Pressekonferenz: Brand bei Momentive


Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 13.11.2016 // Quelle: Internet Initiative

Um 1 morgens traten Chempark-Leiter Ernst Grigat, Feuerwehrdezernent Frank Stein, Feuerwehr-Chef Hermann Greven und Johannes Feyrer von der Kölner Feuerwehr im Chempark-Besucher-Empfang (ex-CD-Bad) vor die Presse, um einen vorläufigen Bericht über den Brand bei Momentive zu geben:
- Der Brand ist unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht
- Es wurde kein Mensch verletzt und niemand wird vermisst.
- Die Werkfeuerwehr wurde von den Berufs- und freiwilligen Feuerwehren aus Köln und Leverkusen unterstützt.
- Die Löschwasser-Sammeltanks im Werk sind voll. Obwohl durch städtischen Feuerwehren versucht wurde mittels Sandsäcken (FW Leverkusen) bzw. mobiler Löschwasser-Sammelanlage weiteres Löschwasser aufzufangen floß Wasser ("ein einstelliger Prozentsatz") in den Rhein, sodaß Rheinalarm ausgelöst wurde.
- Wahrscheinlich zum ersten Mal wurden die Warn-Sirenen im Real-Einsatz genutzt
- Acht Luft-Messwagen führen Messungen durch: Es wurde bisher außer Brandgeruch nicht Besorgnis-Erregendes entdeckt
- Niedergegangene Rußpartikel bitte nicht anfassen


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 4.774

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen