Stadtplan Leverkusen
05.05.2008 (Quelle: Bayer)
<< Melanie Kraus kämpft sich in Düsseldorf zum Sieg   Wupsi macht mobil - Neue Nachtlinie für Leverkusen >>

Makrolon® Erfinder Dr. Hermann Schnell in die Plastics Hall of Fame


Mit seiner diesjährigen Berufung in die Plastics Hall of Fame erhielt Dr. Hermann Schnell posthum eine der höchsten Auszeichnungen, die in der Kunststoffindustrie vergeben werden. Die Plastics Academy Hall of Fame ehrt seit 1972 Persönlichkeiten, die wesentlich zum Wachstum und Erfolg der Kunststoffindustrie beigetragen haben. Neben Nobelpreisträgern - dieses Jahr beispielsweise Dr. Hermann Staudinger und Dr. Alan MacDiarmid - und Gründern führender Chemieunternehmen finden sich hier auch Erfinder von Kunststoffen, die heute im alltäglichen Gebrauch sind.

Zu ihnen gehört der Bayer-Wissenschaftler Dr. Hermann Schnell, der 1953 das Polycarbonat Makrolon® erfand. Das Hightech-Material zeichnet sich vor allem durch seine Leichtigkeit, Bruchfestigkeit und Splitterfreiheit aus. Unter dem Motto "Makrolon® schützt und macht das Leben leichter" profitieren beispielsweise Fahrrad- und Motorradhelme sowie Brillengläser von den einzigartigen Eigenschaften des Kunststoffs. Außerdem sorgt er bei optischen Datenträgern für Speichersicherheit und hilft in Panorama- und Sonnendächern den CO2-Ausstoß von Kraftfahrzeugen zu reduzieren.

Hermann Schnell gelang die Synthese von Makrolon® praktisch im ersten Anlauf: Gerade erst von der Bayer-Zentrale in Leverkusen ins Wissenschaftliche Hauptlaboratorium des Werkes Uerdingen gekommen stieß er auf eine chemische Reaktion, die sich zur Produktion eines Kunststoffs eignete. Doch selbst die Mitarbeiter in Uerdingen glaubten zunächst nicht daran, dass Schnell mit seinen Experimenten Erfolg haben könnte.
Zielstrebig und ausdauernd setzte Schnell sich über alle Vorbehalte hinweg.
"Das Vorurteil, Carbonate wie Makrolon® sind temperaturempfindlich und zersetzen sich leicht, hat mir bei der Entwicklung der Polycarbonate noch viele Schwierigkeiten bereitet", gab Schnell einmal zu Protokoll. "Es ist aber nicht genug, dass man etwas erfindet. Man muss die Erfindung auch durchsetzen, gegebenenfalls durch alle weiteren Instanzen boxen." Bayer ließ sich Makrolon® noch im Entdeckungsjahr patentieren.

Dr. Hermann Schnell verstarb im Jahr 1999. Heute produziert Bayer MaterialScience 1.200.000 Jahrestonnen Makrolon® (Stand Ende 2006) und gilt damit als führender globaler Polycarbonat-Lieferant.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.01.2016 21:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter