Stadtplan Leverkusen
29.07.2019 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche   Sommerfest der Quettinger Sebastianer - Ines Zimpel gewinnt Spaßvogelschießen >>

Oberbürgermeister unterstützt Petition “Trees for Bees“ der Gesamtschüler


Bienenfreundliche Bäume für Leverkusen

Mehr bienenfreundliche Bäume im Leverkusener Stadtgebiet fordern die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Schlebusch. Für ihre Petition „Trees for Bees“ (Bäume für Bienen) sammelten sie über 1000 Unterschriften von Leverkusener Bürgern, die sie kurz vor den Ferien Oberbürgermeister Uwe Richrath übergaben. „Der Klimawandel und das Insekten- und Bienensterben gehören zu den größten Bedrohungen unsere Zukunft. Deshalb wollen wir etwas tun“, erklärte Anna Wirtz, die Projektsprecherin.

Die Neue Bahnstadt Leverkusen (NBSO) mache es bereits vor. Sie sei den Empfehlungen des Bienenprojekts der Gesamtschule Schlebusch gefolgt, und habe damit begonnen, vor dem Gebäude der zukünftigen Fachhochschule 12 Schnurbäume zu pflanzen, erklärte Reinhold Glüsenkamp, Leiter des Bienenprojekts an der Schlebuscher Gesamtschule. „Diese sind besonders klimaanpassungsfähig und bienenfreundlich, weil sie den Insekten noch im späten Sommer als Pollen- und Nektarquelle dienen können“.

„Auch für die Grünanlagen unserer Stadt brauchen wir veränderte Konzepte“, so die Schülerin weiter. Im Bienengarten der Gesamtschule Schlebusch überreichte sie dem Oberbürgermeister nicht nur die Unterschriftenliste und eine Aufstellung geeigneter Bäume, sondern auch einen selbstgezogenen Bienenbaum. „Damit Herr Richrath sich an unsere Forderung erinnert und unser Anliegen im politischen Tagesgeschäft nicht vergisst“, erklärt sie lächelnd. Sie und ihr Projektteam hoffen, dass die Empfehlungen alle Verantwortlichen der Stadt überzeugen können und sie auch praktisch umgesetzt werden. Oberbürgermeister Richrath sagte zu, sich für die Forderungen der Schülerinnen und Schüler und Leverkusener Bürger einzusetzen und bedankte sich für deren Engagement.(Wer hat Hr. Richrath bisher daran gehindert sich entsprechend einzusetzen außer er selbst?)

Schnurrbäume oder Bienenbäume sind nicht nur besonders wertvoll für Bienen, sie sind obendrein auch noch eine Augenweide für den Menschen und eignen sich deshalb hervorragend für städtische Grünanlagen oder auch Fußgängerzonen. Für Reinhold Glüsenkamp und Bernd Nafe, beide Lehrer der Gesamtschule Schlebusch und Referenten auf dem NaturGut Ophoven, steht fest, dass es für die Stadt ein großer Gewinn wäre, wenn man auch am Baumbestand erkennen würde, dass die Stadt Leverkusen bienenfreundlich ist.


2 Bilder, die sich auf Oberbürgermeister unterstützt Petition “Trees for Bees“ der Gesamtschüler beziehen:
11.07.2019: Richrath und Gesamtschule Schlebusch
11.07.2019: Petitionsübergabe

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.08.2019 15:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter