern" - 03. bis 07. Oktober 2018
Die Bayerische Landesausstellung 2018 wirft einen Blick auf den „Mythos Bayern“ und zeigt, dass es der Wald, die Berge und der Märchenkönig Ludwig II. sind, die das Bayernbild ganz wesentlich ausmachen. Die Ausstellung im Kloster Ettal führt anhand von Panoramen und Inszenierungen hinein in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen. Mit Schloss Linderhof und dem Passionsspielort Oberammergau stehen weitere historisch bedeutsame Orte im Alpenvorland auf dem Programm. Kochel am See lockt nicht nur mit dem atemberaubenden Naturschauspiel des Kochelsees, sondern auch mit dem Museum Franz Marc Haus, das in die klassische Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts entführt. Hin- und Rückfahrt werden genutzt, um mit Ulm und Kloster Neresheim bedeutende schwäbische Geschichtsorte zu besuchen. Veranstaltungszeitraum: Mittwoch, 3. Oktober bis Sonntag, 7. Oktober 2018 Abfahrt: 06:45 Uhr Villa Römer Mindestteilnehmer: 20 Personen, Reise-Nr.: VG 5148 Anmeldung: OGV-Geschäftsstelle Telefon 02171/47843 Veranstalter: Reisebüro Herweg GmbH & Co. KG, Leverkusen-Opladen Reiseleitung: Michael D. Gutbier M.A. (OGV), Guido von Büren (JGV) in Kooperation mit drp Kulturtours Hamburg Die Kosten betragen (p. P.): € 750,-, Mitgliederrabatt € 25,-, EZ-Zuschlag € 100,- Leistungen: Busfahrt, Reiseunterlagen und Betreuung durch Buspersonal und Reiseleitung,inklusive Eintrittsgelder und Führungen
->Fußgängerzone Opladen: Neues Spielgerät mit Bezug zu Opladen
Die Opladener Bahnhofstraße hat seit dieser Woche eine Neuheit zu bieten: Ein Kinderspielgerät, bestehend aus vier einzelnen Elementen. Sie sind nach dem Logo gestaltet, das das Stadtteilentwicklungskonzept (STEK) von Opladen symbolisiert. Das neue Kinderspielgerät wurde nun gutachterlich geprüft und von der Stadt Leverkusen freigegeben. Im Laufe des heutigen Freitags, 13. Juli, wird die Einzäunung entfernt und die Kinder können die neuen Spielgeräte endlich ausprobieren und darauf klettern oder mit dem Signal spielen. Das Cocktailglas steht dabei für den Ausgehstandort Opladen, der, so die Zielsetzung des STEKs, stärker profiliert werden soll. Die Einkaufstasche soll die Bedeutung Opladens als Einkaufszentrum hervorheben. Das Haus steht für verfügbare und auf der Internetseite „Stadtteilentwicklung Opladen“ vermittelbare Ladenlokale und das Bahnsignal symbolisiert den Impuls, der durch die Entwicklung der Neuen Bahnstadt für Opladen gegeben wird und die städtebaulichen Umbaumaßnahmen im öffentlichen Raum, die zu einer Aufwertung des Zentrums beitragen sollen. Auch auf der Kölner Straße sind die kleineren Spielgeräte installiert und freigegeben und können von den Kindern in Beschlag genommen werden. Die restlichen Möbel, wie zum Beispiel die Bänke, werden im August geliefert und eingebaut. Erste Beratungserfolge des Quartiersarchitekten zeigen sich in der Humboldtstraße. Der Eingangsbereich der Pension „Zwei A“ wurde jüngst nach den Vorschlägen des Quartiersarchitekten vom Büro atelierschiefer renoviert. Inhaber Nexhat Musli ist stolz auf seine gerade eröffnete Pension. Mit Liebe zum Detail ließ der Leverkusener Unternehmer nicht nur den Eingangsbereich, sondern auch die Räume herrichten. Qualität ist ihm wichtig. „Schön soll es aussehen, meine Gäste sollen sich wohl fühlen“, so Musli. Die Beratungstätigkeit des Quartiersarchitekten wird im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprojektes Opladen vom Land NRW gefördert. Interessierte Eigentümer und Ladeninhaber erhalten auf Anfrage beim Stadtteilmanagement eine kostenlose Erstberatung, wenn sie ihr Unternehmen gestalterisch attraktivieren möchten. Opladener, die sich für eine Beratung des Quartiersarchitekten interessieren oder Fragen zum Projekt haben, erreichen die Stadtteilmanagerin Silke de Roode unter 0173 2724085.
->Werkself testet im Trainingslager gegen Basaksehir
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen bestreitet im Rahmen seines Trainingslagers im Salzburger Land in Zell am See-Kaprun vom 29. Juli bis 5. August zwei internationale Testspiele. Der erste Gegner steht nun fest. Am Donnerstag, 2. August, trifft das Team von Cheftrainer Heiko Herrlich in Zell am See auf den türkischen Erstligisten Istanbul Basaksehir FK, am Tag der Rückreise am 5. August ist in Grödig eine weitere Partie geplant. Basaksehir, das vom ehemaligen türkischen Nationalcoach Abdullah Avci betreut wird, hat in den vergangenen Jahren einen enormen Aufschwung genommen und ist in die Phalanx der drei Istanbuler Großklubs Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas eingedrungen. In der abgelaufenen Saison der türkischer Süper Lig wurde das Team mit drei Punkten Rückstand auf Meister Galatasaray Dritter und spielt ab September ebenso wie Bayer 04 in der UEFA Europa League. Zuvor standen eine Vizemeisterschaft und zwei vierte Plätze zu Buche. In der Mannschaft stehen reihenweise international erfahrene Profis: Torhüter Volkan Babacan, Arda Turan (100 Länderspiele für die Türkei, zuvor in Spanien für Barca und Atlético Madrid) tätig, Emre (95 Länderspiele für die Türkei), Gökhan Inler (89 Länderspiele für die Schweiz), Gael Clichy (18 Länderspiele für Frankreich) oder der togolesische Torjäger Emmanuel Adebayor, mit 15 Treffern erfolgreichster Schütze Basaksehirs in der vergangenen Saison und lange Jahre in Englands Premier League bei Tottenham, Manchester City und Arsenal aktiv. In der Bundesliga bekannte Spieler sind der in dieser Woche vom 1. FC Köln verpflichtete Serbe Milos Jojic, der Brasilianer Junior Caicara (Schalke 04) sowie Eljero Elia, der für Bremen und den HSV spielte. Zuvor absolviert Bayer 04 bereits Testspiele beim SV Roßbach (18. Juli), den Sportfreunden Siegen (21. Juli), beim Wuppertaler SV (24. Juli) und Fortuna Sittard (28. Juli). Nach dem Trainingslager in Österreich folgt noch die Partie beim FC Valencia (11. August).
->Hilfe, uns gehen die Schulden aus!
Seit Januar 2018 läuft eine der wichtigsten Uhren im Berliner Regierungsviertel rückwärts – die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler. Sie zeigt jede Sekunde 78 Euro weniger. Geht es in diesem Tempo weiter fällt die die Staatsschuldenquote von heute 64 Prozent auf 42 Prozent im Jahr 2023, in 15 Jahren wäre die Bundesrepublik Deutschland komplett schuldenfrei (Korrekturrechnung). Aber wollen wir das überhaupt? Funktion der Staatsschulden Dagegen spricht zum einen, dass die Staatsschulden in Form von Staatsanleihen einen entscheidenden Beitrag zur Stabilität des Finanzwesens leisten, weil Sie eine sichere und zuverlässige Anlageform darstellen. Macht Deutschland keine Schulden mehr gibt es auch keine Staatsanleihen mehr und den Banken und Unternehmen aber auch den privaten Sparern bleibt nur der Ausweg auf den Aktienmarkt. Die Risiken sind hier kaum abzuwägen. Investitionen stehen an Der aus meiner Sicht aber viel entscheidendere Grund warum sich Deutschland vom Ziel der Schuldenfreiheit zunächst einmal verabschieden sollte liegt in der Zukunft unseres Landes. Die jahrzehntelange falsch verstandene Sparpolitik hat deutliche Spuren in unserem Land hinterlassen. Die Straßen sind marode, Brücken, nicht nur in Leverkusen, stehen vor dem Kollaps und im Bildungsbereich herrscht ein gigantischer Investitionsstau. Kommunen am Limit Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schlecht es um die Finanzen vieler Städte und Gemeinden bestellt ist. Hier hat der Wegfall der Parität von Aufgabenzuweisungen durch Land und Bund und finanzieller Ausstattung um diese bewerkstelligen zu können riesige Löcher in die kommunalen Haushalte gerissen und zum Verzehr des Eigenkapitals geführt. Die Konsequenz daraus ist, dass auch die Kommunen ihren Aufgaben nur noch hinterherlaufen und längst überfällige Sanierungen oder Neubauten durch immer größerer Flickenteppiche weiter auf die lange Bank geschoben werden. Kommunale Aufgaben wie Feuerwehr, Rettungsdienste und Krankenhäuser liegen selbst als Patienten darnieder und auch Schulen und Kindertageseinrichtungen leiden an maroder Infrastruktur und Überbelegung. Die Digitalisierung und ganz allgemein der Breitbandausbau werden ebenfalls nur sehr stiefmütterlich behandelt. „Schwarze Null“ – hört sich prima an aber… …klingt für mich im alltäglichen Leben eher wie eine typische politische Worthülse. Der Weg zur Arbeit ist jeden Morgen die erste Geduldsprobe, wohin das Auge blickt – Stau! Die Situation um die Leverkusener Brücke ist seit Jahren eine große Herausforderung für alle Berufstätigen in unserer Stadt. Der Rückweg am Nachmittag das gleiche Spiel nochmal. Öffentliche Verkehrsmittel, schnelle Anschlüsse – auch schwierig und zeitlich selten ein Zeitgewinn. Viele Mütter und Väter müssen wie ich Familie und Beruf miteinander vereinbaren und sind auf eine gute Infrastruktur angewiesen. Apropos Familie – Kinder…die maroden Schulgebäude sind für unsere Kinder und das Lehrpersonal eine Zumutung. Vor einer Weile waren die Schulklos in unserer Stadt mal im Fokus. Das Ergebnis war – alles nicht so schlimm. Also meine Kinder stürmen nach der Schule immer zuerst auf die Toilette, weil sie sich vor den Schulklos ekeln. Es kann doch niemand ernsthaft behaupten, dass es keine notwendigen Investitionen gäbe. Die „schwarze Null“ ist aus meiner Sicht eine Prestigeaussage des Bundes auf Kosten der Kommunen. Zukunft? Immer wieder wird in diesem Zusammenhang davon gesprochen, dass wir unseren Kindern nicht einen solchen Schuldenberg hinterlassen dürften. Dabei wird nur allzu gerne unterschlagen, dass wir, wenn es so weiter geht, unseren Kindern zwar keine Schulden hinterlassen, dafür aber ein marodes und herunter gekommenes Land. Die Zukunft der kommenden Generationen wird gerade zugunsten eines unsinnigen Zieles geopfert. Es muss endlich ein Umdenken geben. Es kann nicht angehen, dass Kommunen untereinander in Wettbewerb treten um an die begrenzten Fördertöpfe zu kommen, weil sie andernfalls gar nicht investieren können. Wir brauchen dringend Investitionen des Bundes in Straßen und Brücken, in Digitalisierung und Breitbandausbau und allen voran muss endlich die finanzielle Ausstattung der Kommunen ihren Aufgaben angepasst werden. Damit auch vor Ort wieder investiert und eine gute Zukunft unserer Kinder gesichert werden kann.Milanie Hengst, SPD Laut Bund der Steuerzahler (www.steuerzahler.de) haben wir zur Zeit eine Verschuldung von 1.948 Mrd. €, also 23.550 € pro Kopf.Fehlende Rückstellungen für die gesetzlichen Sozialversicherungssysteme sind hier noch nicht enthalten. Unterstellt man den eher unwahrscheinlichen Fall, daß der Staat nie Zinsen zahlen muß, so sinken die Schulden folgendermaßen: 4.680 € Minute 280.800 € Stunde 6.739.200 € Tag 2.459.808.000 € Jahr Die Rückzahlung der Schulden würde also 792 Jahre (und nicht 15 Jahre) dauern, also bis zum Jahre 2.810. Würde der Zinsatz um 1,3 Promille steigen

Weitere Nachrichten