Stadtplan Leverkusen
09.03.2018 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Tag der offenen Tür in der Kita Burgzwerge in Rheindorf   Erste Frühlingsführung durch die Bahnstadt - Anmeldung nicht erforderlich >>

Earth Hour – Klimaschutz bei Kerzenschein


Vegan, bio oder regional: Fünf Leverkusener Restaurants setzen ein Zeichen für den Klimaschutz

Am 24. März 2017 ist es wieder soweit: Die Welt macht das Licht aus. Ab 20:30 Uhr schalten weltweit Millionen von Menschen für eine Stunde die Lichter aus, um ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten zu setzen. Auch Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, die Dresdner Frauenkirche stehen im Dunkeln.

In Leverkusen lädt das NaturGut Ophoven alle Restaurants ein, an der Aktion teilzunehmen. „Fünf bekannte Esslokale machen schon mit“, erklärte Britta Demmer vom NaturGut Ophoven bei der Vorstellung des Projekts am Freitag. Das Restaurant „Fellini“ in Wiesdorf, das „Schmalztöpfchen“ in Opladen, das Restaurant „Haus am Park“ in Küppersteg, die Dombrauerei und der „Herkenrath Hof“ in Schlebusch.

Zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr wird das Essen in den Lokalen für die Gäste zum gemütlichen „Candle-Light-Dinner“, bei dem sie sich außerdem auf die eine oder andere Überraschung freuen dürfen, so Demmer. Der Herkenrath Hof in Schlebusch und das Haus am Park oder das Schmalztöpfchen sowie das Dombauhaus werden neben einem Candle-Light-Dinner Gerichte mit Zutaten aus der Region anbieten. Das Restaurant Fellini in Wiesdorf hat vegane und vegetarische Speisen auf seiner Menükarte und verwöhnt die Gäste mit Gitarrenmusik – natürlich unplugged.

„Interessierte Gäste sollten möglichst bald einen Tisch reservieren, da die Earth Hour mit ihrer besonderen Atmosphäre in den vergangenen Jahren sehr beliebt war“, erklärte Britta Demmer vom NaturGut Ophoven. Seit acht Jahren nimmt Leverkusen wie über 320 andere deutsche Städte an der symbolischen Aktion für den Klimaschutz teil. Es soll natürlich nicht bei der Symbolik bleiben, so Demmer. „Wir wollen zeigen, dass Klimaschutz nicht Verzicht bedeutet, sondern kluger Konsum und dazu einen Anstoß geben.“

Fünf bekannte Leverkusener Restaurants machen bei der Earth Hour bereits mit:
Haus am Park (Manfort)
Bismarckstraße 186, 51373 Leverkusen
www.hausampark.de, 0214/46370

Herkenrath Hof (Schlebusch)
Bergische Landstraße 74-76, 51375 Leverkusen
www.herkenrath-hof.de, 0214/5006731

Schmalztöpfchen (Opladen)
Augustastraße 8, 51379 Leverkusen
www.schmalztoepfchen.com, 02171/7377000

Fellini (Wiesdorf)
Hauptstraße, 51373 Leverkusen
www.ristorante-fellini.net, 0214/31496917

Dombrauhaus (Waldsiedlung)
Saarstraße 1, 51375 Leverkusen
www.dombrauhaus.de, 0214/8505860

Weitere Restaurants können sich gerne anschließen. Kontakt: britta.demmer@naturgut-ophoven.de. Restaurants, die an der Earth Hour teilnehmen, listet das NaturGut Ophoven auf seiner Homepage www.naturgut-ophoven.de auf und informiert auf facebook darüber.

Hintergrund:
Die Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Organisiert wird die weltweite Kampagne vom WWF (World Wild Life Fund). Was 2007 in Sydney begann, weitete sich schnell zu einem globalen Ereignis aus. An der letzten Earth Hour in 2017 nahmen über 7000 Städte und Gemeinden in 180 Ländern teil. Nach Angaben des WWF werden sich auch dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Weitere Infos unter: www.earthhour.wwf.de.


2 Bilder, die sich auf Earth Hour – Klimaschutz bei Kerzenschein beziehen:
09.03.2018: Fellini
09.03.2018: Earth-Hour-Werbung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.03.2018 17:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter