Stadtplan Leverkusen
18.03.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Elfen-Bundesligasaison mit sofortiger Wirkung beendet   Bewohnerparken in Wiesdorf >>

Weitere Allgemeinverfügung: Vorsichtsmaßnahmen ausgeweitet


Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales einen neuen Erlass mit weiteren einschränkenden Maßnahmen für die Öffentlichkeit herausgegeben. Dieser wird in einer neuen Allgemeinverfügung der Stadt Leverkusen umgesetzt, die im Amtsblatt veröffentlicht wurde. Die Einzelheiten sind dem neuesten Amtsblatt Nr. 19 zu entnehmen.

Gegenüber der gestrigen Allgemeinverfügung ist nun z.B. der Verzehr von Speisen und Getränken in Restaurants verboten, nur noch die Essensmitnahme am Tresen oder Drive-In-Schalter ist erlaubt. Auch der Betrieb von Solarien, Kosmetikstudios, die Nutzung von Skateranlagen, Bouleplätzen und öffentlichen Tischtennisplatten und der Theorie- und Praxisunterricht an Fahrschulen wurde nun untersagt.
Auf Zusammenkünfte von fünf oder Personen, die nicht zusammen wohnen, soll verzichtet werden, sofern die Zusammenkunft nicht der Deckung der Grundversorgung entspringt.



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
18.03.2020: Amtsblatt 19/2020

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 19.03.2020 02:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter