Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Förderprogramm `Soforthilfe Sport` noch einmal verlängert - Leverkusener Vereine mit bisher 416.899 Euro unterstützt
Das Land Nordrhein-Westfalen hat die `Soforthilfe Sport` für Vereine, die in der Corona-Krise in eine existenzbedrohende Situation geraten sind, noch einmal verlängert. Es können jetzt bis zum 15. September 2021 Anträge gestellt werden. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Das Programm `Soforthilfe Sport` ist auch für Leverkusener Vereine zu einer wichtigen Überlebenshilfe während der Corona-Krise geworden. Bis zum 15. Juni wurden sechs Vereine mit bisher 416.899 Euro unt ...

->Kranzniederlegung am „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“
Am 20. Juni wird in Deutschland zum siebten Male der „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ begangen. Die Bundesregierung hatte diesen Gedenktag im Jahr 2014 beschlossen. Seit seiner Einführung wird mit ihm offiziell der rund 2,5 Millionen Opfer von Flucht und Vertreibung am Ende und unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg gedacht. Der Bund der Vertriebenen Leverkusen und seine Landsmannschaften werden unter Beachtung der Corona-Schutzbestimmungen und unter deutlich reduzierte ...

->Für Extra-Zeit zum Lernen fließen bisher 55.856 Euro nach Leverkusen
Das NRW-Schulministerium unterstützt die Arbeit in den Schulen zur Schließung pandemiebedingter Lernlücken mit dem Programm Extra-Zeit zum Lernen durch außerschulische Maßnahmen und Ferienprogramme. Aus diesen Mitteln sind bisher 55.856 Euro nach Leverkusen geflossen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: „Mit dem Programm Extra-Zeit zum Lernen wird durch außerschulische Bildungsangebote die Arbeit in den Schulen zur Schließung pandemiebedingter Lernlücken unterstützt. Dabe ...

->Vier Sportvereine erhalten insgesamt 214.417 Euro aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“
Als eine gute Botschaft für den Breitensport bezeichnet der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz die Förderung von vier Leverkusener Sportvereinen mit insgesamt 214.417 Euro aus dem Programm `Moderne Sportstätte 2022`. Er erklärt dazu: „Bis zum kommenden Jahr werden die Leverkusener Sportvereine insgesamt mit 2.212.355 Euro gefördert werden. In einer ersten Runde wurden jetzt 214.417 Euro an vier Vereine vergeben. Die Tennisgemeinschaft Leverkusen e.V. erhält 114.500 Euro für die Moderni ...

->Wurzelaufbruch auf Geh- und Radweg im Neulandpark rechtzeitig sanieren
Das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz empfiehlt, den mittlerweile deutlich sichtbaren Wurzelaufbruch auf dem nördlichen Geh- und Radweg im Neulandpark rechtzeitig zu sanieren. Er erklärt dazu: „Mittlerweile ist der Wurzelaufbruch auf dem nördlichen Geh- und Radweg im Neulandpark in Wiesdorf deutlich zu erkennen. Er kann sich schnell zu Stolperfallen für die Besucherinnen und Besucher des Parks entwickeln. Deshalb sollte zeitnah eine Sanierung der Wege vorgenommen werden, ehe sie aus Sicherheits ...
Corona-Pressekonferenz


Die 11 nächsten Termine:
21.12. Weihnachtsferien
04.01. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
13.01. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
18.01. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
22.01. 12:30 Bürgersprechstunde
11.02. Weiberfastnacht
12.02. Karnevalszug in Hitdorf (fällt aus)
13.02. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch fällt aus)
14.02. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf fällt aus)
15.02. Rosenmontag (Zug in Opladen fällt aus)
17.02. Aschermittwoch


->Regionalrat Köln unterstützt Leverkusen gegen Monheimer Gewerbegebiet an der Stadtgrenze zu Hitdorf
Als eine wichtige Unterstützung in den Bemühungen Leverkusens, das geplante ca. 18 ha große Monheimer Gewerbe- und Industriegebiet (GIB) an der Stadtgrenze zu Hitdorf zu verhindern, bezeichnet das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz die Dringlichkeitsentscheidung des Kölner Regionalrates durch seinen Vorsitzenden Rainer Deppe und den SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Konzelmann. Die Entscheidung zum gemeinsamen Antrag von CDU, SPD und FDP im Regionalrat fiel auf der Grundlage einer Beauftragung dur ...

->Zuschlag für World University Games 2025 an Nordrhein-Westfalen werten das SportlandNRW auf
Der sportpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion und Mitglied des Sportausschusses des NRW-Landtags, Rüdiger Scholz, begrüßt den Zuschlag für die World University Games 2025 an das Land Nordrhein-Westfalen. Er erklärt dazu: „Ich freue mich über den Zuschlag für die World University Games 2025, auch Universiade genannt, an das Land Nordrhein-Westfalen. Es bestätigt die Position unseres Bundeslandes als SportlandNRW Nr. 1. Mehr als 10.000 studentische Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in v ...

->Fortsetzung der Arbeiten am Rheindorfer See ruhen und Umbau der Container für Schulauslagerung startet nicht
Still ruht der Rheindorf See. Wo eigentlich geschäftiges Arbeiten zu erwarten wäre, bewegt sich gegenwärtig nichts. Damit besteht die Gefahr, dass die Zeitpläne für die Baumaßnahmen am Rheindorfer See und an der `GGS am Friedenspark` vollkommen außer Kontrolle geraten. Dazu erklärt das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz: „Eigentlich sollten im Frühjahr die Bauarbeiten zur Attraktivierung des Umfelds am Rheindorfer See fortgesetzt werden. Jetzt sind wir schon in der zweiten Mai-Hälfte und es ist ...

->Landtag sucht einen Namen für die Grundschul-Eule
Für Grundschülerinnen und Grundschüler bietet der Landtag von Nordrhein-Westfalen ein umfangreiches Bildungsprogramm. Dazu gehören Besuche der vierten Klassen im Landtag in Düsseldorf. Das Programm wird dabei von einem Sympathieträger begleitet. Es handelt sich um eine Eule, die für Weisheit und Bildung steht. Nur fehlt der Eule bisher ein Name. Deshalb wurde ein Namenswettbewerb ausgeschrieben. Die vierten Grundschulklassen können Vorschläge einreichen, welchen Namen die Eule künftig tragen ...

->Leverkusen abgeschlagen auf Platz 343 bei der Ladeinfrastruktur für E-Autos
Als grenzenlos enttäuschend für Leverkusen bezeichnet das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz das aktuelle Ranking der Städte im Bereich der Ladeinfrastruktur für E-Autos. Dabei belegt Leverkusen mit gerade einmal 38 Ladepunkten Platz 343 von 400. Rüdiger Scholz erklärt dazu: „In den vergangenen Jahren gab es zahlreiche Förderprogramme für den Aufbau einer Infrastruktur für E-Ladesäulen. Im März 2017 hatte ich unter anderem auf das damalige 300 Millionen Euro-Programm des Bundes für den Bau von 1 ...


OGV-Jahrespressekonferenz

->Mittlerweile wurden sechs Leverkusener Vereine mit rund 354.000 Euro aus der `Soforthilfe Sport` unterstützt
Das Land Nordrhein-Westfalen setzt die `Soforthilfe Sport` für Vereine fort, die in der Corona-Krise in eine existenzbedrohende Situation geraten sind. In der fünften Förderphase haben daraus zwei weitere Vereine rund 58.000 Euro erhalten. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Das Programm `Soforthilfe Sport` ist für mehrere Leverkusener Vereine zu einer wichtigen Überlebenshilfe während der Corona-Krise geworden. Wie viele andere gesellschaftliche Gruppen, sind die Sportv ...

->Monheim will weiteres Gewerbe- und Industriegebiet von 18 ha an der Stadtgrenze zu Hitdorf entwickeln
Das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz weist darauf hin, dass seit Freitag auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf die Unterlagen für die Änderung des Regionalplans im Bereich des Monheimer Südens eingesehen werden können. Er erklärt dazu: „Durch eine Änderung des Regionalplans soll im Monheimer Süden eine weitere rund 18 ha große Fläche für gewerbliche und industrielle Nutzung (GIB) in den dortigen Regionalplan aufgenommen werden. Damit soll der Stadt Monheim die Möglichkeit eröff ...

->Sportbund erhält weitere 500.000 Euro für die Förderung von Outdoor-Sporträumen
Im Rahmen des Landesförderprogramms `Moderne Sportstätten 2022` erhält der Sportbund Leverkusen im zweiten Programmaufruf weitere 500.000 Euro. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Im Rahmen der Corona-Pandemie sind Indoor-Sportveranstaltungen von starken Einschränkungen betroffen. Der Trend zu individuell gestalteten Sportangeboten hat deutlich zugenommen. Dabei werden von Jung und Alt vor allem Outdoor-Sportangebote genutzt, wie es sie zum Beispiel im Friedenspark in Rh ...

->Leverkusen erhält aus der Städtebauförderung insgesamt 7.291.000 Euro
Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz teilt mit, dass die Stadt Leverkusen von den 368 Millionen Euro aus der Städtebauförderung rund 7,3 Millionen Euro erhält. Er erklärt dazu: „Die Städtebauförderung ist ein richtiges und wichtiges Zeichen, dass das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund an der Seite der Kommunen in unserem Land stehen. Mit den rund 7,3 Millionen Euro aus der Städtebauförderung werden in Wiesdorf der Bau des Quartierstreff und der Alten Feuerwache, der Spielplatz Erholu ...

->Land NRW saniert Fahrbahn und Radweg an der L 108 und der L 291 für 1,5 Millionen Euro
Im Rahmen des Landesprogramms zur Sanierung und Erhaltung von Landesstraßen stellt die CDU-geführte Landesregierung in diesem Jahr 1,5 Millionen Euro zur Sanierung der Fahrbahn der L 108 (Solinger Straße und Elbestraße) sowie der Fahrbahn und des Radweges der L 291 (Solinger Straße) bereit. Der Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: „Das ist ein großer Erfolg für Leverkusen, dass in diesem Jahr gleich zwei Landesstraßen in Leverkusen saniert werden. Ich freue mich besonders darüber, ...

Impfstraße im Klinikum


->P+R-Parkplätze mit E-Ladesäulen ausrüsten – Bei der Erweiterung am S-Bahnhof Rheindorf damit beginnen
P+R-Parkplätze sind eine erfolgreiche Maßnahme zum Umstieg auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und für die Mobilitätswende. Deshalb sollten sie künftig auch mit E-Ladesäulen ausgerüstet werden. Dazu erklärt das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz: „Wenn eine Maßnahme im Rahmen des Umstiegs auf den ÖPNV in den vergangenen Jahren erfolgreich war, dann sind es die P+R-Parkplätze an den Leverkusener Bahnhöfen. Die Nutzer fahren aus den Stadtteilen ohne Bahnhöfe zum nächstgelegenen P+R-Park ...

->Dem KOD die Schuld zu geben, ist ein untauglicher Versuch, um von eigenem Versagen abzulenken
Für das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz ist es ein untauglicher Versuch, wenn die Leverkusener Stadtspitze nun versucht, die Schuld im Zusammenhang mit den Vorgängen um die Wiesdorfer Großfamilie auf den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) zu schieben. Er erklärt dazu: „Wenn die Verwaltung jetzt versucht, die Schuld für die Vorgänge um die Wiesdorfer Großfamilie auf den KOD zu schieben, dann sollte sie sich lieber einmal an die eigene Nase packen. Offensichtlich fehlt dem KOD die Unterstützung un ...

->Land bewilligt 224.250 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern und einer Kirche
Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat in diesem Jahr 224.250 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, einer Kirche sowie eines Ziegelschornsteins in Leverkusen genehmigt. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Historische Bauwerke sind ein Teil des kulturellen Gedächtnisses und prägen ein Stadtbild. Deshalb werden jene, die eine besondere Bedeutung für das Gemeinwesen haben, unter Denkmalschutz gestellt. Das gilt a ...

->Auch in diesem Jahr fördert das Land NRW Sportvereine aus dem Programm 1.000 x 1.000
Auch in diesem Jahr stellt die Landesregierung zwei Millionen Euro im Rahmen des Programms 1.000 x 1.000 für die Förderung von Projekten von Sportvereinen zur Verfügung. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Mit den Fördergeldern in Höhe von insgesamt zwei Millionen Euro können Sportvereine Projekte beantragen, für die bisher vielleicht immer die Mittel gefehlt haben. In der aktuellen Förderrunde kann jeder Verein einen Antrag einreichen. Die Antragsstellung ist ab sofort ...

->Ulrich Müller auf erster digitaler Bezirkstagung zum stellvertretenden CDA-Bezirksvorsitzenden gewählt
Wegen Corona fand die Bezirkstagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU Mittelrhein erstmals in digitaler Form statt. Diese endete für die CDA Leverkusen äußerst erfolgreich. Der Leverkusener CDA-Kreisvorsitzende Ulrich Müller wurde im Amt des stellvertretenden Bezirksvorsitzenden bestätigt. Neue Bezirksvorsitzende ist die Kölnerin Martina Richter. Als Beisitzer werden weiterhin Günter Schlupp und Jonas Dankert die Leverkusener CDA im Bezirksverband vertreten. Zudem ...

OGV/Bauvereins-Rundgang


->NRW-Soforthilfe für existenzgefährdete Sportvereine
Noch bis zum 15. März 2021 können von der Existenz gefährdete Sportvereine Soforthilfe beantragen. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Noch bis zum 15. März 2021 können auch Leverkusener Sportvereine, die durch die Corona-Pandemie in eine Existenzgefährdung geraten sind, Soforthilfe beantragen. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt diese Sportvereine aus dem Programm `Soforthilfe Sport`. Wie viele andere gesellschaftliche Gruppen, sind auch die Sportvereine von der ...

->Leverkusen erhält 390.000 Euro zur Förderung der Nahmobilität in der Stadt
Zur Förderung von Projekten der Nahmobilität in Leverkusen erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „In diesem Jahr profitiert Leverkusen vom Landesprogramm Nahmobilität mit 390.000 Euro. Darunter sind auch Bundesmittel zur Förderung von Fahrradinfrastrukturprojekten. Für die Sanierung des Radwegs an der Borsigstraße zwischen der Fixheider Straße und der Quettinger Straße gehen 342.000 Euro nach Leverkusen. Außerdem werden Projekte der Öffentlichkeitsarbeit für die Nahmobilität ...

->Wann wird die Kita Bodestraße endlich gebaut?
Als katastrophal für eine Stadt, in der rund 1.000 Kita-Plätze fehlen, bezeichnet das CDU-Ratsmitglied Rüdiger Scholz den Plan der Verwaltung, in diesem Jahr die alte Kita-Ruine an der Bodestraße lediglich abzureißen, aber keinen Neubau zu erstellen. Er erklärt dazu: „Eigentlich hat die Bezirksvertretung I schon im Jahr 2018 auf Antrag der CDU den Neubau einer Kita auf dem Grundstück an der Bodestraße beschlossen, weil hier die Fläche da ist und die Voraussetzungen gegeben. Man braucht nur zu ...

->Leverkusen erhält vom Land 53.000 medizinische Masken für bedürftige Menschen
Die Stadt Leverkusen erhält zur Ausstattung von bedürftigen Menschen 53.000 medizinische Masken vom Land Nordrhein-Westfalen. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Zur Ausstattung bedürftiger Menschen in Leverkusen erhält die Stadt 53.000 medizinische Masken vom Land Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist in der Ausgabe frei. Bei der Verteilung sollten aber die bewährten sozialen Strukturen genutzt werden. Mit dieser Maßnahme leistet das Land einen wichtigen Beitrag dazu, d ...

->Vier Leverkusener Vereine mit rund 245.000 Euro aus der `Soforthilfe Sport` unterstützt
Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt in der Corona-Krise Sportvereine, die in eine existenzbedrohende Situation geraten sind aus dem Programm `Soforthilfe Sport`. Daraus haben in Leverkusen bisher vier Vereine insgesamt 244.862,03 Euro erhalten. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Wie viele andere gesellschaftliche Gruppen, sind auch die Sportvereine von der Corona-Krise besonders betroffen. Der Sportbetrieb kann nur sehr eingeschränkt oder gar nicht fortgesetzt werd ...

->Leverkusen erhält 1.809.800 Euro für mehr Kapazität und Qualität in der Ganztagsbetreuung
Die Stadt Leverkusen erhält aus dem Investitionsprogramm von Bund und Ländern zur Verbesserung der Kapazität und der Qualität der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen insgesamt 1.809.800 Euro. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz: „Ganztägige Betreuungsangebote an unseren Schulen fördern nicht nur die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern, sondern sind ein wichtiger Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit. Deshalb ist es besonders wichtig, für die Zeit nach der Corona-Krise mit ihren vielen Herausforderungen für die Schülerinnen und Schüler, die Infrastruktur in der Ganztagsbetreuung noch schneller auszubauen. Zu diesem Zweck haben sich Bund und Länder auf ein Investitionsprogramm geeinigt, mit dem insgesamt 750 Millionen Euro in die Grundschulen fließen sollen. Leverkusen erhält daraus mehr als 1,8 Millionen Euro. Das ist eine hervorragende Nachricht und eröffnet die Möglichkeit, neue ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote an den Grundschulen aufzubauen oder die Qualität der bestehenden Ganztagskonzepte zu stärken. Viele Schülerinnen und Schüler arbeiten in der Pandemie unter erschwerten Bedingungen zu Hause statt im Klassenverband. Das birgt die Gefahr, dass sie ins Hintertreffen geraten. Insbesondere an den Grundschulen, wo der direkte Kontakt und persönliche Beziehungen sowie Geborgenheit sehr wichtig sind, wiegen solche Einschnitte schwer. Deshalb ist es richtig, hier in die Zukunft unserer Jüngsten zu investieren. Förderanträge müssen bis zum 28. Februar 2021 bei den Bezirksregierungen eingereicht werden.“
->Stickstoffdioxidwerte in Leverkusen im vergangenen Jahr weit unter dem Grenzwert
Nach der ersten Auswertung der Stickstoffdioxidbelastung 2020 durch das NRW-Umweltministerium hat Leverkusen die Grenzwerte an den beiden Messstellen deutlich unterschritten. An der Gustav-Heinemann-Straße hat sich der Schadstoffausstoß im vergangenen Jahr auf 32 Mikrogramm pro Kubikmeter verringert. An der Messstelle Manforter Straße wurden sogar nur noch 19 Mikrogramm gemessen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu: „Mit den aktuellen Werten liegt Leverkusen an beiden Messstationen deutlich unter dem Grenzwert von 40 Mikrogramm. Diese Verbesserung ist nicht nur auf die geringeren Verkehre während der Corona-Krise im vergangenen Jahr zurückzuführen, sie ist auch ein Ergebnis einer konsequenten Politik der systematischen Verbesserung der Rahmenbedingungen zur Luftqualität. An der Gustav-Heinemann-Straße sind die Werte von 46 Mikrogramm im Jahr 2017 über 43 Mikrogramm 2018 und 38 Mikrogramm 2019 auf nun 32 Mikrogramm gesunken. In der Manforter Straße verlief die Entwicklung von 27 (2017) über 25 (2018) und 22 (2019) auf nun 19 Mikrogramm in 2020. Wichtig ist, dass in Leverkusen weiter konsequent an der Mobilitätswende gearbeitet wird. Dazu gehört unter anderem der künftige Einsatz von E-Bussen durch die Wupsi und die weitere Ausrüstung der Verbrennermotoren mit modernen Abgasfiltern. Es müssen aber auch viele Maßnahmen zur Mobilitätswende deutlich beschleunigt werden, unter anderem im Bereich des Fahrradverkehrs. Beschlüsse der Politik, wie der Bau der Verlängerung des Radweglückenschlusses von der Straße `Am Vogelsang` über die Grabelandfläche zur Löhstraße, dürfen nicht jahrelang liegen bleiben. Außerdem ist es inakzeptabel, wenn die Verwaltung sechs Jahre benötigt, um beschlossene zusätzliche Fahrradboxen an den S-Bahnhöfen aufzustellen. Auch die Rahmenbedingungen für den Umstieg auf die Bahn müssen deutlich verbessert werden. Dazu gehören unter anderem notwendige weitere P+R-Parkplätze an den S-Bahnhöfen. Auch hier sind Zeiträume von rund 10 Jahren vom Beschluss bis zur Umsetzung, wie am S-Bahnhof Rheindorf, ein Armutszeugnis. Eine glaubwürdige und zielorientierte Politik hat in den letzten Jahren schrittweise zur Verringerung der Schadstoffwerte und zur mittlerweile deutlichen Unterschreitung der Grenzwerte in Leverkusen geführt. Dieser Weg muss konsequent fortgesetzt werden.“
->Wohnmobil auf A3 umgekippt - drei Verletzte
Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 im Autobahnkreuz Leverkusen ist am Sonntagmittag (10. Januar) ein Wohnmobil seitlich auf die Fahrbahn gekippt. Die beiden Insassen (Alter derzeit nicht bekannt) und ein Mercedes-Fahrer (47) wurden dabei schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Autobahnpolizisten sperren aktuell für die Unfallaufnahme und die Fahrzeugbergung die Autobahn in Richtung Frankfurt. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Nach ersten Ermittlungen soll der 47 Jahre alte Mercedes-Fahrer gegen 12.15 Uhr das Heck des Wohnmobils der Marke Hobby touchiert haben. Nach Zeugenaussagen soll der Wohnmobil-Fahrer dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben, gegen die Mittelschutzplanke geprallt und umgekippt sein. An beiden Unfallfahrzeugen und der Leitplanke entstand erheblicher Sachschaden.
->Corona-Virus in Leverkusen: weitere Todesfälle
Ein 73-jähriger Leverkusener mit Vorerkrankungen, der mit dem Corona-Virus infiziert war, ist am 8. Januar verstorben. Ein 86-jähriger Leverkusener ist bereits am 7. Januar verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle in Leverkusen auf insgesamt 41. Seit März 2020 wurden in Leverkusen 3.758 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, 2.251 sind mittlerweile genesen. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen bei 146,0.
->Corona-Pressekonferenz
Nach zwei Wochen Pause stellen Stadt, Krankenhäuser und Malteser hüute wieder die aktuelle Corona-Lage aus ihrer Sicht per Zoom-Pressekonferenz dar.

Weitere Nachrichten