Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1313 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1209 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1008 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1008 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 963 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 843 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 7 / 839 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 835 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 730 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

1. DJK-Handball-Damen gegen TV Birkesdorf: Aufgewacht nach 50 Minuten

Veröffentlicht: 30.11.2015 // Quelle: DJK Leverkusen

Stark geschwächt von der Weihnachtsfeier am Vorabend, wollten die Handballdamen der DJK Sportfreunde trotzdem ihre Tabellenposition beim TV Birkesdorf rechtfertigen. Direkt zu Beginn offenbarte sich dann die Stärke des TV Birkesdorf in Form von Julia Stärk, die den Birkesdorf mit unaufhaltbaren Rückraumwürfen in Führung brachte (5:2). Schnell stellte Leverkusen die Abwehr um und ging offener auf die Schützin zu, wodurch die Räume für die anderen Birkesdorferinnen größer wurden. So konnte sich ein ums andere Mal der Kreis des TV in Position bringen. Im Angriff fehlte der DJK Besonnenheit, viele Pässe landeten in den Armen des TV Birkesdorf. Die Trefferquote stimme jedoch, so dass sie konstant blieben und bis zur Halbzeit einigermaßen mithielten (21:17).
In der Halbzeitpause ging dann ein Ruck durch die DJK-Damen und es wurde in der Abwehr aktiver gehandelt und nicht mehr nur zugeguckt. Bedingt durch cleveres Spiel der Kreisläuferin aus Birkesdorf mussten jedoch reihenweise Leverkusenerinnen das Feld wegen 2-Minuten-Strafen verlassen. Erst als die Abwehr endlich als Team zusammen arbeitete, konnten diese Situationen bereinigt werden und die DJK rückte auf 30:28 vor. Dann begann der nervenaufreibende Kampf, im Laufe dessen die Moral und der Teamgeist der DJK-Damen herausstachen. Mit 30:30 glich Leverkusen erstmals aus, mit 33:33 zum zweiten Mal. Nach gehaltenem Siebenmeter war die DJK dann nicht mehr aufzuhalten.
Über 33:34 und einem Tor in den letzten Sekunden auf 33:35 war der Sieg beschlossene Sache.
Trainer Jürgen Schülter fasst zusammen: „Ein Meisterschaftsspiel nach einer Weihnachtsfeier? Keine gute Idee – die Deckung ist wohl auf der Feier geblieben… Aber die Moral der Mannschaft: sensationell. Damit gewinnt man Meisterschaften.“
Es spielten beim DJK: L. Herbst (Tor), Schewcow (Tor), Pfeiffer (15/8), Tschuck (6), Coenen (4), I. Herbst (3), Butzen (2), Kirsch (2), Menyhert (2), Yildirim (1), Brucato
Das nächste Spiel: Heimspiel gegen Polizei SV Köln 2 am 06.12.2015 um 16:00 Uhr im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Morsbroicher Str. 77, 51375 Leverkusen

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.110
Weitere Artikel vom Autor DJK Leverkusen