Stadtplan Leverkusen
03.07.2018 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Wiedereröffnung der Campusbrücke   Sommerhitze: Hunde nicht im Auto lassen >>

Nach Neubau des Lidl endet der Fußgängerüberweg zur Elbestraße vor dem Zaun


Der Neubau des Lidl wird in Rheindorf gut angenommen und ist eine Bereicherung für den Norden des Stadtteils. Leider gibt es aber einen Wehrmutstropfen. Der Ausgang des neuen Lidl liegt nicht mehr auf der Höhe des Fußgängerüberweges. Der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz hat in einem Schreiben an Lidl darum gebeten, den Ausgang wieder an die alte Stelle und damit an den Fußgängerüberweg zu verlagern. Er erklärt dazu:

„Viele Jahre gab es keinen ordentlichen Fußgängerüberweg vom Lidl zum Königsberger Platz. Das hatte täglich mehrfach zu gefährlichen Situationen geführt. Schließlich wurde 2015 bei einem Unfall auf der Höhe von Lidl ein Mensch tödlich verletzt.

Danach wurde ein Fußgängerüberweg gebaut, der sich am Zaunausgang des alten Lidl orientiert hat. Leider wurde mit dem Neubau des Lidl der Ausgang verlagert, so dass er nicht mehr auf der Höhe des Fußgängerüberwegs liegt. Das hat zur Folge, dass wieder viele Käufer direkt die Straße überqueren und es erneut zu gefährlichen Situationen kommt.

Ich habe Lidl in einem Schreiben gebeten, den Zaunausgang wieder an die alte Stelle und damit auf die Höhe des Fußgängerüberwegs zu verlagern, da eine Verlegung des Überwegs nicht möglich ist. Nur mit einer Umlegung des Ausgangs kann verhindert werden, dass es weiter zu gefährlichen Situationen und schlimmstenfalls zu Unfällen kommt.“


5 Bilder, die sich auf Nach Neubau des Lidl endet der Fußgängerüberweg zur Elbestraße vor dem Zaun beziehen:
28.06.2018: Lidl, Zauntor
28.06.2018: Lidl
28.06.2018: Lidl
28.06.2018: Lidl
28.06.2018: Lidl, Überquerungshilfe

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.11.2018 22:53 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 05.07.2018 um 18:47:29 schrieb Herr Brandl:
Frage an den falschen Adressat?
Das Engagement von Herr Scholz in allen Ehren, aber wendet er sich hier wirklich an den richtigen Adressat? Für den Bau müsste Lidl im Vorfeld einen Bauantrag einreichen und genehmigen lassen. Wer hat da im Bauamt geschlafen? Hier sollte Herr Scholz an erster Stelle fragen oder das Thema am besten direkt mit in den Rat nehmen diskutieren. Ein weiterer Punkt an dem geklärt werden sollte ob Baudezernentin Deppe ihren Laden im Griff hat. Die Belege, dass dem nicht so ist, mehren sich...

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter