Stadtplan Leverkusen
07.05.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< LANXESS: Neuausrichtung zeigt Ergebnisse   Bayer 04 bestreitet am 15. Juli Testspiel beim FC Basel >>

70 Jahre Kriegsende in Opladen


Der OGV-Vorsitzende Michael Gutbier referierte in der Opladener Aloysiuskapelle über 70 Jahre Kriegsende in Opladen.

Vor 70 Jahren, im April und Mai des Jahres 1945, endete in Opladen und Leverkusen der Zweite Weltkrieg und es erfolgte gleichzeitig ein „Neubeginn“. Der zweite große Luftangriff auf Leverkusen und Opladen am 5. April 1945 leitete die Schlussoffensive des Krieges für unsere heutige Stadt ein. Mitte April 1945 marschierten amerikanische Truppen im heutigen Stadtgebiet ein. Dies bedeutete Niederlage und Befreiung zugleich. Bereits am 9. Mai 1945 nahm ein von der amerikanischen Besatzungsmacht eingerichteter „Stadtratsausschuss“ in Opladen seine Arbeit auf und prägte somit den Neuanfang.


Vor der Veranstaltung des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V., die in Kooperation mit dem Katholischen Bildungsforum Leverkusen im Rahmen der „Opladener Gespräche“ stattfand feierten die Zuhörer (sofern pünklich erschienen) eine ökomenische Messe mit den Pfarrern Heinz Peter Teller und Ferdinand Hackländer.

Geschichte



3 Bilder, die sich auf 70 Jahre Kriegsende in Opladen beziehen:
06.05.2015: Elmar Funken
06.05.2015: Publikum
06.05.2015: Michael Gutbier mit Montanus

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.05.2015 09:46 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter