Stadtplan Leverkusen
16.06.2010 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Ausschußsitzungen am Donnerstag   Einfahrspur wird repariert >>

Bundesverdienstkreuz für Dr. Adolf Staffe


Stellvertretend für den gesamten Verein und als Auszeichnung für alle ehrenamtlichen Helfer der Leverkusener Tafel nehme er die große Auszeichnung an, so äußerte sich Dr. Adolf Staffe unmittelbar, nachdem ihm Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn das Bundesverdienstkreuz angeheftet hatte.
Der Oberbürgermeister hatte am Mittwoch, 16. Juni, in den Spiegelsaal von Schloss Morsbroich geladen, um Dr. Adolf Staffe, den Begründer und Vorsitzenden der Leverkusener Tafel, im Auftrag des Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland auszuzeichnen. Gewürdigt werden sollten damit ausdrücklich seine Verdienste um die "Leverkusener Tafel e.V., die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert.
Es sei sicher kein Zufall gewesen, dass die Gründung der Tafel mit Staffes Eintritt in den Ruhestand einherging, so der Oberbürgermeister in seiner Würdigung. Seit dieser Zeit setze sich der gläubige Katholik aus christlicher Überzeugung für Bedürftige ein und habe dies zum Mittelpunkt seines Lebens gemacht. Dank des unermüdlichen Wirkens von Dr. Staffe engagieren sich in Leverkusen für die Tafel rund 80 Supermärkte und Bäckereien und spenden 60 bis 70 Tonnen Lebensmittel monatlich. Rund 150 ehrenamtliche Kräfte engagieren sich von Montag bis Samstag, damit an inzwischen sieben Sammelstellen täglich rund 2.200 Menschen, darunter 750 Kinder, vom Angebot der Tafel profitieren können, so Buchhorn.
Er zolle Dr. Staffe, der mittlerweile auch bei der Gründung weiterer Tafeln außerhalb Leverkusens mitgewirkt hat, allerhöchsten Respekt und freue sich schon jetzt auf die Aktivitäten, die noch zur Feier des 10jährigen Bestehens im Herbst anstehen. abschließend.
Sichtlich bewegt dankte Dr. Staffe nach der Ordensverleihung all seinen Mitstreitern und vor allem auch seiner Familie. Er habe einen großen Traum, so der Geehrte: "Ich träume, dass eines Tages alle Tafeln überflüssig sind. Ich fürchte aber, dieser Traum wird noch lange andauern."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.06.2011 00:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter