Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1308 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1208 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1005 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1005 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 958 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 946 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 938 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 842 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 835 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 823 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz begrüßt Fahrrad-Verleih durch Bayer

Veröffentlicht: 18.09.2018 // Quelle: Rüdiger Scholz

Der CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz begrüßt die Einführung von Leih-Fahrrädern durch die Firma Bayer. Er erklärt dazu:

„Die Einführung von Leih-Fahrrädern durch Bayer ist ein wichtiges Zeichen und ein Beitrag zur Verkehrswende in unserer Stadt. Besonders begrüßenswert ist es, dass mit dem Fahrrad-Verleihsystem keine Kosten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbunden sind. Man kann nur hoffen, dass sich andere Leverkusener Unternehmen dem Vorbild anschließen.

Nur ein Paket von Maßnahmen wird mittel- und langfristig Wirkung zeigen. Leider hat der Planungs- und Bauausschuss den Antrag zur Beteiligung der Stadt Leverkusen am Rhein-Radschnellweg wieder auf die lange Bank geschoben. Und das städtische Fahrrad-Verleihsystem verzögert sich gleich um ein ganzes Jahr. Umso wichtiger sind die Initiativen von Privatpersonen und Unternehmen.

Leverkusen muss bei den Anreizen zum Umstieg vom Auto auf den Öffentlichen Personennahverkehr und das Fahrrad deutlich mehr an Tempo gewinnen. Dazu gehört auch, dass die Stadt die Lücke im Rhein-Radschnellweg schließt und die entsprechenden Anträge stellt.“

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.532
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz