Stadtplan Leverkusen
04.03.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Schönberger tourt durch die Ortsteile   Landschaftsverbände entschädigen Verdienstausfälle, wenn Quarantäne angeordnet worden ist >>

„Gemeinsam stark für Vielfalt – Ehrenamt fördern, Integration gestalten“: Stadt Leverkusen und Träger entwickeln Plakatkampagne


Unter dem Titel „Gemeinsam stark für Vielfalt“ haben das Kommunale Integrationszentrum Leverkusen, der Caritasverband Leverkusen e.V., die Arbeiterwohlfahrt Leverkusen e.V., das Freiwilligenzentrum LUPE e.V. und der Flüchtlingsrat Leverkusen eine Plakatkampagne entwickelt, die das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe in Leverkusen würdigt. Die Plakatkampagne wird anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die deutschlandweit vom 16. – 29. März 2020 stattfinden, präsentiert.

Insgesamt fünf Plakate machen darauf aufmerksam, wie sich Menschen mit eigener Migrationsgeschichte aktiv in das Ehrenamt einbringen. Die beteiligten Personen leben in Leverkusen und haben selbst bei ihrer Ankunft in Deutschland ehrenamtliche Hilfestellung erfahren. Nun geben sie diese in Form von sprachlicher Unterstützung, Alltagshilfe und gemeinsamer Freizeitgestaltung an Neuzugewanderte in Leverkusen weiter.

So zeigt eines der Plakate fünf Personen, die in einer Fahrradwerkstatt ehrenamtlich dabei mithelfen, anderen Menschen mehr Mobilität im Alltag zu ermöglichen. Auf einem weiteren Plakat sind zwei junge Frauen zu sehen. Als sie sich kennenlernten, ging es hauptsächlich darum, Hilfestellung zu leisten. Über die Jahre hat sich zwischen den beiden durch das ehrenamtliche Engagement eine enge Freundschaft entwickelt.

Oberbürgermeister Uwe Richrath hat am heutigen 04. März 2020 den an der Kampagne Beteiligten für Ihr Engagement gedankt. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus werden die Plakate bei einem Vortrag von Prof. Aladin El-Mafaalani am 19. März 2020 im Rathaus erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Laufe des Jahres werden die Plakate bei Veranstaltungen und Festen regelmäßig zu sehen sein. Gefördert wird das Projekt wird über das Landesprogramm KOMM-AN NRW.

Internationale Wochen gegen Rassismus 2020: Veranstaltungen in Leverkusen
Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus sind in Leverkusen u.a. folgende Veranstaltungen geplant:

Donnerstag, 05.03.2020 um 15:00 Uhr

Das Kommunale Integrationszentrum lädt ein zum Fachgespräch „Herausforderungen für schwarze Familien in Deutschland“ mit der Referentin Frau Helene Batemona-Abeke. Die Fachberaterin für Psychotraumatologie, Diversity Trainerin und systemische Familienhelferin hat langjährige Berufserfahrung in der Beratung, insbesondere von Frauen mit Fluchterfahrung.

Die Veranstaltung findet im Raum Wupper im Rathaus statt.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche, die mit zugewanderten Familien arbeiten

Anmeldung unter: britta.esp@stadt.leverkusen.de

Donnerstag, 19.03.2020 um 15:30 Uhr

Für einen Vortrag zum Thema „Die Zukunft der Einwanderungsgesellschaft – Offene Gesellschaft braucht eine Streitkultur“ konnte das Kommunale Integrationszentrum Prof. Aladin El-Mafaalani gewinnen. Der Professor für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Migration ist Autor des Bestsellers „Das Integrationsparadox“.

Die Veranstaltung findet im Ratssaal im Rathaus statt.

Zielgruppe: Interessierte Haupt- und Ehrenamtliche

Anmeldungen unter: ki@stadt.leverkusen.de

Mittwoch, 25.03.2020, 16.00 – 19.00 Uhr

Der Caritasverband Leverkusen e.V. lädt zu einem Workshop unter der Überschrift „Sprache schafft Wirklichkeit“ ein. Die Referentin Ilka Simon vom AntiDiskriminierungsBüro Köln wird vor dem Hintergrund des rassismuskritischen Sprachgebrauchs darstellen, welche erlernten Bilder und Perspektiven das Denken beeinflussen und zu Diskriminierungen führen können. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die selber bisher keine Rassismuserfahrungen gemacht haben.

Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes Leverkusen e.V. in der Bergischen Landstraße 80 in Leverkusen-Schlebusch statt.

Informationen und Anmeldung bei: Frau Lioba Engels-Barry, Tel. 0214/ 85542-602 oder lioba.e-barry@caritas-leverkusen.de



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
13.03.2020: Alle städtischen Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 1. Mai abgesagt

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.03.2020 17:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter