Stadtplan Leverkusen
26.09.2007 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Verstehen Sie sich selbst besser   Film-ab-Kino in Lützenkirchen zeigt: Little Miss Sunshine – USA 2005 >>

Projekt "Soziale Stadt":


Rheindorferinnen und Rheindorfer sind zur Teilnahme an der Stadtteilkonferenz am 13. Oktober eingeladen

Neue Chancen sind mit dem Projekt "Soziale Stadt" für die Menschen in Rheindorf-Nord verbunden. Um mit gezielten Maßnahmen dem sozialen und strukturellen Charakter des Stadtteils gerecht zu werden, standen Stadtverwaltung, Politik und örtliche Vereine bereits seit einem halben Jahr gemeinsam in den Startlöchern. Nun liegt der erste verbindliche Förderbescheid vor, so dass die aktive Einbeziehung der Rheindorfer Bevölkerung in Form einer Stadtteilkonferenz am Samstag, 13. Oktober, ab 10.00 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Gebäude Elbestraße, beginnen kann. .
1,5 Millionen Euro allein für nichtinvestive Maßnahmen hatte die Stadtverwaltung im Wege eines so genannten Integrierten Handlungskonzepts beantragt. Auf Grundlage der Städtebauförderrichtlinien hat die Bezirksregierung Köln nun zunächst einen Gesamtbetrag in Höhe von 100.000,00 € bewilligt.
Neben Investitionen im Bereich der Wohnungswirtschaft gibt es auch ein Stadtteilbudget für kleine und ergänzende Bildungsangebote und Bürgerprojekte in Rheindorf. Ebenso soll das Zusammenleben der Menschen, Initiativen zur Gesundheitsförderung sowie Beiträge zur Verbesserung der Beschäftigungssituation gefördert werden. Eine koordinierende Funktion in diesem Prozess kommt dabei dem Quartiersmanager zu, dessen Stelle zwischenzeitlich in Abstimmung mit der Bezirksregierung ausgeschrieben werden konnte.
Die hauptamtlichen Projektmitarbeiter der Stadtverwaltung laden nun alle Rheindorferinnen und Rheindorfer ein, sich tatkräftig an der Weiterentwicklung ihres Stadtteils zu beteiligen. Sie sind aufgerufen, ihre Ideen in die "Werkstatt Rheindorf" einzubringen, die mit einer ersten Stadtteilkonferenz am Samstag, 13. Oktober, im Gebäude der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule (Unterstufe), Elbestraße, beginnt. Start ist um 10 Uhr, voraussichtliches Ende gegen 15 Uhr. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Ute Kommoß, Telefon 02 14/4 06-88 39, und Heike Hering, Telefon 02 14/4 06-88 44 oder per E-Mail an ute.kommoss@stadt.leverkusen.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.01.2016 11:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet