Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Tradition des Flugplatzfestes wird 2019 fortgesetzt
Im Jahr 2019 wird es wieder ein Flugplatzfest am Flugplatz Kurtekotten in Leverkusen geben. Das haben der Vorstand sowie das Organisationsteam des Luftsportclubs Bayer Leverkusen e.V. (LSC) am Donnerstag, 07.02.2019, beschlossen.Das für das Jahr 2018 geplante Flugplatzfest hatte der Verein mit seinen über 600 Mitgliedern aus organisatorischen Gründen und aufgrund der in den vergangenen Jahren stetig gewachsenen Anforderungen an Planung, Genehmigung und Auflagen der Sicherheit absagen müssen. Nic ...

->Sparkasse Leverkusen mit Geschäftsjahr 2018 zufrieden
Die Geschäftsentwicklung der Sparkasse Leverkusen 2018: Zufrieden zeigten sich die Sparkassenvorstände Rainer Schwarz (Vorsitzender desVorstandes) und Markus Grawe (stellv. Vorsitzender des Vorstandes) mit den Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr 2018. Die Rahmenbedingungen aus Niedrigzinsumfeld, aufsichtsrechtlichen Anforderungen und Digitalisierung sind auch in 2018 nahezu unverändert geblieben. Veränderungen habe es aber vor allem im Mitbewerberumfeld gegeben. So stoßen immer mehr FinTec ...

->Markierungsarbeiten im Bereich Rennbaumstraße
Aufgrund der guten Wetterlage erfolgen ab Montag, 18. Februar, die noch erforderlichen Markierungsarbeiten auf der Rennbaumstraße. Es kann zeitweise zu Behinderungen kommen, Verkehrsteilnehmer werden um Vorsicht gebeten. ...

->Machbarkeitsstudie für leistungsfähige RadPendlerRouten
Erste Ergebnisse zu leistungsfähigen RadPendlerRouten zwischen Köln und dem rechtsrheinischen Umland hat jetzt eine Machbarkeitsstudie geliefert. Einer der vier untersuchten Korridore soll dabei Leverkusen mit Köln-Deutz verbinden. Ausgehend vom Bahnhof Leverkusen-Mitte verläuft die Route 1 (Länge ca. 12,9 Kilometer) über den Chempark, Stammheim sowie Mülheim zum Zielpunkt, dem Bahnhof in Köln-Deutz. Die weiteren Routen verbinden den Bahnhof Köln-Deutz über die Route 2 mit Bergisch Gladbach (Län ...

->WGL-Neubauten auf der Rheindorfer Geistertrasse
Die WGL hat an der ehemaligen Geistertrasse in Rheindorf mit den Vorbereitungen für den Bau von zwei vierstöckigen Gebäuden mit Fahrstuhl mit je 32 Wohnungen begonnen. Die bisherigen Garagen am Ende der Unstrutstr. sind bereits abgerissen worden. Baumfällarbeiten sind momentan im Gange. Wie bereits an der Zschopaustraße werden d ...
Bilanzpressekonferenz Sparkasse


Die 11 nächsten Termine:
18.02. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
24.02. 14:45 FC Leverkusen - SV Westhoven-Ensen (Bezirksliga)
28.02. Weiberfastnacht
01.03. Karnevalszug in Hitdorf
02.03. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
03.03. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)
04.03. Rosenmontag (Zug in Opladen)
06.03. Aschermittwoch
08.03. Internationaler Frauentag
10.03. 15:00 TuS Rheindorf - TSV 07 Merheim II (Kreisliga D)
11.03. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht: BaustelleZeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status ZOB Wiesdorf 08.05.17 – Frühsommer 19 Umbau ZOB TBL Die Heinrich-von-Stephan-Straße ist seit dem 02.11.17 als Einbahnstraße ausgewies ...

->Reparaturwertstatt am Freitag, 22.02.2019, im Probierwerk
Die Premiere der Reparaturwertstatt im neuen Probierwerk steht an: Am Freitag, 22.02.2019, zwischen 14 – 18 Uhr, gibt es wieder ehrenamtliche Hilfe bei der Reparatur von Fahrrädern, Spielsachen, Elektrogeräten, Bekleidung und vielem mehr. Ort ist diesmal das Probierwerk in Opladen an der Stauffenb ...

->Nase, Augen und Ohren des Chempark
Seit zwölf Jahren hält Klaus Spieker in der Umweltüberwachung der Chempark-Standorte die Fäden in der Hand. Der Verfahrensingenieur hat durch seine beruflichen Erfahrungen die beste Grundlage für diese verantwortungsvolle Position. Aber was genau sind eigentlich die Aufgaben der Umweltüberwachung? „Ganz einfach“, lautet die Antwort von Spieker, „wir sorgen dafür, dass die chemische Produktion im Chempark ohne Umweltbeeinträchtigu ...

->Unbekannter überfällt Seniorin - Polizei sucht Zeugen
Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der am Mittwochabend (13. Februar) in Schlebusch eine Seniorin (70) überfallen hat. Nur dank der lautstarken Hilferufe der 70-Jährigen, ließ der Gesuchte von ihr ab und flüchtete unerkannt. Gegen 21.15 Uhr betrat die Rentnerin den Hausflur des Mehrfamilienhauses am Eselsdamm. Plötzlich griff der Unbekannte die Bewohnerin an, drückte sie an den Hausflurwand und forderte ohne Erf ...

->100 Tage bis zur Europawahl – Auch Leverkusen profitiert von der Europäischen Union mit über 3 Millionen Euro
Am morgigen Freitag sind es noch 100 Tage bis zur Europawahl am 26. Mai 2019. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Die Europawahl am 26. Mai wird die bisher wichtigste seit der ersten Direktwahl zum Europaparlament im Jahr 1979. Bei dieser Wahl kommt es darauf an, dass die demokratischen Parteien in den dann ...


Sportlerempfang

->Stichwahl bei der OB-Wahl?
Mehr Demokratie e.V.-Landesgeschäftsführer Alexander Trennheuser warb heute im Rathaus im Rahmen einer Pressekonferenz auf Einladung der SPD-Fraktion zusammen mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Peter Ippolito, der Landtagsabgeordneten Josefa Lux ...

->Rekordteilnahme am Schlebuscher Karnevalszug
Mit 26 Fußgruppen, 15 Wagen, 6 Bagagewagen, 5 Musikkapellen und Sicherungspersonal (Wagenengel) nehmen ca. 1.500 Personen in 44 Gruppen am diesjährigen Karnevals-Samstagszug in Schlebusch teil. Damit ist der 32. Schlebuscher Schull- und Veedelszoch der bisher größte und wahrscheinlich auch der größte Leverkusener Zug dieses Jahr. Start ist um 13:33 an der Ecke Reuterstr./Mülhei ...

->Bewohnerparken in Wiesdorf
Da die Ausweise für den Bewohnerparkbezirk C zum 31.03.19 ihre Gültigkeit verlieren, hat die Stadtverwaltung am 13.02.19 neue Anträge versandt. Der Bezirk C umfasst folgende Straßen: Adolfsstraße Albert-Einstein-Straße – Hausnummern 2 - 10 und 1 - 9 August-Kekule-Straße Carl-Duisberg-Platz Carl-Leverkus-Straße – Hausnummern 2 - 78 und 1 - 69 Dhünnstraße – Hausnummern 56 - 130 und 65 - 123 Emil-Fisc ...

->Grundschule Dönhoffstraße besuchte Landtag
Die vierte Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße in Wiesdorf hat auf Einladung des Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz am Grundschulprogramm des Parlaments in Düsseldorf teilgenommen. Im Mittelpunkt stand dabei der Besuch des Plenarsaals. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern die Arbeit der Abgeordneten erklärt. Anschließend mussten sie dann innerhalb weniger Minuten eine kurze Rede schreiben, in der sie zu begründen hatten, warum sie nicht nur sechs Wochen ...

->Leverkusener im Hauptbahnhof Koblenz festgenommen
Bei der Überprüfung eines 51jährigen Deutschen stellte sich am Freitag heraus, dass er mit zwei Haftbefehlen und zwei Aufenthaltsermittlungen gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Köln hatte gegen ihn einmal einen Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahl und einen Vollstreckungshaftbefehl wegen Betruges erlassen. Da die Person den Strafvollstreckungshaftbefehl von 750 EUR Geldstrafe nicht begleichen konnte, erwartet sie nun 25 Tage Ersatzfreihe ...

Spektrum-Ausstellung eröffnet


->OGV-Studienreise "Burgen, Festungen und Schlösser in Lothringen, Luxemburg und im Saarland" von 30.05. bis 02.06.2019
Das Saarland ist das kleinste Flächenbundesland der Bundesrepublik Deutschland. Es kann auf eine bewegte Geschichte zwischen Frankreich und Deutschland zurückblicken. Die jahrhundertelange Grenzlage führte zum Bau zahlreicher Burgen und Festungen. Daneben entstanden eindrucksvolle Schlossbauten der Renaissance und des Barocks. Als Teil des Saar-Lor-Lux-Raumes bildet das Saarland mit seinen unmittelbaren Nachbarregionen Lothringen und dem Staat Luxemburg heute einen Kernraum Europas. Anlässli ...

->Hallen-DM: Sechs Vorjahres-Medaillen der Maßstab
27 Einzelstarter und vier Staffeln hat der TSV Bayer 04 Leverkusen für die Deutschen Hallen-Meisterschaften gemeldet, die am Wochenende (16./18. Februar) in Leipzig ausgetragen werden. Im Vorjahr holten die Leverkusener fünf (vier?) Siege und einmal Silber. Neben Meistertiteln und Platzierungen geht es auch um Qualifikationen für die Hallen-Europameisterschaften am übernächsten Wochenende. M ...

->Die nächste Rückkehrerin: auch Pia Adams spielt wieder für die Werkselfen
Nach Prudence Kinlend wird demnächst eine weitere Spielerin, die beim TSV Bayer 04 Leverkusen ausgebildet wurde, wieder das Trikot der Werkselfen tragen und in der Frauenhandball-Bundesliga für Bayer 04 auflaufen. Rückraumspielerin Pia Adams, derzeit noch in Diensten unseres Kooperationspartners ...

->Rheinbrücke Leverkusen: Umbauarbeiten innerhalb der Einhausung
Im Bereich der Altablagerung Dhünnaue im Autobahnkreuz Leverkusen-West finden zurzeit Aushubarbeiten im Schutz einer Einhausung statt. Dabei findet zum Teil auch der Aushub höher belasteter Abfälle statt. Während dieser Arbeiten ist die Einhausung grundsätzlich geschlossen und kann nur über Schleusen betreten oder verlassen werden. Die Luft innerhalb der Einhausung wi ...

->Neuer Sprecher für fast 900 junge Malteser
Justus Westermann, Leiter der örtlichen Malteser Jugend und Zugführer für die Katastrophenschutz-Einheit, wurde im Januar zum Diözesanjugendsprecher im Erzbistum Köln gewählt. Zur Person Der 22-Jährige ist seit 2014 Mitglied der Malteser und engagiert sich seither ehrenamtlich im örtlichen Katastrophenschutz. Später hat er die Leitung der Malteser Jugend in Leverkusen übernommen. Sein großes Interesse galt damals den Fahrzeugen, ...

WGL-Neubauten an der Unstrutstr.


->Workshop und Konzert erinnern an den runden Geburtstag des Komponisten York Höllers
Der international renommierte Leverkusener Komponist für zeitgenössische Musik, York Höller, war selbst einmal Schüler der Musikschule der Stadt Leverkusen. Er feierte in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag. Ihm zu Ehren hat die KSL die kleine Reihe „Klangzeichen – Musik der Gegenwart“ organisiert. Diese findet mit einen Workshop und einem Konzert am Samstag, dem 16. Februar, ihren Abschluss, der von Schülerin ...

->4.785 € für Frühchen e.V.
Im November 2018 wurde "Das Netzwerk für Leverkusen (DNFL)" gegründet, ein Zusammenschluss von 30 ortsansässigen Unternehmen diverser Branchen und Gewerke - vom Architekt über den Bestatter bis hin zum Ruhestandsplaner. Alle Produkte und Dienstleistungen, die von Leverkusener Bürgern dort in Anspruch genommen werden, kommen auch einem Leverkusener Unternehmen zugute. Ziel des Netzwerks ist die Sichers ...

->Theater-Gastspiele am 18. und 19. Februar in der Festhalle und im Forum
in einer Produkten vom Schlosspark Theater Berlin und begleitet von einer vierköpfigen Live-Band kommt der Musical-Star Angelika Milster am 18. Februar (19:30) mit dem Musicaldrama „Doris Day – Day by Day“ in die Festhalle Opladen. Als Doris Day erzählt sie in einer Art Rückblick, mal urkomisch, mal nachdenklich, aus dem turbulenten Leben der erfolgreichen amerikanischen Schauspielerin und Sängerin der 1950er und 60er Jahre und lässt in Schlaglichtern Szenen lebendig werden – natürlich begleit ...

->Tim Feister ist neuer sicherheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion
„Das Thema ‚Sicherheit‘ wird von der CDU-Fraktion seit Jahren intensiv betreut, da liegt die Benennung eines Sprechers nahe“, erklärt Stefan Hebbel, Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat. Veranstaltungen und Aktionen zum Thema „Sicherheit“ sollten in einer Hand liegen. Stefan Hebbel: „Und nicht zuletzt sollte auch die Öffentlichkeit ein Gesicht der CDU mit allen Fragen rund um die Sicherheit ...

->Katharina Bauer mit Saisonbestleistung
Stabhochspringerin Katharina Bauer vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Sonntag im französischen Lievin ihre Saisonbestleitung auf 4,52 Meter gesteigert. Damit wurde sie Vierte. Mit der Einstiegshöhe von 4,22 Metern hatte Katharina Bauer keine Probleme. Für 4,42 Meter benötigte die Deutsche Hallen-Meisterin zwei Versuche. Die neue Jahresbestleistung von 4,52 Metern nahm die Athletin von ...

->Mit Bus und Bahn zum Fußballspiel - Bayer 04 Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf
Am Sonntag, dem 17.02.2019, wird um 18:00 Uhr das Fußballspiel Bayer 04 Leverkusen gegen den Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. in der BayArena angepfiffen. Die Stadtverwaltung Leverkusen bittet alle Besucher, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wie immer stehen die Pendelbusse vom Parkplatz Otto-Bayer-Straße (Kölner Stadtgebiet) an der S-Bahn-Station Chempark, die Stadtteilbusse sowie die üblichen Busverbindungen zur Verfügung. Die Anreise zum Pendelbusparkplatz an der Otto-Bayer-Straße hat gemäß der Hinweisbeschilderung nur über die Friedrich-Ebert-Straße zu erfolgen. Die Pendelbusse von der Otto-Bayer-Straße halten in der Straße „Am Stadtpark“ in Höhe der Arizona Bar. Zu Spielende stehen die Pendelbusse in der Straße „Am Stadtpark“ gegenüber der Arizona Bar in Fahrtrichtung Realschule „Am Stadtpark“ zur Abfahrt bereit. Für die Stadtteilbusse aus Bergisch Gladbach und Mathildenhof ergeben sich vor Spielbeginn keine Änderungen. Mit Spielende stehen die Busse, wie vor dem Umbau der Dhünnbrücke, wieder im Bereich der Bismarckstraße zwischen der Einmündung „Am Stadtpark“ und der Dhünnbrücke in Fahrtrichtung Konrad-Adenauer-Platz bereit. Für die Stadtteilbusse von und nach Rheindorf, Monheim und Hilgen ergeben sich vor Spielbeginn keine Änderungen. Mit Spielende stehen die Stadtteilbusse auf der Bismarckstraße hinter der Autobahnbrücke in Fahrtrichtung Kreisverkehr Robert-Blum-Straße bereit. Die Stadtteilbusse nach Lützenkirchen und Opladen stehen gegenüber dem Stadion in Fahrtrichtung Kreisverkehr Robert-Blum-Straße bereit. Die erforderlichen Maßnahmen zur Sperrung der betroffenen Siedlungen an nicht mit städtischem Ordnerpersonal besetzten Sperrstellen werden der Reihe nach vorgenommen und beginnen bereits aufgrund der umfangreichen Maßnahmen bereits ca. sechs Stunden vor Spielbeginn. Der Fachbereich Recht und Ordnung kontrolliert vier Stunden vor Spielbeginn die Sperrungen an den Einfahrten in die Neuenhof-Siedlung, in die Siedlung „Am Stadtpark“, in die Eisholz-Siedlung, der Siedlung zwischen Manforter Straße und Rathenaustraße und in die Schleswig-Holstein-Siedlung. Verkehrsregelung Bismarckstraße: Die unmittelbar vor dem Stadion verlaufende Bismarckstraße wird ca. zwei Stunden vor Anpfiff bis Spielbeginn für den Individualverkehr zwischen der Einmündung „Am Stadtpark“ und dem Kreisverkehr Robert-Blum-Straße gesperrt. Ein Befahren der Bismarckstraße ist außerdem etwa 30 Minuten vor Spielende bis rund 45 Minuten nach Spielende für den Individualverkehr und Taxen im v. g. Bereich nicht möglich. Die Bismarckstraße wird zusätzlich etwa 30 Minuten vor Spielende und bis rund 45 Minuten nach Spielende zwischen dem Konrad-Adenauer-Platz und der Straße „Am Stadtpark“ für den Individualverkehr und Taxen gesperrt. Die Stadt Leverkusen weist daraufhin, dass der gebührenfreie Parkplatz unter der Stelzenautobahn / Marienburger Straße, an Spieltagen von Bayer 04 Leverkusen nicht zur Verfügung steht.
->Sophie Schulz zweifache Regions-Meisterin
Elf Siege und sechs Regions-Titel hat der Nachwuchs des TSV Bayer 04 Leverkusen am Sonntag beim Hallen-Sportfest in Köln gesammelt. Sophie Schulz holte gar zwei erste Plätze. Sophie Schulz gewann in der W14 im Hochsprung (1,62 m) und über 60 Meter (8,29 sec). Luca Edy Breidenbach stieß die Kugel bei den 15-Jährigen auf starke 13,49 Meter. Auch bei den gleichaltrigen Mädchen ging der Sieg nach Leverkusen. Helena Kopp stieß hier beachtliche 12,61 Meter. Nicole Krieger war mit 4,88 Metern beste Weitspringerin der W15. Cecile Feldgen rannte hier 60 Meter Hürden in flotten 9,40 Sekunden. Naomi Pasak stieß die Kugel als Beste er W12 auf 6,81 Meter. Anne Mebus siegte im Hochsprung (1,34 m) der W11. Lino Müller war im Hochsprung der M10 (1,25 m) nicht zu schlagen, ebenso Maja Pflüger im 50-Meter-Sprint (7,92 sec) der zehnjährigen Mädchen. Lara Gierlich überquerte als Hochsprung-Siegerin dieser Klasse 1,15 Meter.
->Ausstellung Anja Yuva vom 23.02.-27.03.2019 in der Stadtbibliothek
Bereits zum zweiten Mal stellt die Burscheider Malerin Anja Yuva in der Stadtbibliothek ihre mystisch-traumhaften Gemälde aus. Zur Vernissage am Samstag, dem 23. Februar 2019, um 12 Uhr trägt die Düsseldorfer Autorin und Märchenerzählerin Elke Seifert Texte, Gedichte und Lieder zu den Bildern vor. Die Teilnahme an der Vernissage ist kostenlos, die Ausstellung kann ebenfalls kostenlos während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 14 Uhr besichtigt werden. Ort: Stadtbibliothek Leverkusen, Hauptstelle (Rathaus-Galerie), Friedrich-Ebert-Platz 3d, 51373 Leverkusen-Wiesdorf
->Soundscapes von Rita Klein im Künstlerbunker eröffnet
Heute wurde im Opladener Künstlerbunker die zweite diesjährige Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Leverkusener Künstler eröffnet. Seit einigen Jahren beschäftigt Rita Klein sich intensiv damit, Musik in visuellen Formen auf der Leinwand umzusetzen. Die ersten Bilder zeigten Klang und Rhythmus aus Musikstücken des modernen amerikanischen Komponisten John Cage in Farbe und Textur. Im Verlauf weitete sie dieses Konzept aus, zunächst auf die symphonischen Werke des finnischen Komponisten Jean Sibelius, in dessen Werken sich Landschafts- und Naturelemente akustisch wiederspiegeln, die wiederum von der Künstlerin visuell auf Leinwand eingefangen wurden. Es folgten die Umsetzung der Werke von Schubert, Brahms, Dvorak, Pärt und Gorecki sowie die Umsetzung der Musik des finnischen Jazz-Pianisten Iiro Rantala und des Oberton-Musikers Christian Bollmann. Malerei mit Musik-Performance - In den verschiedenen Räumen der Galerie Künstlerbunker präsentiert die Künstlerin das kunstübergreifende Projekt, Musik von Komponisten aus unterschiedlichen Ländern/Kontinenten und ihre mit und nach der Musik entstandene entsprechende Malerei. In jedem Raum wird ein CD-Player mit Kopfhörern installiert, zugänglich für jeden Besucher. Während der Vernissage wird es ein kurzes Intermezzo mit allen Komponisten gleichzeitig geben. Auch die Familie der freischaffenden Künstlerin ist den Ausstellungsprozess eingebunden: der Sohn der Künstlerin, Dr. Robert Klein, schrieb die Werkseinführung, die von Dr. Dorothee Röhrig vorgetragen wurde. Die Musiker Annelize (Klarinette) und Werner Klein (Fagot) trugen einige Stücke zur Eröffnung vor. Hier ein Ausschnitt aus dem Manuskript von ELOBA, der Vorsitzenden der Künstlervereinigung. "Meine Damen und Herren, ich begrüße Sie sehr herzlich zu unserer 2. Ausstellung 2019 "Soundscapes von Rita Klein" im Jubiläumsjahr der AG Leverkusener Künstler. 40 Jahre feiern wir - am 11. Mai mit einer Ausstellungsparty. Sie sind jetzt schon eingeladen. Unter den Gästen sehe ich Herrn Bürgermeister Bernhard Marewski. Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie erneut zu uns gekommen sind. Rita Klein, meine Damen und Herren, ist in Südafrika geboren, studierte Kunst an der UNISA, University of South Africa. Anfänglich arbeitete sie nah an der Natur, sie übertrug die besondere Atmosphäre der weiten afrikanischen Landschaften auf ihre Werke. Seit 20 Jahren lebt sie jetzt in Deutschland und seit mehr als 10 Jahren beschäftigt Rita Klein sich intensiv damit, Musik visuell auf Leinwand oder auch auf Fundstücken vom Rheinufer umzusetzen, ein großes Werk, das sie so in dieser Komplexität hier zum ersten Mal präsentiert. Ca. ein Dutzend der Werke wurde mit je einem QR-Code gekennzeichnet, mit dessen Hilfe Sie die jeweilige Musik zum Bild per Smartphone abrufen können." Galerie Künstlerbunker Karlstr. 9 51379 Leverkusen Öffnungszeiten bis einschließlich 24.02.2019: Mi + Fr von 16 bis 18 Uhr und So von 15 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung 02173 4994043.
->5,70 Meter: Bo Kanda Lita Baehre als Ranglisten-Erster zur DM
Eine Woche vor den Deutschen Hallen-Meisterschaften haben sich die Stabhochspringer des TSV Bayer 04 Leverkusen bestens in Schuss gezeigt. Bo Kanda Lita Baehre und Torben Blech steigerten am Sonntag in Chemnitz ihre persönlichen Bestleistungen um jeweils fünf Zentimeter. Bo Kanda Lita Baehre führt nun mit 5,70 Metern die nationale Saison-Rangliste an. Nach im zweiten Versuch bewältigten 5,40 Metern nahm der Schützling von Christine Adams erst bei der neuen Bestleistung wieder Anlauf. Das Kräfteschonen zeigte Wirkung: Im dritten Durchgang überflog der 19-Jährige die Höhe und damit so hoch wie nie. 5,75 Meter waren für den Deutschen Freiluft-Meister der letzten beiden Jahre diesmal noch zu hoch. Er hat nun ein weiteres Mal die Norm für die Hallen-Europameisterschaften Anfang März in Glasgow erfüllt. Daran fehlen Torben Blech nur noch zehn Zentimeter. Der Ex-Zehnkämpfer bewältigte 5,40 Meter im dritten Versuch und machte danach bei 5,55 Metern weiter. Auch hier blieb die Latte beim dritten Anlauf liegen. Sean Roth komplettierte das Leverkusener Erfolgs-Trio in Chemnitz als Vierter mit übersprungenen 5,00 Metern.

Weitere Nachrichten