Dr. Buerke und Professor Heene ausgezeichnet

E.-K.-Frey-Preis 2001 und Medaille in Gold verliehen
Bayer fördert intensivmedizinische Arbeiten

Archivmeldung aus dem Jahr 2001
Veröffentlicht: 21.06.2001 // Quelle: Bayer

Der mit 20.000 DM dotierte E.-K.-Frey-Preis wurde am 21. Juni an Priv.- Doz. Dr. Michael Buerke, Mainz, verliehen. Professor Dr. Dieter L. Heene, Mannheim, erhielt die E.-K.-Frey-Medaille in Gold.

Buerke (37), II. Medizinische Klinik der Johannes Gutenberg Universität Mainz, wurde für seine Habilitationsschrift ausgezeichnet, in der er sich mit neuen Behandlungsmöglichkeiten nach einem Herzinfarkt befasst. Heene (65), ehemaliger Klinikdirektor I. Medizinische Klinik, Universitätsklinikum Mannheim, erhielt die E.-K.-Frey-Medaille in Gold in Würdigung seiner wissenschaftlichen Leistungen auf allen Gebieten der internistischen Intensivmedizin.

Der E.-K.-Frey-Preis wird jährlich zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Intensivmedizin ausgeschrieben. Er wurde 1969 von der Bayer AG gestiftet.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.870

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen