Optimismus statt Euphorie


Archivmeldung aus dem Jahr 2007
Veröffentlicht: 14.12.2007 // Quelle: Bayer 04

Sechs Siege in Folge feiert eine Bundesligamannschaft nicht alle Tage. Klar, dass die Stimmung bei Bayer 04 darunter nicht unbedingt gelitten hat. Michael Skibbe hat eine feine Nase, wie seine Spieler vor der "wahnsinnig schweren Aufgabe" Werder Bremen "ticken": "Euphorie spüre ich nicht, aber Optimismus."

Diesen Optimismus habe sich die Mannschaft erarbeitet und verdient, Euphorie sei unangemessen.

Bayers Fans dürfen aber träumen und im Idealfall geht der Traum vom Vize-Wintermeister schon Samstag in Erfüllung. Nämlich wenn der HSV in Karlsruhe patzt und Bayer in Bremen siegt.

"Wir freuen uns alle sehr auf das Spiel. Das ist für uns die zweite Chance, gegen ein Top-Team aus einer guten Tabellensituation zu bestehen. So wie es vor dem Heimspiel gegen die Bayern war. Wir wollen mindestens einen Punkt aus Bremen mitnehmen", sagt Skibbe.

Ohne Schneider
Sergej Barbarez und Stefan Kießling, die gegen Rostock noch fehlten, können bei diesem Unterfangen wieder helfen. Beide gehören zum Kader, auf die genaue Aufstellung will sich Skibbe wie üblich erst am Spieltag festlegen.

Keine Rolle mehr spielen in dieser Hinrunde Bernd Schneider und Arturo Vidal. Der Chilene hat schon jetzt seinen Heimaturlaub angetreten, für Schneider hat ebenfalls die Winterpause begonnen.

Dass seine Mannschaft den langen Ausfall seines Mittelfeld-Stars derart gut verkraftet, hat Skibbe nicht kommen sehen. "Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.

Krönung am Samstag?
Das hatte ich nicht erwartet nach ein, zwei Spieltagen. Das war eine tolle Leistung bis jetzt und ich hoffe, dass wir sie Samstag krönen."

Der Respekt vor Werder bleibt natürlich groß - trotz der jüngsten Niederlagen gegen Hannover und Piräus. "Das macht keinen Unterschied, ob Werder vorher einen Sieg oder eine Niederlage hatte. Wir haben auf uns zu schauen.

Werder ist hoch motiviert, offensiv sehr stark, eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Das wird wahnsinnig schwer."

Die möglichen Aufstellungen
Werder Bremen: Wiese - C. Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen - Baumann - D. Jensen, Borowski - Diego - Rosenberg, Sanogo

Ersatz: Vander, Tosic, L. Andreasen, Artmann, Vranjes, Carlos Alberto, Kruse, Schindler, Klasnic, Hunt, Harnik, Mosquera

Es fehlen: Boenisch (Aufbautraining), Womé (Aufbautraining), Owomoyela (Aufbautraining), Frings (Knieverletzung), Hugo Almeida (Rot-Sperre), Niemeyer (Sprunggelenkoperation), Bischoff (Aufbautraining)

Bayer 04: Adler - Castro, Friedrich, Haggui, Sarpei - Sinkiewicz, Rolfes - Freier, Barbarez, Barnetta - Kießling

Ersatz: Domaschke, Fernandez, Gresko, Callsen-Bracker, Ramelow, Dum, Faty, Gekas, Bulykin

Es fehlen: Schwegler (Aufbautraining), Vidal (Trainingsrückstand nach Bänderriss), Schneider (Wade), Papadopulos (Oberschenkelzerrung)

Schiedsrichter: Kircher (Rottenburg)

Assistenten: Schiffner (Konstanz), Willenborg (Osnabrück)

Vierter Schiedsrichter: Kadach (Suderburg)

Anstoß: Samstag, 15. Dezember 2007; 15.30 Uhr Weserstadion


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.095

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer 04"

Weitere Meldungen