Leverkusen: Hitdorfer Fähre: Oberbürgermeister Richrath fordert Einberufung einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung - Stadtverwaltung übermittelt Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf GmbH weiteres Angebot über möglichen Fährankauf

08.05.2024 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

In Leverkusen fordert Oberbürgermeister Uwe Richrath die Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf GmbH zur Einberufung einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung auf. Die Stadtverwaltung Leverkusen bietet zudem ein zweites Angebot zum Ankauf einer alternativen Fähre an. Die Gesellschafterversammlung soll über den Umgang mit den Angeboten und die Umsetzung der politischen Beschlüsse aus Leverkusen und Köln beraten. Die aktuellen Entwicklungen rund um die Rheinfähre sind von großer Tragweite für die Städte Leverkusen und Köln.

Mit einem Schreiben an den Geschäftsführer der Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf GmbH fordert Herr Oberbürgermeister Uwe Richrath erneut zu einer unverzüglichen Einberufung einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung auf. Grund sind die aktuellen Entwicklungen i. S. Rheinfähre, die von großer Tragweite für die Rheinfähre und die Interessen der Städte Leverkusen und Köln sind. 

Zugleich übermittelt die Stadtverwaltung Leverkusen der Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf GmbH ein weiteres, zweites Angebot zum möglichen Ankauf einer alternativen Fähre. Ein erstes, potentielles Kauf- bzw. Miet-Angebot für eine Rheinfähre wurde der Fährgesellschaft im Februar diesen Jahres zugestellt. Die nun eingeforderte Gesellschafterversammlung dient unter anderem dazu, über den Umgang mit den vorliegenden Angeboten sowie die weiteren Schritte zur Umsetzung der politischen Beschlüsse aus Leverkusen und Köln zu beraten.


Themen aus dem Artikel: Oberbürgermeister

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 300

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen