Wie schütze ich mein Grundstück vor Starkregen und Hochwasser? – Infomobil kommt am Wochenende nach Schlebusch


Archivmeldung aus dem Jahr 2023
Veröffentlicht: 17.04.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Das HochwasserKomeptenzCentrum (HKC) bringt am kommenden Wochenende das Starkregen- und Hochwasser-Infomobil nach Leverkusen. Am Samstag, 22. April, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 23. April, von 11 bis 18 Uhr macht es im Rahmen der Veranstaltung "Blühendes Schlebusch" Station in der Fußgängerzone. Die geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HKC-Infomobils klären über das richtige Verhalten vor, während und nach einem Hochwasser auf und geben Tipps zum Einbau ins eigene Haus. Mit Hilfe der mobilen Ausstellung können Tipps und Informationen zur Rückstausicherung, zu baulichen Maßnahmen am Gebäude oder zur Verhaltensvorsorge gegeben werden. Das Infomobil soll für das wichtige Thema Hochwasserschutz im Privatbereich sensibilisieren.

Wie kann ich mein Haus effektiv gegen Starkregen und Hochwasser sichern? Welche technischen Einbauten sind möglich, und wie verhalte ich mich richtig bei einem Hochwasser? Diese Fragen beschäftigen seit dem Starkregen im Juli 2021 viele Leverkusener Bürgerinnen und Bürger. Antworten gibt es am kommenden Wochenende bei der Veranstaltung „Blühendes Schlebusch“. 

Der Fachbereich Mobilität und Klimaschutz hat für das Wochenende das Starkregen- und Hochwasser-Infomobil des HochwasserKomeptenzCentrums (HKC) nach Leverkusen geholt: Am Samstag, 22. April, von 10 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 23. April, von 11 bis 18 Uhr, macht es im Rahmen der Veranstaltung „Blühendes Schlebusch“ Station in der Fußgängerzone.

„Der Starkregen im Juli 2021 hat in unserer Stadt schwere Schäden hinterlassen“, betont Christiane Jäger, Leiterin des Fachbereichs Mobilität und Klimaschutz, „viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, ob ihr Haus vor Starkregen gut genug geschützt ist. Mit dem Infomobil wollen wir für das wichtige Thema Hochwasserschutz im Privatbereich sensibilisieren“.

Hochwasserschutz zum Anfassen
Das HKC ist ein eingetragener Verein, der Starkregen- und Hochwasserbetroffene, Politik, Wissenschaft und die unterschiedlichsten Hochwasserschutzakteure zu einem Netzwerk zusammenführt.


Die geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HKC-Infomobils

  • klären über das richtige Verhalten vor, während und nach einem Hochwassers auf
  • zeigen Objektschutzmaßnahmen im Einsatz
  • geben Tipps zum Einbau ins eigene Haus
  • informieren über den Hochwasser-Pass für Gebäude

Zur Ausstattung des HKC-Infomobils gehört eine Ausstellung von Modellen und Anschauungsmaterialien zum allgemeinen Hochwasserschutz. Ob Rückstauklappen, Schott- und Barrieresysteme oder mobile Stellwände – das HKC-Infomobil bietet Hochwasserschutz zum Anfassen. Mit Hilfe der mobilen Ausstellung können Tipps und Informationen zur Rückstausicherung, zu baulichen Maßnahmen am Gebäude oder zur Verhaltensvorsorge gegeben werden.

Weitere Informationen zum HKC gibt es online unter https://hkc-online.de.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.116

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen