Stadtplan Leverkusen
09.03.2000 (Quelle: Bayer)
<< Bayer erhöht Dividende auf 1,30 Euro   Filmische Zeitreise durch die Mode >>

Dr. Frank Morich und Dr. Gottfried Zaby in den Vorstand berufen


Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat auf seiner Sitzung am 9. März 2000 Dr. Frank Morich (46), derzeit Leiter des Geschäftsbereiches Consumer Care, und Dr. Gottfried Zaby (49), Leiter des Geschäftsbereiches Kunststoffe, zum 1. Mai 2000 in den Vorstand des Unternehmens berufen. Mit dem Ende der diesjährigen Hauptversammlung am 28. April werden Hans-Jürgen Mohr (62) und Dr. Walter Wenninger (62) nach vier bzw. sechs Jahren im Vorstand ihren Pensionsurlaub antreten. Neuer Leiter des Geschäftsbereiches Consumer Care wird Gary S. Balkema (44), derzeit Leiter Consumer Care für die Region Nordamerika. Der neue Geschäftsbereichsleiter für Kunststoffe wird in Kürze bekannt gegeben.

Frank Morich wurde am 4. Oktober 1953 in Bodenwerder/Weser geboren. Er studierte Humanmedizin an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn und promovierte 1979 zum Dr. med. Nach Zwischenstationen als Stabsarzt bei der Bundeswehr und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für experimentelle Immunologie der Universität Marburg kam Dr. Morich 1982 zu Bayer.

Im Pharma-Forschungszentrum in Wuppertal war er in verschiedenen Funktionen tätig: als Labor- und Abteilungsleiter der Analytischen Therapieforschung und als Institutsleiter Biochemie und Pharmakologie. Von 1991 bis 1993 war er verantwortlich für die Klinische Forschung im Bereich "Zentrales Nervensystem" bei der damaligen Bayer-Tochter Miles Inc. in West Haven im US-Bundesstaat Connecticut. 1993 kehrte er nach Wuppertal zurück und übernahm das Ressort Forschung und Entwicklung im Geschäftsbereich Pharma, zwei Jahre später die Verantwortung für die Pharma-Produktentwicklung. Am 1. Februar 1998 übertrug ihm der Vorstand die Leitung des Geschäftsbereichs Consumer Care.

Im Bayer-Vorstand wird Morich zukünftig den Vorstandsausschüssen "Forschung und Entwicklung" sowie "Marketing und Logistik" angehören und als Betreuer für das Arbeitsgebiet Gesundheit fungieren.

Gottfried Zaby wurde am 30. Dezember 1950 im bayrischen Friedberg geboren. Nach Chemiestudium und Promotion an der Universität Würzburg begann er seine Bayer-Karriere 1979 im Geschäftsbereich Polyurethane. 1982 ging er als Betriebsleiter in die Polyurethan-Produktion der damaligen amerikanischen Bayer-Tochtergesellschaft Mobay nach New Martinsville im US-Bundesstaat West Virginia. Nach zwei Jahren kehrte er nach Deutschland zurück und übernahm einen Betrieb in der Lackproduktion im Werk Leverkusen. Dann folgte 1988 eine Funktion in der Konzernverwaltung, wo er als Länderreferent für Nordamerika innerhalb der Regionalen Koordinierung tätig war.

Im November 1990 wechselte Dr. Zaby in den Geschüftsbereich Kunststoffe. Zunächst wurde ihm die Verantwortung für die Produktion im Werk Dormagen übertragen; zwei Jahre später übernahm er die Forschung und Entwicklung. Ab Dezember 1996 war er verantwortlich für das Ressort Produktion und Technik und zum 1. Juli 1997 ernannte ihn der Vorstand zum Leiter des gesamten Geschäftsbereiches Kunststoffe.

Zaby wird Mitglied in den Vorstandsausschüssen "Marketing und Logistik" und "Personal" sowie Betreuer für das Arbeitsgebiet Chemie und die Region Europa.

Im Rahmen der neuen Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstands ab 1. Mai 2000 wird Dr. Attila Molnar die Nachfolge von Hans-Jürgen Mohr als Arbeitsdirektor antreten. Molnar wird den Vorsitz im Vorstandsausschuss "Personal" zusätzlich zu seinen derzeitigen Aufgaben als Verantwortlicher für Umweltschutz und Sprecher für die Region Nordamerika/Mexiko übernehmen.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
09.03.2000: Neue Bayer-Vorstände im Whoiswho

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.11.2019 16:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter