Mein Wiesdorf. Unsere City. Gemeinsam gestalten. - Stadtteilentwicklung Leverkusen-Wiesdorf: Neues Beteiligungsformat am Tag der Städtebauförderung

25.04.2024 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Das "Team Wiesdorf" in Leverkusen lädt am Tag der Städtebauförderung Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ihre Vorstellungen zur Entwicklung der Innenstadt zu visualisieren. Durch Zeichnungen sollen Ideen zu Grünflächen, Mobilität und Gemeinschaft gesammelt werden. Die Ergebnisse fließen in das städtebauliche Entwicklungskonzept für Wiesdorf ein. Dies ist Teil einer Reihe von Beteiligungsformaten unter dem Motto "Mein Wiesdorf. Unsere City. Gemeinsam gestalten". Ziel ist es, die Meinungen verschiedener Zielgruppen angemessen zu berücksichtigen und das Konzept bis 2025 beim Fördergeber einzureichen. Die Aktion findet im Rahmen des bundesweiten Tags der Städtebauförderung statt, um das Interesse der Bürger an der Stadtentwicklung zu stärken.

Wie soll sich Wiesdorf entwickeln, auf was legen die Bürgerinnen und Bürger besonderen Wert? Das wollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Team Wiesdorf“ am bundesweiten Tag der Städtebauförderung am Samstag, 4. Mai, von 10:00 bis 14:00 Uhr erfahren. Bei einer Aktion in der Fußgängerzone können die Vorstellungen der Besucherinnen und Besucher der Fußgängerzone visualisiert werden. Sie werden am Funkenplätzchen aktiv angesprochen und dazu eingeladen, von der Grafikerin Kirsten Reinold zeichnen zu lassen, wie sie sich künftig Grün, Mobilität, Miteinander und Alltagstauglichkeit in der Innenstadt Wiesdorf vorstellen.

„Zurzeit steht eine stadtgestalterische Neuorientierung in Wiesdorf auf unserer Agenda. Diese Planungen sollen den Bedürfnissen der Menschen entsprechen“, erläutert Baudezernentin Andrea Deppe, „deshalb entwickeln wir neue Formate, um ins Gespräch zu kommen. Diese Zeichnungen sind eine gute Methode, um den Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger eine erste Gestalt zu geben.“ Im Dialog soll herausgearbeitet werden, was aus Sicht der Passantinnen und Passanten für die weitere Entwicklung der Innenstadt richtungsweisend wäre.

Das „Team Wiesdorf“ besteht aus Mitarbeitenden des Fachbereichs Stadtplanung der Stadt Leverkusen, dem Stadtteilmanagement sowie einem Mitarbeiter des Büros „scheuvens+wachten plus“ aus Dortmund. Es wird sich mit einem Handwagen am Funkenplätzchen präsentieren (bei Regen in den Luminaden). Die Illustratorin arbeitet an einer Zeichenwand und wird während des Gesprächs mit den Teilnehmenden Grafiken erstellen. Wenn gewünscht, können die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger ihre Vorschläge auf einem Lageplan kennzeichnen. Dieses Beteiligungsformat zielt darauf ab, Passantinnen und Passanten spontan einzubeziehen und die Anregungen „live“ zu zeichnen. Die Methode wird „grafic recording“ bezeichnet.

Anregungen haben Einfluss auf die Planung

Die Ergebnisse der Aktion werden in die Erstellung (Aktualisierung des InHK) des „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (ISEK) für Leverkusen-Wiesdorf einfließen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist fester Bestandteil bei der Konzepterarbeitung.

Dieses Beteiligungsangebot ist das erste von verschiedenen Formaten, die in diesem Jahr unter dem Slogan „Mein Wiesdorf. Unsere City. Gemeinsam gestalten“ für unterschiedliche Zielgruppen noch stattfinden und nach dem CityLabor im Oktober 2023 Erkenntnisse für den weiteren Entwicklungsprozess liefern sollen. Das fertige Konzept wird ein möglichst breites Spektrum an Maßnahmen umfassen. Diese berücksichtigen neben fachlichen Aspekten dann auch das Meinungsbild unterschiedlicher Zielgruppen in angemessener Art und Weise. Der Antrag auf weitere Förderung aus Städtebaufördermitteln soll mit dem ausgearbeiteten ISEK-Konzept 2025 beim Fördergeber eingereicht werden.

Dass diese Form der Bürgerbeteiligung am „Tag der Städtebauförderung“ stattfindet, hat daher einen aktuellen inhaltlichen Bezug. Denn der Tag der Städtebauförderung ist ein jährlich wiederkehrender bundesweiter Aktionstag und eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte‐ und Gemeindebund. Ziel des Tages ist es, mittels einer öffentlichen Veranstaltung, Aktion o.ä. der breiten Öffentlichkeit zu zeigen, was mit der Städtebauförderung in den geförderten Städten und Gemeinden erreicht wurde bzw. im Rahmen der Städtebauförderung umgesetzt werden kann. Zudem sollen mit diesem Tag die Beteiligung und das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung ihrer Stadt gestärkt werden. Das Baudezernat der Stadt Leverkusen nimmt seit 2015 mit Städtebauförderprojekten in Opladen, Hitdorf oder Wiesdorf daran teil.

 


Ort aus dem Stadtführer: Wiesdorf, Hitdorf
Themen aus dem Artikel: Stadt Leverkusen, Tag der Städtebauförderung

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 514

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen