Stadtplan Leverkusen
16.03.2004 (Quelle: Bayer)
<< Gastfamilien für Jungendaustausch zwischen der Partnerstadt Oulu und Leverkusen gesucht   Zu spät gebremst >>

Arthur J. Higgins wird neuer Leiter von Bayer HealthCare


Vorgänger Rolf Classon geht in den Ruhestand

Arthur J. Higgins (48), derzeit Chairman und CEO des amerikanischen biopharmazeutischen Unternehmens Enzon, wird neuer Vorsitzender des Executive Committee von Bayer HealthCare. Der Brite tritt die Nachfolge von Rolf Classon (58) an, der nach 13 Jahren bei Bayer am 30. Juni 2004 - wie geplant - in den Ruhestand geht. "Arthur Higgins verfügt über eine mehr als 20-jährige, internationale Erfahrung in den Bereichen Pharma, Diagnostik und Consumer Produkte. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass er unserem Gesundheits-Geschäft wesentliche Impulse geben kann", kommentierte Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Wenning.

Arthur Higgins wurde am 6. März 1956 in Airdrie (Schottland) geboren. Er studierte von 1975 bis 1978 Biochemie an der Universität im schottischen Strathclyde und startete anschließend seine berufliche Karriere beim englischen Pharmakonzern Bristol-Myers. Nach weiteren Stationen bei Sandoz und Fison wechselte er 1987 zu Abbott Laboratories in die USA, wo er mit zunehmender Verantwortung unterschiedliche Positionen im In- und Ausland - darunter zwei Jahre in Deutschland - übernahm. 1998 wurde er zum President der Pharma Division in Chicago berufen. Seit 2001 ist er Chairman und CEO von Enzon Pharmaceuticals mit Sitz in Bridgewater (US-Bundesstaat New Jersey). In dieser Funktion ist Higgins zusätzlich Vorsitzender des "Biotech Council of New Jersey" und Vorstandsmitglied des amerikanischen "National Pharmaceutical Council".

"Ich freue mich auf die Aufgabe in einem so traditionsreichen Unternehmen wie Bayer", sagte Higgins nach der Vertragsunterzeichnung. "Die Zukunft von Bayer HealthCare sehe ich mit großem Optimismus." Der zukünftige Leiter von Bayer HealthCare, der am 10. Mai 2004 in die Dienste des Unternehmens eintreten wird, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Rolf Classon ist seit dem 28. Oktober 2002 Vorsitzender des Bayer HealthCare Executive Committees. Der Schwede, geboren am 20. August 1945, absolvierte in Göteborg die Gothenburg Technical School of Engineering mit dem Chemical Engineering Certificate und die Universität Göteborg mit einem Wirtschaftsabschluss. Bei Pharmacia AB war er in verschiedenen Management-Positionen tätig, bevor er 1991 zu Bayer Diagnostika wechselte. Hier war er zunächst als Executive Vice President weltweit verantwortlich für Verkauf und Marketing. Am 1. Januar 1996 übernahm Classon die Leitung des Geschäftsbereichs Diagnostika mit Sitz in den USA, bevor ihn der Bayer Vorstand zum Chef von Bayer HealthCare berief. "Rolf Classon hat sehr erfolgreich zur Umorganisation unseres Gesundheitsbereiches und zur strategischen Neuausrichtung von Pharma beigetragen", lobte Werner Wenning.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.04.2015 08:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter