300.000 € Spenden für Leverkusen

Förderung von Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein Schwerpunkt
09.05.2023 // Quelle: Bürgerstiftung Leverkusen
Der Vorstand der Vorstand der Bürgerstiftung Leverkusen hintere Reihe von links nach rechts: Gernot Paeschke, Uwe Richrath (stv. Vorsitzender des Stiftungsvorstandes), Paul Hebbel vordere Reihe von links nach rechts: Thomas Eimermacher, Roswitha Arnold,

Automatische Zusammenfassung i

Die Bürgerstiftung Leverkusen vergibt über 300.000 € an Fördergeldern für eine Vielzahl von Projekten, darunter digitale Bildung, Kunst und Kultur, Völkerverständigung, Altenhilfe und Sportangebote. Besonders wichtig ist der Stiftung die Kinder- und Jugendförderung sowie Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte. Über 50 Antragsteller erhalten Zusageschreiben, darunter der Wildpark Reuschenberg und Schüler:innen für Auslandsschuljahre und berufliche Potenzialanalysen. Das Stiftungskapital ist seit Gründung auf über 6 Mio. Euro angewachsen. Die Bürgerstiftung tritt auch als Dienstleisterin für Menschen auf, die mit einer eigenen Stiftung in Leverkusen Gutes tun möchten.

In ihrem 20-jährigen Bestehen war bisher in keiner Vorstandssitzung der Bürgerstiftung über so viele Förderanträge wie in der diesjährigen zu beraten. „Nach den letzten Corona- Jahren ist anhand der Vielzahl von Anträgen zu spüren, dass ein aktives Vereinsleben glücklicherweise wieder zurückgekehrt ist“, stellt Markus Grawe, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, fest. „Die Anzahl der Förderanträge ist auch ein Beleg dafür, dass wir als Stiftung in und für Leverkusen wahrgenommen werden.“

Die Bürgerstiftung Leverkusen ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in Leverkusen bewusst. Und das nicht nur, weil sie in den Jahren zwei große Spendenaktionen zugunsten der Hochwasserbetroffenen und der ukrainischen Flüchtlinge initiiert hat. Ohne die Bürgerstiftung könnten viele Vorhaben nicht realisiert werden.

Insgesamt wurde die Vergabe von über 300.000 Euro beraten und beschlossen. Die Förderanträge boten ein breites Spektrum der Themenvielfalt wie etwa die digitale Bildung, Aufbau sozialer Strukturen, Förderung von Kunst und Kultur, Intensivierung der Völkerverständigung, Altenhilfe, Unterstützung von Veranstaltungen, aber auch die Erweiterung des Sportangebotes. Wie in den Vorjahren lag bei der Entscheidungsfindung der Fokus auf der Förderung von sozialen Projekten. Die Kinder- und Jugendförderung liegt der Bürgerstiftung dabei besonders am Herzen. Ebenfalls wurden und werden gemeinsam mit der Stadt Leverkusen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte angestoßen und unterstützt. So werden z.B. ein Nachhaltigkeitswettbewerb für Leverkusener Vereine und ein Bildungsprojekt für die Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen konzipiert.

„Leider gibt es auch immer wieder sehr emotionale Themen, die es zu beraten gilt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn es um Kinderarmut, Obdachlose, die Ermöglichung von Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, die Auswirkungen von Gewalt oder unheilbare Er krankungen geht. Glücklicherweise engagieren sich viele Leverkusener Vereine, um die Situationen  der Betroffenen zu verbessern oder deren Leid abzumildern“, sagt Uwe Richrath, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen und stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Das Netzwerk Kinderarmut, das Projekt Kältegang und der Deutsche Kinderschutzbund werden wie der Verein zur Förderung der Palliativmedizin unterstützt.

Insgesamt dürfen sich über 50 Antragstellende über Zusageschreiben der Bürgerstiftung freuen. Dazu gehören auch der Wildpark Reuschenberg, der Förderverein der Musikschule der Stadt Leverkusen und ausgewählte Schüler:innen, für die mit den Spendengeldern Budgets für Auslandsschuljahre und für eine berufliche Potenzialanalyse ermöglicht werden können. „Es ist immer wieder eine Freude, das Endresultat zu sehen und festzustellen, dass die Förderung den Zweck erfüllt hat“, konstatiert Markus Grawe.

Das Stiftungskapital ist seit Stiftungsgründung im Jahr 2003 von 500.000 Euro auf über 6 Mio. Euro angewachsen. „Diese Kapitalausstattung ist allerdings auch erforderlich, um mit den Erträgen aus der Vermögensanlage das Gemeinwohl in Leverkusen zu fördern“, betont Markus Grawe. Ohne einen kleinen Werbeblock wollte er die Sitzung dann nicht schließen. „Es ist nicht nur wichtig, dass die Menschen in Leverkusen die Bürgerstiftung kennen. Denn neben dem gemeinnützigen Engagement tritt unsere Stiftung auch als Dienstleisterin auf:  Nämlich für Menschen, die mit einer eigenen Stiftung Gutes in und für Leverkusen tun möchten.“


Ort aus dem Stadtführer: Musikschule
Straßen aus dem Artikel: Reuschenberg
Themen aus dem Artikel: Kältegang, Verein zur Förderung der Palliativmedizin, Kinderschutzbund, Bürgerstiftung

Kategorie: Soziales
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 748

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bürgerstiftung Leverkusen"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 643 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 579 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 3 / 579 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 4 / 579 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 5 / 579 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 579 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 7 / 579 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen

Platz 8 / 579 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 9 / 579 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 10 / 579 Aufrufe

Mit dem Zug zum Karneval nach Köln: Zusätzliche Verbindungen und Spezialtickets

lesen