Stadtplan Leverkusen
11.02.2015 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< „WIR für unsere Stadt“ vom 26. bis 28. März 2015   Offener Brief des Oberbürgermeisters an die Herren Kraneis und Waldowski >>

Kampfmitteluntersuchungen Schlebuscher Straße – Einrichtung des letzten Sondierungsabschnitts


Die Leitungsneuverlegung der Wasserleitung der EVL im Fahrbahnbereich, als notwendige Vorarbeit für die Kampfmittelsondierung zwischen Bürgerbuschweg und Mündung Borsigstraße / Schlebuscher Straße, wird am 14.02.15 abgeschlossen.

Am Mittwochmorgen, dem 18.02.2015, wird gegen 10:00 Uhr die notwendige Vollsperrung auf der Schlebuscher Straße für die Kampfmittelsondierung im letzten Kanalstraßenabschnitt zwischen Bürgerbuschweg und Mündung Borsigstraße / Schlebuscher Straße eingerichtet.

Für die Fahrtrichtungen Quettingen und Alkenrath wird eine Umleitung über Bürgerbuschweg und Benzstraße eingerichtet. Besucher der Einkaufsmärkte ALDI und Kaufpark werden über die nördliche Benzstraße geleitet. Auf der Borsigstraße besteht die Möglichkeit aus Fahrtrichtung Quettingen bis zur Firma Richter an den gesperrten Baustellenbereich heranzufahren.

Für die Sondierungen werden ca. zwei Wochen und für das Freilegen eventueller Verdachtsmomente ca. eine Woche veranschlagt. Nach jetziger Planung ist davon auszugehen, dass die Vollsperrung Mitte der 11. KW (09.03.15-15.03.15) wieder aufgehoben werden kann.

Die Einrichtung der Kanalvortriebsmaschine in der Startgrube an der Siemensstraße ist ebenfalls Anfang der 11. KW (09.03.15-15.03.15) geplant. Der eigentliche Rohrvortrieb soll dann eine Woche später beginnen.

Die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen bitten um Verständnis.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.12.2015 22:24 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter