Rüdiger Scholz bleibt Vorsitzender beim Bund der Vertriebenen Leverkusen


Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 19.04.2015 // Quelle: BdV Leverkusen

Der Bund der Vertriebenen Leverkusen (BdV) hat auf seiner jüngsten Jahreshauptversammlung einen neuen Kreisvorstand gewählt. Dabei wurde der bisherige Vorsitzende Rüdiger Scholz in seinem Amt bestätigt. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde der bisherige Schriftführer Dietmar Schulmeister gewählt. Schatzmeisterin bleibt Irmgard Domnick, die Schriftführung übernimmt Maria Jakubzik und Beisitzer ist Erich Huget. Als Kassenprüfer wurden Else Huget und Hans Schallenberg bestätigt.

Der BdV umfasst in Leverkusen die Landsmannschaften der Ost- und Westpreußen, der Siebenbürger Sachsen, der Pommern, der Schlesier und der Deutschen aus Russland. Zusammen mit seinen Landsmannschaften führt der BdV im Haus Ratibor in jedem Jahr rund 200 Veranstaltungen durch. Diese reichen von Treffen der Frauengruppen über Chorproben bis hin zur Betreuung der Kleiderkammer.

Außerdem veranstaltet der Bund der Vertriebenen seit 1950 auf dem Friedhof Manfort den Tag der Heimat. In diesem Jahr findet er am Sonntag, den 6. September um 11 Uhr statt und steht er unter dem Motto „Vertreibungen sind Unrecht – gestern wir heute“. Die Gedenkrede hält der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB.

Weitere Informationen zum BdV Leverkusen und dem Tag der Heimat erhalten alle Interessenten unter der Homepage www.haus-ratibor.de.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 4.674

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "BdV Leverkusen"

Weitere Meldungen