Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Investoren zeigen Vertrauen in Covestro: Covestro platziert 1,0 Mrd. Euro-Anleihe erfolgreich
Covestro hat am (heutigen) 05. Juni 2020 erfolgreich eine Euro-Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 1,0 Mrd. Euro an den Fremdkapitalmärkten platziert. Die Anleihe wurde in zwei Tranchen mit Fälligkeiten im Februar 2026 und Juni 2030 ausgegeben und wird mit einem Kupon von 0,875 % bzw. 1,375 % verzinst. Die hohe Nachfrage der Investoren führte zu einer mehr als zehnfachen Überzeichnung des Platzierungsvolumens. Die Transaktion ermöglicht es ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlichtBaustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Heinrich-von Stephan Str. 27.01. – 31.08.2020 Ausbau der RRX Strecke Deutsche Bahn ...

->Falsche Polizeibeamte stoppen rumänischen Kleintransporter am Kreuz Leverkusen - Zeugensuche
Am frühen Donnerstagabend (4. Juni) haben sich zwei bislang unbekannte Betrüger auf der Bundesautobahn 3 gegenüber den rumänischen Insassen (20, 52) eines VW Crafter als zivile Polizisten ausgegeben. Die von den Geschädigten als mutmaßliche "Araber" beschriebenen Männer flüchteten in ihrem hellblauen Mercedes Coupe vom Tatort am Kreuz Leverkusen auf die A1 Richtung Saarbrücken. Gegen 18.45 Uhr näherten sich die späteren Betrugsopfer mit ihrem Kleintranspo ...

->Natur erleben mit Sozialen Medien
Das NaturGut Ophoven musste, wie die meisten anderen Bildungseinrichtungen, aufgrund der Schutzmaßnahmen vor einer Corona-Infizierung das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt schließen, und es konnten seit 14.3. keine Veranstaltungen und Kurse mehr stattfinden. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt das NaturGut Ophoven neue „kontaktlose“ Bildungsangebote zu entwickeln. Dies mit Hilfe von Social Media, Presseaktivitäten, Erstellung von kurzen Filmen und neuen „kontaktlosen“ Angeboten auf dem Gelän ...

->Bauservice: wieder persönlich und mit ausgeweiteten Öffnungszeiten
Zuletzt waren Termine beim Bauservice, der von den städtischen Fachbereichen Stadtplanung und Bauaufsicht als Service für Bürgerinnen und Bürger angeboten wird, nur telefonisch möglich. Ab der kommenden Woche finden Beratungen nun auch wieder im persönlichen Kontakt vor Ort statt. Dabei werden die Öffnungszeiten für den Besucherverkehr gegenüber der früheren Regelung (Montagvormittag und Mittwochvormittag) erweitert: Ab 8. Juni 2020 wird die Bauberatung montags bis freitags angeboten, allerdings ...
Spende von Desinfektionsmittel


Die 11 nächsten Termine:
07.06. 11:00 Juni-Fahrtag der Dampfbahn Leverkusen e.V.
07.06. 15:00 abgesagt: TuS Rheindorf - Vingst 05 II (Kreisliga D)
07.06. 15:15 abgesagt: FC Leverkusen - FC Hürth II (Bezirksliga)
09.06. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treff Seniorenkreis
10.06. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
11.06. Fronleichnam
15.06. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
17.06. 67. Jahrestag des Volksaufstandes in der "DDR" und Ostberlin
20.06. 11:00 Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung - Kranzniederlegung
21.06. 14:30 6. Interkulturelles Schnellschachturnier/Europäischer Schachpokal Leverkusen 20
23.06. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treff Seniorenkreis


->Covestro spendete 3.200 FFP2 Masken an die Stadt Leverkusen
Nachbarschaftshilfe ist Ehrensache – in schwierigen Zeiten mehr denn je. Als das Corona-Virus Mitte März auch Leverkusen traf, wurde schnell klar, dass die Stadt mit einem kurzfristig kaum zu deckenden hohen Bedarf an Schutzmaterial konfrontiert war. Covestro konnte hier unterstützen und spendete 3.200 FFP2 Masken aus eigenen Beständen an die städtische Feuerwehr. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst benötigen die Atemschutzmasken insbesondere bei Einsätzen mit infizierten Patie ...

->Auszeichnung und Bestnote im Digital Banking für die Sparkasse Leverkusen
Die Sparkasse Leverkusen hat erneut eine Auszeichnung erhalten. Das Online-Banking der ...

->Bericht zum Rückbau der Container-Wohnanlage an der Felderstraße in Rheindorf
In einem Schreiben an die Bezirksvorsteherin des Bezirkes I, Regina Sidiropulos, bittet der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz für die kommende Sitzung des Stadtbezirkes I am 15. Juni 2020 um einen Bericht des Dezernenten zu den Plänen zum Rückbau der Container-Wohnanlage an der Felderstraße. Die Wohnanlage wurde im Dezember 2015 errichtet. Der Rat hatte damals einen Vertrag von fün ...

->Leverkusen profitiert mit 11,2 Mio. Euro jährlich durch Übernahme der Kosten der Unterkunft durch den Bund
Die Entscheidung der unionsgeführten Bundesregierung, künftig dauerhaft bis zu 75 Prozent der Kosten der Unterkunft (KdU) zu übernehmen, ist auch eine gute Nachricht für Leverkusen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: „Die Bundesregierung wird künftig bis zu 75 Prozent der Kosten der Unterkunft (KdU) übernehmen. Damit wird Leverkusen nicht nur einmalig, sondern dauerhaft strukturell entlastet. Diese Ent ...

->Ausschuss-Sitzungen
Am Nachmittag tagten der Kinder- und Jugendhilfeaussschuß im Forum und der Ausschuß für Bürger und Umwelt im Ratssaal. Im Forum konnte der Leverkusen.com-Reporter den Sitzungssaal ohne Eintrag in eine Anwesenheitsliste betreten, im Ratssaal wurde er von Stadtverwaltung (wie schon bei den letzten beiden Hauptausschuß-Sitzungen) zum Ausfüllen einer Anwesenheitsliste (angeblich aus ...


Hilfspakete

->Ferienspaß mit zdi: Nicht nur online, auch vor Ort
Nachdem das zdi-Netzwerk in den Osterferien aufgrund der Corona-Situation nur online-Angebote durchführen konnte, geht der Ferienspaß mit zdi in den Sommerferien mit einer bunten Mischung weiter. Wieder wird es einige online-Kurse geben, aber es besteht jetzt auch wieder die Möglichkeit, gemeinsam vor Ort mit anderen als Nachwuchsforscher aktiv zu werden. Es gibt einige Möglichkeiten für verschiedene Altersgruppen, an spannenden Sommeraktivitäten teilzunehmen. Dazu gehören neben bewährten Ang ...

->Kuczmann und Kahl bleiben „Giganten“
Michael Kuczmann und Luca Kahl verlängern ihre Verträge bei den BAYER GIANTS Leverkusen um eine weitere Spielzeit. Das Duo geht damit auch 2020/21 für den Rekordmeister in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf Korbjagd. Michael Kuczmann und die GIANTS sind wie Leverkusen und der Wasserturm: Beides gehört zusammen. Seit seiner Geburt im Jahr 1993 ist Michi Mitglied der Basketballabteilung und durchlief im Anschluss jede Leistungsmannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen. Ob die verschiede ...

->CDU für Kita-Freibeträge im Juni und Juli
Die CDU-Fraktion Leverkusen fordert in einem Antrag an den Rat der Stadt Leverkusen, dass in den Monaten Juni und Juli die Kita-Beiträge in Leverkusen von der Stadt übernommen werden. Damit folgt der Antrag einer Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen, welcher die Kita-Beiträge in den beiden Monaten bereits halbiert hat. „Die Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen begrüßen wir außerordentlich. Das Betreuungsangebot in der Stadt ist allerding ...

->MIT Leverkusen begrüßt Konjunkturprogramm: „Ein wichtiges und gutes Signal an Unternehmen und Verbraucher“
Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Leverkusen begrüßt die Beschlüsse des Koalitionsausschusses zur Stärkung der Wirtschaft: „Die Große Koalition hat ein ausgewogenes Paket aus schnell wirkenden Nachfrageimpulsen, Überbrückungshilfen für krisengeschädigte Unternehmen und strukturellen Verbesserungen geschnürt. Das wird Deutschland insgesamt wettbewerbsfähiger machen und kommt auch unserer heimischen Wirtschaft zugute. Das Konjunkturpaket ist ein wichtiges und gutes Signal an unsere Unte ...

->Gesprächsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger mit dem Oberbürgermeister
Corona-bedingt mussten die monatlichen Bürgersprechstunden mit Oberbürgermeister Uwe Richrath seit Februar entfallen. Nach dieser Pause findet nun die erste Bürgersprechstunde mit dem Oberbürgermeister am 17. Juni 2020 statt – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen, das heißt, es besteht Maskenpflicht. Für dieses Datum sind bereits alle Termine vergeben. Interessierte können sich allerdings für die weiteren Bürgersprechstunden auf ...

Opladen Plus unterstützt OB Richrath


->LANXESS versorgt Leverkusener Schulen und öffentliche Einrichtungen mit Desinfektionsmittel
Alle Schulen in Leverkusen und an allen weiteren LANXESS-Standorten in Deutschland erhalten vom Spezialchemie-Konzern Desinfektionsmittel zur Reinigung der Klassenzimmer und sanitären Einrichtungen. Darüber hinaus profitieren in Leverkusen auch öffentliche Einrichtungen von der Produktspende. LANXESS liefert sein wasserlösliches Produkt Rely+On Virkon in Tablettenform zusammen mit Sprühflaschen für die Bildungseinrichtungen. Die gespendete Menge reicht für die Oberflächendesinfektion über mehrer ...

->Stadtradeln 2020 findet mit neuem Termin vom 16. August bis 5. September statt
Eigentlich sollte das STADTRADELN in diesem Jahr vom 25. Mai bis zum 14. Juni 2020 stattfinden. Im März wurde aufgrund der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus – auch weil viele ehrenamtliche Kräfte in die Vorbereitung eingebunden sind und Arbeitsgruppentreffen nicht möglich waren – entschieden, das STADTRADELN in Leverkusen auf das kommende Jahr zu verschieben. Da mittlerweile Lockerungen in Kraft getreten sind, viele Menschen aufgrund der Corona-Pandemie verstärkt mit dem Rad fahren und d ...

->Neue Frauen-Selbsthilfegruppe Brustkrebs trifft sich
Gemeinsam Mut fassen, Ängste besiegen, Kraft tanken und Erfahrungen austauschen – dies steht im Mitttelpunkt der Treffen. Das erste Treffen findet statt am 12. Juni 2020, um 16.00 Uhr, im Gemeindehaus Stresemannplatz 2, Leverkusen-Bürrig. Der Eingang befindet sich links neben der Petruskirche. Der Raum ist im Erdgeschoss, linke Seite. Die ...

->Bahnhofsquartier Opladen: Die Corona-Pandemie erfordert Anpassungen an das Konzept durch Investor, Architekten und Gutac
Auch in der Rheinschiene stellen Finanzinstitute und Gutachter fest, dass die momentan andauernde Krisensituation und die entsprechenden Auswirkungen auf alle Investitionsentscheidungen es in dieser Form in der Moderne noch nie gegeben hat. Aktuell sind die Auswirkungen auf Einzelhandel, Gewerbe, Gastronomie und Hotellerie zu erkennen und deshalb werden überall wichtige Investments zurückgestellt bzw. nochmals überprüft. Auch der Trend zum Onlinehandel, der sich bereits in den letzten Jahren bem ...

->Abschluss der beschlossenen Maßnahmen nach tödlichem Verkehrsunfall in der Elisabeth-Langgässer-Straße
Die Stadtveraltung hat heute die Politiker aus Rat und Stadtbezirk I über die Veränderungen nach dem tödlichen Verkehrsunfall an der Tankstelle Elisabeth-Langgässer-Str. informiert: "Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in der Elisabeth-Langgässer-Straße am 11.10.2019, fand am 17.10.2019 ein Ortstermin an der Unfallstelle u. a. mit Vertretern der Stadtverwaltung sowie der Unfallkommission statt. Im Rahmen dessen wurden Sofortmaßnahmen beschlossen. Nach weiteren Vorortbegehungen in der Folge sow ...

Erinnerungsstelle GHS Neukronenberger Str.


->Ehemaliger Bayer-Chef-Justiziar Dr. Roland Hartwig wird OB-Kandidat der AfD Leverkusen
Am Samstag den 30.05.2020 wählte die AfD ihre Kandidaten für die Kommunalwahl im Forum Leverkusen. Trotz des Corona-Virus konnte die AfD alle Wahlkreise besetzen, fünfzehn Kandidaten für die Reserveliste und alle Bezirksvertretungen nominieren. Als Oberbürgermeister-Kandidat wurde d ...

->Bis 2022: Bayer 04 verlängert mit Wendell
Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Linksverteidiger Wendell vorzeitig verlängert. Der Brasilianer unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2022 gültigen Kontrakt, sein bisheriges Arbeitspapier war bis zum Sommer 2021 terminiert. „Wendell hat sich in seinen sechs Jahren in Leverkusen zu einem wesentlichen Faktor in unserem Kader entwickelt“, begründet Sportdirektor ...

->Wiedereröffnung der Bibliothekszweigstellen in Opladen, Schlebusch und Steinbüchel
Gute Nachrichten für die Bibliotheksfreunde in Opladen, Schlebusch und Steinbüchel. Ab dem 08. Juni 2020 öffnen die drei Bibliotheks-Zweigstellen ihre Türen wieder für Besucher. Wie in der seit dem 19. Mai geöffneten Hauptstelle gelten auch in den Zweigstellen coronabedingte Einschränkungen. Neben der üblichen Maskenpflicht und dem Abstandsgebot gilt, dass Bibliotheken die Kontaktdaten ihrer Besucher erfassen müssen. Dazu wird vor dem Betreten der Bibliothek die Ausweisnummer erfasst und der Zei ...

->Nähwerkstatt „Roter Faden“ - noch Plätze frei
Der Rote Faden – so nennt sich ein Nähprojekt des Diakonischen Werks in Kirchenkreis Leverkusen. Frauen können dort nähen lernen. Aber es geht um viel mehr: „Wir nehmen die gesamte Lebenslage der Frauen in den Blick, angefangen bei Schulden, über Wohnungssuche bis hin zum Bewerbungstraining, sagt Peter Pütz, Coach bei der Beschäftigungsförderung des Diakonischen Werks Leverkusen. Beim Nähen lernen die Teilnehmerinnen zum Beispiel, Kleidungsstücke z ...

->Welcome in Leverkusen, Padiet Wang
Die BAYER GIANTS Leverkusen präsentieren mit Padiet Wang ihren ersten Importspieler für die Saison 2020/21 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der US-Amerikaner wechselt von der University of Colorado-Colorado Springs (NCAA ll) an den Rhein. Nach der Verpflichtung von Haris Hujic (zuletzt ROSTOCK SEAWOLVES) ist Wang der zweite Neuzugang der „Giganten“. Der 1,95 Meter große Guard lief zuletzt für die „Mountain Lions“ der University of Colorado-Colorado Springs (UCCS) in der zweithöch ...

->Neue Software macht intelligente Verkehrssteuerung noch effektiver – Automatische Netzbeeinflussungsanlage in Betrieb genommen
Digitale Verkehrs-Informationstafeln – so genannte „dynamische Wegweiser mit integrierten Stauinformationen“ dWiSta – stehen inzwischen an 120 Stellen im nordrhein-westfälischen Autobahnnetz. Gesteuert werden sie von der Straßen.NRW-Verkehrszentrale in Leverkusen. Anfang Juni übernimmt sukzessive eine neue Software die automatische Schaltung der dWiSta-Tafeln. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Gernot Deußen, Ministerialrat im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Straßen.NRW-Direktor Dr. Sascha Kaiser haben das neue System am (heutigen) Dienstag (2.6.) (ohne Presseeinladung) in der Verkehrszentrale in Leverkusen in Betrieb genommen. „Angesichts der hohen Belastung im nordrhein-westfälischen Autobahnnetz kommt der intelligenten Verkehrssteuerung eine immer höhere Bedeutung zu“, sagte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst zum Start der neuen Automatischen Netzbeeinflussungsanlage (NBA). „Für die Operatoren bringt die neue Software Entlastung, für die Verkehrssteuerung eine gesteigerte Qualität und für die Verkehrsteilnehmer zusätzliche Informationen“, so Wüst. dWiSta-Tafeln ermöglichen eine intelligente Form der Verkehrslenkung. Anders als mit herkömmlichen Blechschildern erhalten die Verkehrsteilnehmer mit dWiSta vor Autobahnkreuzen an die Verkehrssituation angepasste Informationen: neben Umleitungsempfehlungen auch Informationen zu Ursache und Ausmaß der Störungen wie zum Beispiel zu erwartende Verlustzeiten bis zum nächsten Fernziel. dWiSta-Tafeln haben sich bei der weiträumigen Umleitung des Verkehrs im Falle einer Verkehrsstörung bewährt. Fahrzeuge liefern Verkehrsdaten Mit der neuen Software für die automatische Schaltung der dWiSta-Tafeln lassen sich die aktuellen Verkehrsinformationen und Routenempfehlungen schneller verarbeiten. Das System erkennt Störungen auf Basis von Floating Car Data (FCD), die von externen Datenlieferanten bezogen werden. Bei FCD handelt es sich um Informationen aus Fahrzeugen, deren Auswertung einen Überblick über das aktuelle Verkehrsgeschehen in allen Abschnitten des nordrhein-westfälischen Autobahnnetzes generiert. Tritt eine Störung auf, reagiert die neue Netzbeeinflussungsanlage automatisch auf allen betroffenen Streckenabschnitten. „Die Operatoren sind nun nicht mehr mit der direkten Texterstellung befasst, sondern können sich auf Qualitätssicherung und Optimierung des Systems konzentrieren“, erläuterte Dr. Anja Estel, Leiterin der Abteilung Verkehrsmanagement in der Straßen.NRW-Verkehrszentrale. Bei unvorhergesehenen Störfällen könnten die Operatoren zudem weiterhin jederzeit mit manuellen Schaltungen eingreifen. 120 dWiSta-Tafeln in Nordrhein-Westfalen Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 kommen auf den Autobahnen Nordrhein-Westfalens die dWiSta-Tafeln zum Einsatz, inzwischen ist der Bestand auf 120 Tafeln angewachsen. 2020 steht die Inbetriebnahme weiterer acht Tafeln an, bis Ende 2023 sollen noch 25 der modernen Informationssysteme hinzukommen, für die pro Standort derzeit im Mittel etwa 530.000 Euro investiert werden. „Damit bauen wir das System kontinuierlich aus und sorgen für einen besseren Verkehrsfluss gerade in den Ballungsräumen“, betonte Straßen.NRW-Direktor Dr. Sascha Kaiser. 22 Millionen Euro hat der Bund insgesamt seit 2017 in den Aufbau weiterer Tafeln, die Datenerhebung und die Entwicklung der Software investiert. 2,3 Millionen Euro davon stammen aus einem Fördertopf der Europäischen Union.
->Marewski: Wie Corona Verwaltungsregieren möglich macht
Bürgermeister Bernhard Marewski argert sich über die Stadtverwaltung und Oberbürgermeister Uwe Richrath: "Die Stadtverwaltung brach Mitte März "wegen Corona" den laufenden Ratsturnus ab. Die Ratssitzung am 30. März 2020 wurde abgesagt. Das Ergebnis in Leverkusen: Ganze 20 Wochen - 5 Monate ! - zwischen zwei Ratssitzungen (Mitte Februar - Ende Juni). Und dazwischen zwei Sitzungen des Hauptausschusses (eine davon auf Antrag der Bürgerliste), etliche Dringlichkeitsvorlagen ... vor allem etliches auf die lange Bank - und der Rest? ... ist eben "Geschäft der laufenden Verwaltung". Es regiert ... die Verwaltung ... und der Oberbürgermeister als Verwaltungschef. Ab Mitte März bis Anfang Juni keine Sitzung der Ratsgremien, der Bezirke und des Rates. Die nächste Ratssitzung? "Wegen Corona" vom 22.06. auf den 25.06.2020 verschoben, auf den letzten Schultag vor den Sommerferien. Und weil sich bis dahin jede Mengen Vorlagen angesammelt haben (5 Monate!), wird der Beginn der Ratssitzung vorsorglich vorgezogen: von 16 auf 11 Uhr am Vormittag. Die Verwaltung erwartet, dass der Rat das Pensum dann bis spätestens 20 Uhr schafft. 9 Stunden Ratssitzung sind zu erwarten - mit Mund-Nasen-Schutz natürlich. In zwei Schlägen wurden kurz vor Pfingsten den Mandatsträgern die Beratungsunterlagen zugestellt: 150 Vorlagen für die Bezirksvertretungen, die Ausschüsse und den Rat - locker 3..000 Seiten zum Durcharbeiten und "in der Politik" entscheidungsreif zu beraten. Die einen nennen so etwas "ambitioniert", die anderen "Ausklinken der Politik" durch die Verwaltung. Und woanders? Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) scheiterte mit dem Vorschlag, Ratsangelegenheiten lediglich über den Hauptausschuss zu behandeln. In Köln fanden seit dem Februar zwei Ratssitzungen vor den Juni-Sitzung statt, im März und im Mai. Ebenfalls zwei ordentliche Ratssitzungen im März und Mai gab es in Bonn und Düsseldorf. Zumindest eine Ratssitzung zwischen Februar und Juni gab es in Monheim, Leichlingen und Solingen. Leichlingens Bürgermeister Frank Steffes lehnt die Übertragung von Ratskompetenzen z.B. an den Hauptausschuss ab, weil sie grundlegende Rechte der Politik beschneide: „Das geht gegen mein Verständnis von Demokratie.""
->Die Laternen pflegen und nicht die Bürgerinnen und Bürger zur Kasse bitten
In der Müritzstraße sollen neue Laternen aufgestellt werden, weil die bisherigen verschlissen sind. Die Kosten sollen dabei zu 70 Prozent von den Anwohnerinnen und Anwohnern übernommen werden. Dazu erklärt der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz: „Ein Blick auf die Laternen in der Müritzstraße zeigt, dass diese seit Jahren oder Jahrzehnten nicht gepflegt und gewartet wurden. Anstatt die Laternen schon vor vielen Jahren mit einem neuen Anstrich zu versehen und damit die Lebensdauer deutlich zu verlängern, hat man diese vergammeln lassen. Die Kosten für die Nachlässigkeit sollen nun die Anwohnerinnen und Anwohner zum größten Teil übernehmen. Das kann nicht sein. Bei normaler Pflege und Wartung und entsprechendem Anstrich in früheren Jahren hätte diesen Laternen viel länger ihren Dienst verrichten können. Die Stadt sollte einen Weg finden, bei dem die Bürgerinnen und Bürger nicht für Nachlässigkeiten zahlen müssen. Die Lösung sollte dann Anwendung auf ähnlich gelagerte Fälle in Leverkusen finden. Die Müritzstraße ist nicht der einzige Ort total vernachlässigter Laternen. Vor allem sollte die Stadt dafür sorgen, dass die regelmäßigen Pflegeanstriche der Laternen wieder aufgenommen werden. Über die Ausführung dieser Maßnahmen sollte die Politik dann regelmäßig informiert werden.“
->Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt: DatumMessstellenMo., 01.06.2020FeiertagDi., 02.06.2020Am Alten SchafstallBismarckstr.Heymannstr.Karl-Krekeler-Str.Kolberger Str.Küppersteger Str.Maurinusstr.MühlenwegQuettinger Str.Rolandstr.Virchowstr.Mi., 03.06.2020Bonner Str.Burscheider Str. Elsbachstr.Hitdorfer Str. Langenfelder Str.MühlenwegRennbaumstr.Robert-Blum-Str.Solinger Str.Stephanusstr.Wiesenstr.Do., 04.06.2020Burscheider Str.Carl-Leverkus-Str.Dechant-Krey-Str.Düsseldorfer Str.Friedrich-Ebert-Str.Hauptstr.Haus-Vorster Str.Kanalstr.Rathenaustr.Rennbaumstr.Sandstr.Fr., 05.06.2020Auf`m BergDhünnbergEdelrather WegElbestr.Felderstr.Höfer WegKandinskystr.Karl-Carstens-RingUnterstr.Willy-Brandt-RingWupperstr.Sa., 06.06.2020Am NeuenhofKarl-Carstens-RingTannenbergstr.Willy-Brandt-Ring
->„Teamsport NRW“: Spitzensport- und Profivereine gründen landesweite Interessensgemeinschaft
In Nordrhein-Westfalen bereiten sich derzeit Spitzensport- und Profivereine trotz großer Unsicherheiten auf einen Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetriebsmodus vor. Dabei sehen sich alle Vereine sportartübergreifend mit vergleichbaren organisatorischen und wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert, die die Corona-Pandemie diktiert. Daher haben sich Spitzensport- und Profiklubs der Frauen und Männer in NRW als Interessensgemeinschaft „Teamsport NRW“ zusammengetan. So wollen die Klubs in einer Linie den massiven Bedrohungen, die die Corona-Pandemie jetzt und zukünftig für den NRW-Sport darstellt, entschlossen und gut organisiert entgegentreten. Initiator Björn Barthel, Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten TSV Bayer Dormagen Handball-GmbH: „Uns verbindet die ernste Sorge um die Zukunftsfähigkeit unserer Vereine, bzw. deren wirtschaftlichen Trägern, denen der Virus die Geschäftsgrundlage entzieht. Anders als beim Fußball sind für uns die Ticketerlöse unverzichtbar. Geisterspiele stellen für uns keine Lösung dar. Diesen existentiell wichtigen Unterschied wollen wir deutlicher machen.“ Björn Barthel weiter: „Spitzenklubs sind in NRW Leuchttürme und die darin organisierten Athleten Vorbilder für den gesamten Sport, insbesondere für den Nachwuchs. Diese Vorbildfunktion ist gerade jetzt gefragt. Dazu wollen wir durch unternehmerische Anstrengungen, aber auch durch Gespräche mit Politik und Wirtschaft einen Beitrag leisten.“ Derzeit sind bereits 20 namhafte Spitzen- und Profiteamsport-Vereine aus ganz NRW der Interessensgemeinschaft „Teamsport NRW“ beigetreten (nach alphabetischer Reihenfolge der Vereine): ASV Hamm-Westfalen (Handball), Bayer Giants Leverkusen (Basketball), Bergischer HC (Handball), Düsseldorf EG (Eishockey), HSG Blomberg-Lippe (Handball), Iserlohner Roosters (Eishockey), Kölner Haie (Eishockey), Ladies in Black Aachen (Volleyball), Uni Paderborn Baskets (Basketball), PHÖNIX HAGEN (Basketball), TBV Lemgo-Lippe (Handball), Telekom Baskets Bonn (Basketball), TSV GWD Minden (Handball),TSV Bayer Dormagen Handball-GmbH (Handball), TSV Bayer 04 Leverkusen „Die Werkselfen“ (Handball), TuS Ferndorf (Handball),TuS N-Lübbecke (Handball), TUSEM Essen (Handball), TV Emsdetten (Handball), VfL Gummersbach (Handball). Mitinitiator Stefan Adam, Geschäftsführer DEG Düsseldorf: „Unser Ziel ist es, die Vielfalt des NRW-Teamsports zu erhalten. Unser Schulterschluss gibt uns in dieser einzigartigen Krisensituation eine hörbare Stimme, die wir nutzen werden, um auf die außerordentlichen Herausforderungen, aber auch auf die besonderen Chancen aufmerksam zu machen, die Spitzen- und Profisport für NRW bieten.“ Alle IG-Mitgliedsvereine sind davon überzeugt, dass der Sport gerade jetzt an Bedeutung gewinnen wird – so beispielsweise im Bereich der Jugendbildung, der Wertevermittlung und der Leistungsbereitschaft. Die IG „Teamsport NRW“ ist bereit, diese Aufgabe mit aller Kraft wahrzunehmen und auch aus eigener Kraft dazu beizutragen, dass die an den jeweiligen Standorten über viele Jahre geschaffenen professionellen Strukturen erhalten bleiben. Dafür lohnt es sich im Kernland des Sports gemeinsam einzutreten.

Weitere Nachrichten