Top 10

1Buchhorn, Reinhard Alfred224663
2Escher, Joachim204830
3März, Dieter185031
4Fritz, Clemens121717
5Rüdell, Carl Michael105190
6Völler, Rudolf (Rudi)98486
7Kirsten, Ulf96354
8Nowak, Helmut93942
9Ballack, Michael83257
10Barnetta, Tranquillo76192

Roesgen, Helga

* 04.04.1953

Familienstand: verheiratet

Ausbildung
1960-1964 Volksschule Odilien in Dillingen/Saar
1964-1973 Gymnasium St. Ursula und Internat in Geisenheim/Rhein
Abschluß: Abitur
1973-1980 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln
1980 Erste Juristische Staatsprüfung
1981-1983 Referendariat beim Landgericht Köln
1983 Zweite juristische Staatsprüfung
Berufstätigkeit
1984-1987 Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft, Bonn
Referat "Hochschulrecht"
Referat "Modellprojekte in der Beruflichen Bildung"
Referat "Frauen in Bildung und Wissenschaft"
Von April bis September 1986 Ableistung des Außenverwaltungsdienstes im Justitiariat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1987-1991 Bundeskanzleramt, Bonn
Bearbeitung von grundsätzlichen Personalangelegenheiten des Bundeskanzleramtes und der damaligen Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Berlin-Ost.
Wahrnehmung von Aufgaben in den Bereichen Personalvertretungsrecht, Beamtenrecht, Besoldungsrecht, Tarifrecht, Aussagegenehmigungen, Ordensangelegenheiten und Frauenfragen.
Nach der Wiedervereinigung Mitarbeit bei der Auflösung der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland und des Amtes des Ministerpräsidenten in Berlin-Ost.
1991-1999 CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bonn
1991-1994 bei der Vorsitzenden der Gruppe der Frauen, Prof. Ursula Männle MdB
1994-1999 bei der Stellvertretenden Vorsitzenden, Hannelore Rönsch MdB
Aufgaben: Politische und wirtschafliche Analysen, Mitarbeit an Gesetzentwürfen und deren parlamentarische Begleitung, Initiativen zu Gesetzesänderungen, Kontakte zu Verbänden und Institutionen
21.05.1993 Ernennung zur Ministerialrätin
1999-08/2000 Leiterin des Fachbereichs Bildung, Kultur, Schule und Sport in Bergisch Gladbach
19.06.2000 Wahl zur Beigeordneten der Stadt Leverkusen für Kultur, Schulen, Jugend und Sport
01.09.2000 Dienstantritt in Leverkusen (bis 30.09.06)
09/2000Mitglied im Beirat und in der Gesellschafterversammlung im Wuppermann Bildungswerk GmbH
04/2003Mitglied des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Leverkusen
11/2004Mitglied im Aufsichtsrat EVL
03/2006Vertreterin im Gesellschaftsausschuss der „Bayer 04 Leverkusen Sportförderung gGmbh“
10/2006 - 06/2019Präsidentin des Bundesamtes für Zivildienst (seit 2011 Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben)
2000Senatorin der Karnevalsgesellschaft „Bürgergesellschaft Leverkusen
11/2001 Senatorin des Komitees Opladener Karneval (KOK)
2004Senatorin der Altstadtfunken
2006 - 2008Beirat der Europa Union


Neuste Nachrichten aus Leverkusen-


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 21.846


Stadtteile
Alkenrath
Bergisch Neukirchen
Bürrig
Hitdorf
Küppersteg
Lützenkirchen
Manfort
Opladen
Quettingen
Rheindorf
Schlebusch
Steinbüchel
Waldsiedlung
Wiesdorf