Mastodon


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Infotafeln zu charakteristischen Orten der Opladener Eisenbahngeschichte

Veröffentlicht: 08.10.2015 // Quelle: Internet Initiative

Aufgabe der neuen bahnstadt opladen GmbH ist die städtebauliche Entwicklung des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerks und der brachliegenden Bahnflächen im Zentrum von Opladen. Zum Selbstverständnis der nbso GmbH und seines Aufsichtsrates gehört es dabei auch, an charakteristischen Orten an die 100jährige Geschichte Opladens als Eisenbahnerstadt zu erinnern. In Zusammenarbeit mit der städtischen Denkmalpflege und aus Mitteln der Städtebauförderung des Landes NRW und des Bezirks II wurde zu diesem Zweck ein historischer Rundgang entwickelt. Auf der „Ostseite“ - dem Areal des ehemaligen Ausbesserungswerks – werden die entsprechenden Infotafeln - zum Beispiel am Kesselhaus - abhängig vom Baufortschritt installiert.

Im Rahmen eines Rundgangs erläuterten Bahnstadt-Chefin Vera Rottes und Gregor Schier als Stadtdenkmalpfleger erläuterten die Schilder an der Hauptschule Hederichsfeld und der Eisenbahnersiedlung (Karlstr./Ecke Humboldtstr.)
Da man Kindern nicht mehr das Lesen einer Tafel zutraut, soll sogar eine App entwickelt werden.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.272
Weitere Artikel vom Autor Internet Initiative