Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Erfolgreicher Warntag für die Feuerwehr Leverkusen

Veröffentlicht: 08.12.2022 // Quelle: Stadtverwaltung


Den heutigen bundesweiten Warntag nutzte die Feuerwehr Leverkusen, um alle verfügbaren Warnmittel im Stadtgebiet zu testen. 

Alle 12 stationären Sirenen haben planmäßig ausgelöst. Da sich das Sirenennetz in Leverkusen noch im Ausbau befindet, wurden heute erstmals mobile Sirenensysteme in den Stadtteilen Opladen, Lützenkirchen, Bergisch Neukirchen und Steinbüchel getestet. 

Die mobilen Sirenen werden auf Fahrzeugen installiert und können somit dort eingesetzt werden, wo eine Warnung der Bevölkerung notwendig ist. Zusätzlich können über die Lautsprecher Warntexte abgespielt werden. 

Auch die direkte Einsprache aus der Leitstelle in das Lokalradio Leverkusen wurde heute erstmals getestet und hat technisch einwandfrei funktioniert. In der Regel werden die Informationen zu Feuerwehreinsätzen durch Moderatorinnen und Moderatoren übermittelt. Der Einsatz dieses Warnmittels ist also äußerst selten, so der Leiter der Feuerwehr, Hermann Greven: „Bei sehr zeitkritischen Einsätzen und ganz besonderen Ausnahmesituationen mit sehr hoher Dringlichkeit haben wir die Möglichkeit direkt ins Radio einzusprechen, um die Informationen noch schneller an die Bürgerinnen und Bürger zu bringen." 

Erste Rückmeldungen von Leverkusener Bürgerinnen und Bürgern zeigen, dass ein breiter Mix an Warnmitteln sinnvoll ist. Selbst wenn die Sirenen nicht überall zu hören sind, haben die meisten dennoch auf unterschiedlichen Wegen eine Warnmeldung erhalten. Dazu haben auch der Cell Broadcast und die Warnapps beigetragen, welche heute zentral durch den Bund ausgelöst wurden.

 


Ort aus dem Stadtführer: Steinbüchel, Bergisch Neukirchen
Straßen aus dem Artikel: Steinbüchel

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 205
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung