Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1305 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1203 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1001 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1001 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 956 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 942 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 933 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 840 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 827 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 798 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Land bewilligt 112.483 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern

Veröffentlicht: 30.08.2020 // Quelle: Rüdiger Scholz

Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat in diesem Jahr 112.483 Euro für die Sanierung von zwei denkmalgeschützten Fachwerkhäusern in Leverkusen genehmigt. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz:

„Historische Bauwerke sind ein Teil des kulturellen Gedächtnisses und prägen ein Stadtbild. Deshalb werden jene, die eine besondere Bedeutung für das Gemeinwesen haben, unter Denkmalschutz gestellt. Das gilt auch für Leverkusen, hier häufig für die alten Kerne der Stadtteile oder Einzelgebäude an deren Rändern.

Denkmalschutz ist vor allem für die privaten Eigentümer der Objekte nicht selten mit Problemen verbunden. Entsprechende Auflagen komplizieren Sanierungen oder Baumaßnahmen. Zur deren Unterstützung hat das Land das Denkmalförderprogramm aufgelegt, aus dem entsprechende Fördermittel beantragt werden können.

In diesem Jahr wurden daraus in Leverkusen zwei Fachwerkhäuser mit 112.483 Euro gefördert. Bei einem Denkmal handelt es sich um eine Komplettsanierung, bei dem anderen um die konstruktive Sicherung und die Instandsetzung der Fassade.

Anträge für das Förderjahr 2021 können noch bis zum 1. Oktober 2020 gestellt werden. Informationen erhalten Interessenten unter https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/denkmalschutz/denkmalfoerderung.“

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.332
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz