Stadtplan Leverkusen
27.10.2015 (Quelle: Bayer AG)
<< Mit gestohlenem Laster auf Beutetour - Zeugen gesucht   A1/A59: Engpass im Autobahnkreuz Leverkusen-West am Wochenende >>

Bayer startet Aufbaukurs für Flüchtlinge


Mit 20 Teilnehmern aus elf Ländern

Die ersten 20 Flüchtlinge haben am Montag im Leverkusener Ausbildungszentrum von Bayer mit ihrem Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung begonnen. Das Unternehmen ermöglicht den Teilnehmern in dem viermonatigen Kurs, ihre Deutschkenntnisse auf ein Niveau zu verbessern, das ihnen realistische Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt eröffnet. Daneben vermittelt der Aufbaukurs den teilnehmenden Flüchtlingen eine erste Berufsorientierung, die durch eine vierwöchige Praxishospitation im Chempark Leverkusen vervollständigt wird.

Konkrete und praxisnahe Hilfestellung bei der Integration
"Wir freuen uns, den ersten 20 jungen Flüchtlingen mit unserem Aufbaukurs eine sehr konkrete und praxisnahe Hilfestellung bei ihrer Integration in den Arbeitsmarkt und damit in die deutsche Gesellschaft bieten zu können", erklärt Georg Müller, Bayer-Personalchef für Deutschland, zum Auftakt des Kursprogramms. Die Teilnehmer der ersten Staffel sind zwischen 19 und 26 Jahren alt und kommen aus insgesamt elf Ländern. Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien bilden mit sechs Teilnehmern unter ihnen die größte Gruppe. Unter den 20 Teilnehmern sind auch sechs junge Frauen.

Der Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung von Bayer richtet sich allgemein an Flüchtlinge im Alter zwischen 18 und 26 Jahren im Raum Leverkusen, die sich für eine duale Berufsausbildung interessieren. Voraussetzung sind deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau "B1", die vor der Aufnahme in den Kurs in einem schriftlichen und mündlichen Sprachtest geprüft werden. Nach drei Monaten Sprachunterricht sollen die Flüchtlinge das Sprachzertifikat "B2" erlangen, das als Voraussetzung für den Beginn einer Berufsausbildung in Deutschland gilt. Erfolgreiche Kursabsolventen können sich anschließend direkt für eine Ausbildung oder das Starthilfe-Programm von Bayer bewerben, in dem das Unternehmen künftig ein eigenes Kontingent für ausbildungswillige Flüchtlinge reservieren wird.

Bewerbungen für das Kursprogramm ausdrücklich willkommen
Das Kursprogramm von Bayer ist keine einmalige Aktion, sondern soll auch im kommenden Jahr durchgängig angeboten werden. Am 9. Februar 2016 werden nach derzeitiger Planung die nächsten 20 Flüchtlinge mit dem Aufbaukurs beginnen. Hierfür und für die folgenden Kurse im kommenden Jahr werden bereits jetzt Bewerbungen angenommen. "Wir arbeiten bei der Auswahl der Teilnehmer mit verschiedenen Einrichtungen der Stadt Leverkusen zusammen, doch auch Kandidatenvorschläge von anderen Institutionen oder Initiativbewerbungen von Flüchtlingen aus der Umgebung sind ausdrücklich willkommen", betont Dr. Dirk Pfenning, der im Personalbereich der Bayer AG für den Aufbaukurs verantwortlich ist. Bewerbungen können unter dem Kennwort "Aufbaukurs für Flüchtlinge" formlos an den Bereich HR Deutschland der Bayer AG in Leverkusen gerichtet werden.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.03.2016: Erster Aufbaukurs für Flüchtlinge bei Bayer ein voller Erfolg

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2015 16:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter