Stadtplan Leverkusen
30.08.2020 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< The Aftermath - Turning Project   Bayer 04 verpflichtet Co-Trainer Rob Maas >>

Land bewilligt 112.483 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern


Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat in diesem Jahr 112.483 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern in Leverkusen genehmigt. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz:

„Historische Bauwerke sind ein Teil des kulturellen Gedächtnisses und prägen ein Stadtbild. Deshalb werden jene, die eine besondere Bedeutung für das Gemeinwesen haben, unter Denkmalschutz gestellt. Das gilt auch für Leverkusen, hier häufig für die alten Kerne der Stadtteile oder Einzelgebäude an deren Rändern.

Denkmalschutz ist vor allem für die privaten Eigentümer der Objekte nicht selten mit Problemen verbunden. Entsprechende Auflagen komplizieren Sanierungen oder Baumaßnahmen. Zur deren Unterstützung hat das Land das Denkmalförderprogramm aufgelegt, aus dem entsprechende Fördermittel beantragt werden können.

In diesem Jahr wurden daraus in Leverkusen zwei Fachwerkhäuser mit 112.483 Euro gefördert. Bei einem Denkmal handelt es sich um eine Komplettsanierung, bei dem anderen um die konstruktive Sicherung und die Instandsetzung der Fassade.

Anträge für das Förderjahr 2021 können noch bis zum 1. Oktober 2020 gestellt werden. Informationen erhalten Interessenten unter https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/denkmalschutz/denkmalfoerderung.“


Bilder, die sich auf Land bewilligt 112.483 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern beziehen:
29.05.2020: Villa Wuppermann, Denkmal-Schild

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.08.2020 11:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter