Schrägansicht Morsbroich (52 k)
Schrägansicht Morsbroich (52 k)

Weitere Infos zum Denkmal Schloß Morsbroich

Keywords
Schloß Morsbroich, Morsbroich, Moisbruch
Baujahr
1692 (Vorburg), 1774 (Hauptgebäude) 1885/87 (Erweiterung des Herrenhauses)


Top 10

1Forum154695
2Schloß Morsbroich132890
3Friedenberger Hof79914
4Villa Römer70142
5Landratsamt, heute Stadtarchiv67007
6Villa Wuppermann65074
7Schiffsbrücke Wuppermündung63906
8Haus Ophoven61829
9Doktorsburg60926
10Sankt Andreas59330

Schloß Morsbroich

Objektbeschreibung: Schloßgebäude Morsbroich einschl. Vorburg (Remisen) sowie Schloßgraben und die durch diese umschlossene Parkanlage, Innenräume im Stil des Zweiten Rokoko

Vermutlich im Jahre 1220 von Ritter Udo von Moir nahe der Dhünn als Wasserburg an einer Stelle erbaut, die im Broich genannt wurde. Etwa 100 Jahre später im Jahre 1328, ist einer seiner Nachfahren als Moir von dem Broich bekannt. Die Familie stirbt aus und die Burg wechselt mehrmals den Besitzer.

Schloß Morsbroich (26 k)
1619 erwirbt sie der Deutsche Ritterorden. Landkomtur Felix von Roll läßt die Burg abbrechen und im Jahre 1774 ein neues Haus erbauen, das als Mittelteil des heutigen Schlosses Morsbroich noch steht.

Ein besonders frommer Komtur von Morsbroich, Jobst Moritz Freiherr von Droste-Senden, förderte Wallfahrten zur Verehrung des Seligen Gezelinus. Die Kapelle des Seligen Gezelinus direkt neben Schloß Morsbroich bildete sowohl einen Ort stiller Verehrung wie regelmäßiger festlicher Wallfahrten.
1817 erwarb Abraham Schaaffhausen das Haus. 1857 gelangt das Haus in den Besitz der Familie von Diergardt, die 1885/1887 die Gebäude um zwei Flügel vergrößern läßt. Die Familie hat sich in unmittelbarer Nähe zum Schloß ihr Familiengrab eingerichtet.

Ist es nicht toll, was für Geschichtskenntnisse ich habe ?
Da wären selbst meine Pauker stolz drauf.


1948-1951 wurden die oberen Räume von den belgischen Besatzungssoldaten benutzt.
Seit 1951 befindet sich im Schloß das Städtische Museum für moderne Kunst (eigene Seite) (Erster Leiter: Curt Schweicher). ( Hat mein Opa mir erzählt ) , nachdem nach dem Krieg hier das Krankenhaus untergebracht war. 1974 wurde das Schloß von der Stadt erworben. Vorher (03. November 1973) wurde es aber bundesweit berühmt als die SPD Schlebusch/Alkenrath eine Badewanne säuberte, um darin Bier zu kühlen. Die verdreckte Badewanne war aber zumindest nach der Meinung Beuys' Kunst, die damit zerstört war.

Nach umfangreichen dreijährigen Umbau- und Renovierungsarbeiten wurde das Museum Morsbroich am 25. Oktober 1985 neu eröffnet. Es gehört zu den jüngeren Museen in der Deutschland und hat sich in seiner Besonderheit - der fast ausschließlichen Exponierung aktueller Kunst der Gegenwart - über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht.

Darüberhinaus ist in den Gebäuden des Schlosses, der Vorburg (Remisen) und im Park Raum für die verschiedensten kulturellen Angebote:


Vorburg (Remisen) (86 k)

  • Kleinere Kammerkonzerte finden bereits seit 1977/78 im Spiegelsaal statt. Als Veranstalter tritt dabei KulturStadtLev (städtisches Kulturamt) auf.
  • Vorträge und Lesungen finden sowohl im Spiegelsaal als auch in den angrenzenden Räumen statt.
  • In der Vorburg ist die Museumsverwaltung, die kommunale Galerie, der Kunstverein, der Museumsshop und ein Museumscafe/Restaurant untergebracht.

Jagdzimmer (22 k)

Und wenn Ihr mal reingeht, solltet ihr unbedingt das Jagdzimmer besichtigen.

Seit 1978 ist eine ständige und volkstümliche Einrichtung der Kulturverwaltung der Stadt der Morsbroicher Sommer (Termine), bei dem im und um das Schloß herum bzw. auf der rückwärtigen Freiterrasse verschiedene Aktionen und Fest, z.B. Ritterspiele stattfinden. Da bin ich auch hingegangen. War echt toll !!

Nach langen Diskussionen finden jetzt hier auch regelmäßig Trauungen statt

Freiterrasse des Schlosses (91 k)
Museum und Museumsshop haben folgende Öffnungszeiten:
Donnerstag: 11 - 21 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag: 11 bis 17 Uhr
Montag geschlossen


Besucher
Jahr Ausstellungen insgesamt darunter Schüler Schulklassen Führungen
1987 19 32.134 1.959 87 109
1988 18 32.134 1.959 87 109
1989 12 30.844 1.501 72 84
1990 16 37.323 1.234 57 98
1991 16 38.515 2.441 107 179
1992 14 25.406 1.643 85 143
1993 14 11.640 1.754 92 123
1994 16 12.870 1.282 64 83
1995 14 15.688 1.311 66 19
1996 12 16.802 2.300 111 21
1997 15 17.716 4.295 199 52
1998 12 13.522 2.437 107 37
1999 10 13.232 1.140 46 34
2013 10.435 (davon 4.000 zahlende) 835
2014 14.000 (davon 5.866 zahlende)
2015?/2016?
2017 17.871 (davon 6.621 zahlende) 1.540
2018 15.728 (davon 4.710 zahlende) 627

Einige weitere Fotos findet Ihr noch hier.

Von Schloß Morsbroich aus sind es nur wenige Schritte zur Gezelinkapelle und auch zum Stadtteil Alkenrath mit der ehemaligen evangelischen Kirche und der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer. Geht doch auch mal da hin.


Für Busbenutzer empfehlen wir Linie 212, SB21, SB22 (Museum Morsbroich), Linien 209, 211 (Museum/Karl-Carstens-Ring) oder Linien 202/209 Graf-Galen-Platz.
Vor den Remisen gibt es einen kostenlosen Parkplatz.

Skulpturen/Kunst im Park
KünstlerObjektnameFotos Erläuterungen
Franzis ZeischeggBlind (Hochsitz), 2014
Jeppe HeinWater Island, 2010 Für den Springbrunnen zog Fontaine monumentale von Alicia Penalba zurück an die Bismarckstr.
Erich HauserOhne Titel (Nr. 7/64), Nirosta-Stahl, 1964
ursprünglich Kath. Schule Wiesdorf
Später Park in Mathildenhof
Max BillSäule mit drei- bis achteckigem Querschnitt, 1966/71, ca. 1985 aufgestellt 4,20m hohe schwarze Granitsäule
Lee Ufanelatum 1995 Steine lagen ursprünglich anders: " Zwei rötliche Natursteine wurden zentral auf diesen Platten platziert, und zwar genau so, dass sie sich mittig über den aneinanderstoßenden Rändern der Eisenplatten aneinanderlehnen. "
Adolf Luther„Integration“, 1985
Werner ReitererLIFE IS GREAT / LIFE ISN’T FUNNY, 2012 Einweihung Kunstwerk Werner Reiterer
Ankündigung Einweihung
Einladungkarte
Die beschreibende Plakette war am 10.7.19 nicht mehr zu finden

Im inneren Schloßpark am Baum an der Brücke wurde ein weiterer Ballon mit der Aufschrift "LIFE IS GREAT" aufgehängt.
Francesco SomainiForma alata (geflügelte Form), 1958/1965
Lutz FritschMaßlos (Vertikal ROT) 1991
Marlies ObierBlickt zu mir der Töne Licht, 2005Laterne rechts von der Schloßtreppe.
Lt. Museum ursprünglich auch auf Laterne links vom Eingang. Verbleib momentan (19.08.19) unbekannt.
Heinz-Günther PragerGroße Zylinderskulptur I“
Jonathan MonkClosed, 2008
Arnold d’AltriGenien 1949Eine beschreibende Plakette war am 7.7.19 nicht mehr zu finden
Eberhard FoestDreiklang 1986 Eine beschreibende Plakette war am 7.7.19 nicht mehr zu finden
Volkmar HaaseOhne Titel, 1965Eine beschreibende Plakette war am 7.7.19 nicht mehr zu finden
Günter WolfRaumklammer Nr. 8
James ReinekingAnrührung, 1981/1985
Pinuccio SciolaTür aus Stein, 1985 Eine beschreibende Plakette war am 10.7.19 nicht mehr zu finden.
Roberto CordoneMovimento Elicoidale, „ME. 12.2.91“, 1991
Eine beschreibende Plakette war am 10.7.19 nicht mehr zu finden
Norbert PrangenbergFigur Statue 2020 temporär aufgestellt.
Ehemals standen im Schloßpark noch je eine Arbeit von Ulrich Rückriem und Ernst Herrmanns. Kunst am Bau/im öffentlichen Raum

Wo finde ich Schloß Morsbroich

Schloß Morsbroich befindet sich in der Gustav-Heinemann-Str. 80. Damit Du es einfacher findest, haben wir Schloß Morsbroich auf Google-Maps verlinkt.

Letzte Meldungen zu Schloß Morsbroich


Neuste Nachrichten aus Leverkusen-Alkenrath


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 132.891