Bayer sichert sich Backup-Linie über 3,5 Mrd. Euro

Zur stärkeren Nutzung des Commercial-Paper-Programms

Archivmeldung aus dem Jahr 2002
Veröffentlicht: 08.07.2002 // Quelle: Bayer

Bayer hat mit mehreren Banken eine Backup-Linie von 3,5 Mrd. Euro für sein Commercial-Paper-Programm vereinbart. Beauftragte Arrangeure sind Banc of America Securities Limited, Deutsche Bank AG und J.P. Morgan plc., die ausgewählte Partnerbanken der Bayer AG beteiligten. Die Syndizierung war deutlich überzeichnet.

Die Maßnahme ist letzter Baustein in der Bayer-Strategie, die Übernahme von Aventis CropScience teils durch die Emission von Anleihen und teils durch zusätzliche Ausgabe von Commercial Paper zu finanzieren. Dazu ist ein Backup im Volumen von insgesamt 3,5 Mrd. Euro erforderlich.

Die drei Arrangeure hatten im März 2002 die Platzierung von zwei Anleihen mit einem Volumen von insgesamt fünf Mrd. Euro organisiert und bereits im Dezember 2001 eine Brückenfinanzierungslinie im Umfang von sechs Mrd. Euro bereit gestellt, die aber nicht in Anspruch genommen worden ist.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.528

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen