Stadtplan Leverkusen
12.04.2016 (Quelle: Internet Initiative)

<< Gesprächs- und Vortragsabend in der Buddelkiste   Orbit Logistics erobert neue Märkte in Lateinamerika >>

Richrath fragt drei Wochen nach Ratsbeschluß in Berlin nach



Oberbürgermeister Uwe Richrath hat mittels auf den 07.04. datiertem Schreiben bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt um entschrechende Mitteilung gebeten, welche Zahlen bzgl. des Autobahnausbaus (Tunnel oder Stelze) von Landesverkehrsminister Groschek nach Berlin geschickt wurden. Gleichzeitig hat er den Minister darüber informiert, daß der Rat der Stadt Leverkusen am 18.03.2016 folgendes beschlossen hat: "1. Der Rat der Stadt Leverkusen fordert Herrn Bundesverkehrsminister Dobrindt auf, den Bundesverkehrswegeplan dahingehend zu ändern, dass die Variante Tunnel statt Stelze weiterhin möglich bleibt und die für eine Tunnellösung notwendigen Mittel im Bundesverkehrswegeplan zu etatisieren."

Ob ein Bundesverkehrsminister einen Oberbürgermeister als kraftvollen Gegenspieler beim Kampf um den Tunnel erkennt, der 20 Tage für ein derartiges Schreiben braucht, bleibt fraglich.


3 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
26.07.2016: Bund bestätigte Eingang von Richraths Schreiben bereits vor drei Wochen aber erteilt keine Antwort
29.06.2016: Tunnel statt Stelze: Lauterbach greift Dobrindt an
29.08.2016: Heutige Stadtratssitzung
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.07.2019 21:56 von leverkusen.