Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Jugend scheffelte neun NRW-Titel
Mittelstrecklerin Berit Scheid war am Wochenende bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg mit zwei Siegen eifrigste Titelschefflerin des TSV Bayer 04 Leverkusen. Mit Mona Khulusi, Victoria Krause, Cimberly Dreistein und Katharina Hillebrand setz ...

->Kleingartenfest Heidehöhe
Heute besuchte die Prominenz mit Oberbürgermeister Uwe Richrath, Bürgermeisterin Josefa Lux, Bezirksvorsteherin Regina Sidiropulos und dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz den Frühschoppen des Kleingartenvereins Heidehöhe in Manf ...

->Polizei und Feuerwehr wegen Baukrankletterern im Einsatz
Zwei junge Leverkusener (21, 22) haben am Samstagabend (14. Juli) im Stadtteil Wiesdorf mit einer lebensgefährlichen Kletteraktion für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Höhenretter halfen den beiden alkoholisierten Männern in der Dunkelheit von einem etwa 40 Meter hohen Baukran herunter. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung aufgenommen. Gegen 23 Uhr bemerkte ein aufmer ...

->Ganz einfach Leben retten
Jeder Haushalt sollte sie haben: Rauchmelder. Denn oft bleiben bei einem Feuer nur wenige Minuten, um sich in Sicherheit zu bringen. Rauchmelder können bei einem Feuerausbruch die entscheidenden Retter sein, und seit vergange¬nem Jahr gehören sie deshalb in NRW zur Pflichtausstattung von Wohnungen. Über die kleinen Geräte, die im Notfall schnell und einfach Leben retten, informieren bereits zum vierten Mal die Chempark-Werkfeuerwehr und die ...

->Wo bleibt das Autobahnzusatzschild für das Museum Morsbroich?
Heute vor fünf Jahren hat der Stadtrat beschlossen, ein Autobahnzusatzschild mit dem Hinweis auf das Museum Morsbroich zu beantragen und aufzustellen. Im Herbst 2015 wurde das Schild von den zuständigen Behörden genehmigt und nach Mitteilung der Stadtverwaltung über z.d.A Rat vom 22. Dezember 2015 die Aufstellung nach der Fertigstellung der A3 für das Jahr 2016 vorgesehen. Zu dieser scheinbar endlosen Geschichte zum Autobahnzusatzschild für das Museum Morsborich er ...
Straßen.NRW-Verkehrszentrale hat die Autobahnen im Blick


Die 11 nächsten Termine:
16.07. Sommerferien
16.07. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
16.07. 17:00 Stadionführung
26.07. 14:30 Kräuterspaziergang
01.08. 16:00 Bus-Rundfahrt Entsorgungszentrum
05.08. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag August
08.08. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
10.08. Geselligkeitsverein Germania
10.08. 15:00 32. Opladener Bierbörse
13.08. 57. Jahrestag des Mauerbaus in Berlin
13.08. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->„Koko“ Klosterhalfen hakt EM-Limit ab
Nach überstandener Knieverletzung hat Konstanze Klosterhalfen am Samstagabend im belgischen Kortrijk die EM-Norm über 5.000 Meter abgehakt. Bei ihrem Saisondebüt kam die 21-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen auf 15:19,93 Minuten. Am Donnerstag war Konstanze Klosterhalfen von einem dreiwöchigen Höhentrainingslager in St. Moritz (Schweiz) zurückgekehrt, 48 Stunden später setzte sie sich in Kortrijk ü ...

->Sommerfest der Pommerschen Landsmannschaft
Heute feierte die Kreisgruppe Leverkusen der Landsmannschaft der Pommern im Garten des Haus Ratibor bei strahlendem Sonnenschein ihr Sommerfest. Die Vorsitzende Elvira Klotz und ihre Stellvertreterin Dr. Anke Timm konnten dabei auch den Vorsitzenden der Kreisgruppe Düsseldorf, Heinz Butzbach, und den Landtagsabgeordneten un ...

->U20-WM: Bo Kanda Lita Baehre springt auf Platz vier
Eine Medaille war das erklärte Ziel von Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre. Am Ende wurde es bei den U20-Weltmeisterschaften im finnischen Tampere der undankbare vierte Platz. Mit 5,50 Meter zeigte der 19-jährige Schützling von Christine Adams dennoch einen starken Wettkampf. Das Pokern gehört im Stabhochsprung dazu; in Tampere hatte Bo Kanda Lita Baehre das Nachsehen. Seine Einstiegshöhe (5,30 Meter), sowie die folgenden Höhen 5,40 Meter u ...

->Kleingartenfeste am Wochenende
An diesem Wochenende begehen die Kleingartenvereine Burgloch und Heidehöhe ihre diesjähren Sommerfeste. Am Freitag besuchte die Prominenz mit Oberbürgermeister Uwe Richrath, Bürgermeister Bernhard Marewski, dem Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz und dem ...

->Bundesweite Aktion gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung
Am Montag (02.07.18) fand eine bundesweite Schwerpunktprüfung von Gebäudereinigungsfirmen hinsichtlich der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung statt. Das Hauptzollamt Köln beteiligte sich an dieser Prüfung mit 59 Zöllnerinnen und Zöllnern der Standorte Köln, Bonn und Bergisch Gladbach. Insgesamt suchte der Zoll 59 Objekte auf (16 Objekte in Köln und im Rhein-Erft-Kreis, 38 O ...


NRW-Leichtathletik-Schulmeisterschaften

->Festnahme am Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei beschlagnahmt Drogen
Am frühen Abend des 05.07.2018 kontrollierte die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Mann, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel auf. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den 54-Jährigen aus Leverkusen in der Vorhalle des Kölner Hauptbahnhofs. Er gab gegenüber den Polizeibeamten an, Drogen in der Hosentasche zu haben und händigte ein Ver ...

->Junger Mann verliert bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw
Tödliche Verletzungen zog sich am letzten Freitagnachmittag ein junger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 bei Wuppertal zu. Der 21-Jährige hatte bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verloren und war mit der Schutzplanke kollidiert. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen war der 21 Jahre alte Mann aus Leverkusen gegen 17.20 Uhr mit seinem Daewoo auf der A 1 in Richtung Dortmund unterwegs. Laut Zeugenaussagen sei der ...

->Bayer 04-Torhüter Hradecky fällt langfristig aus
Bayer 04 Leverkusen muss in der Saisonvorbereitung länger als ursprünglich erwartet auf Torhüter Lukas Hradecky verzichten. Bei der am heutigen Freitag durchgeführten Weisheitszahn-Operation musste dem Finnen zusätzlich eine Zyste aus dem Kiefer entfernt werden. Der außerplanmäßige Eingriff ist erfolgreich verlaufen, allerdings bedeutet dies für die in Mitleidenschaft gezogene Kiefer-Struktur eine erheblich längere Regene ...

->Bayer 04 verlängert mit eSportler Marvin "M4RV" Hintz
Marvin "M4RV" Hintz hat seinen Vertrag als eSportler bei Bayer 04 bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Der 22-Jährige unterzeichnete in Leverkusen einen neuen Kontrakt und wird neben seinem Einsatz auf nationalen und internationalen Turnieren vermehrt auch Sponsorentermine wahrnehmen. "Ich freue mich sehr, weiterhin für Bayer 04 spielen zu dürfen. Ich f ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen im Stadtgebiet veröffentlicht: Baustelle Zeitraum Maßnahme Veranlasser Verkehrsbeschränkung Status Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke27.05.16 - 31.07.18 ...

Training für die Heldinnen und Helden von morgen: „Prüfen, rufen drücken!“


->Straßen.NRW-Verkehrszentrale hat die Autobahnen im Blick
Die direkte Sicht auf die A3 bleibt den Mitarbeitern der Straßen.NRW-Verkehrszentrale verwehrt, dennoch haben sie den Verkehr nicht nur auf dieser Autobahn stets im Blick. An der Anschlussstelle Leverkusen-Opladen hat die Schaltzentrale für den Verkehr auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen ihren Sitz. An sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr werden dort Daten gesammelt und ausgewertet, um den Verkehr ...

->A3: Einschränkungen zwischen Opladen und Solingen
In der Nacht zu Dienstag (16./17.7.) steht auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Solingen und Opladen von 21 bis 5 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In der Nacht zu Mittwoch (17./18.7.) ist ebenfalls von 21 bis 5 Uhr in Richtung Oberhausen nur eine Spur frei. In diesen Nächten wird die Baustellenverkehrsführung für die finale Bauphase der Grundsanierung der A3 zwischen Opladen und Solingen eingerichtet. Anschließen ...

->Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern" - 03. bis 07. Oktober 2018
Die Bayerische Landesausstellung 2018 wirft einen Blick auf den „Mythos Bayern“ und zeigt, dass es der Wald, die Berge und der Märchenkönig Ludwig II. sind, die das Bayernbild ganz wesentlich ausmachen. Die Ausstellung im Kloster Ettal führt anhand von Panoramen und Inszenierungen hinein in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen. Mit Schloss Linderhof und dem Passionsspielort Obe ...

->Fußgängerzone Opladen: Neues Spielgerät mit Bezug zu Opladen
Die Opladener Bahnhofstraße hat seit dieser Woche eine Neuheit zu bieten: Ein Kinderspielgerät, bestehend aus vier einzelnen Elementen. Sie sind nach dem Logo gestaltet, das das Stadtteilentwicklungskonzept (STEK) von Opladen symbolisiert. Das neue Kinderspielgerät wurde nun gutachterlich geprüft und von der Stadt Leverkusen freigegeben. Im Laufe des heutigen Freitags, 13. Juli, wird die Einzäunung entfernt und die Kinder könne ...

->Werkself testet im Trainingslager gegen Basaksehir
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen bestreitet im Rahmen seines Trainingslagers im Salzburger Land in Zell am See-Kaprun vom 29. Juli bis 5. August zwei internationale Testspiele. Der erste Gegner steht nun fest. Am Donnerstag, 2. August, trifft das Team von Cheftrainer Heiko Herrlich in Zell am See auf den türkischen Erstligisten Istanbul Basaksehir FK, am Tag der Rückreise am 5. August ist in Grödig eine weitere Pa ...

142 neue Parkplätze fürs Klinikum


->Hilfe, uns gehen die Schulden aus!
Seit Januar 2018 läuft eine der wichtigsten Uhren im Berliner Regierungsviertel rückwärts – die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler. Sie zeigt jede Sekunde 78 Euro weniger. Geht es in diesem Tempo weiter fällt die die Staatsschuldenquote von heute 64 Prozent auf 42 Prozent im Jahr 2023, in 15 Jahren wäre die Bundesrepublik Deutschland komplett schuldenfrei (Korrekturrechnung). Aber wollen wir das überhaupt? ...

->Drei Klinikum-Ärzte sind „Top-Mediziner 2018“
Priv.-Doz. Dr. Jürgen Zumbé, Prof. Dr. Henning Adamek und Dr. Angelika Alfes sind erneut auf der bundesweiten Bestenliste des Magazins Focus Gesundheit vertreten. Drei Ärzte des Klinikums Leverkusen gehören zu den besten Medizinern Deutschlands – das besagt eine umfangreiche Studie, die das Recherc ...

->Beseitigung eines Böschungsschaden an der Hamberger Straße / Forellental
Durch das Starkregenereignis am 1. Juni wurde an der Hamberger Straße die Böschung zum Hamberger Bach so stark beschädigt, dass die Hamberger Straße zwischen Forellental und Buswendeschleife gesperrt werden musste. Am Montag, dem 16. Juli, beginnen die Arbeiten zur Wiederherstellung der Böschung und der Fahrbahn. Dabe ...

->Von der Schulbank auf den Chefsessel
Zum vierten Mal startete die Brancheninitiative ChemCologne den Schüler-Wettbewerb „Meine Position ist spitze!“. Bis Anfang Juni konnten sich Schüler ab 16 Jahren auf eine leitende Position in einem Chemieunternehmen der Region Rheinland bewerben. Nun erhalten die neun Gewinner für einen Tag die Möglichkeit, den Arbeitsalltag von unterschiedlichen Führungskräften kennenzulernen. Bei einem gemeinsamen Tref ...

->Stadtelternrat kritsiert die Ablehnung des Antrags auf Änderungen der Satzung zur Tagespflege
Eltern von Kindern ohne besonderen Bedarf sollen in Leverkusen weiterhin in der Tagespflege zuzahlen. Der Stadtrat lehnte die vom Stadtelternrat Leverkusen vorgeschlagene Änderung der Satzung zur Tagespflege in seiner Sitzung vom 9.7.2018 erneut ab. Irina Prüm, Vorsitzende des Stadtelternrats Leverkusen, hatte einen Antrag auf Änderung der Satzung zur Tagespflege gestellt. Ziel des vorgeschlagenen Entfalls der 25-Stunden-Deckelung war es, dass die vorhandenen Plätze in der Tagespflege allen E ...

->Mogelpackung „Asylkompromiss“
Die Beschlüsse des EU-Gipfels zur Asylpolitik der Europäischen Union enthalten aus Sicht des Freiheitlich-Konservativen Aufbruchs Leverkusen lediglich unverbindliche Absichtserklärungen und müssen daher als reine Mogelpackung und Beruhigungspille betrachtet werden. Als Folge hieraus muss Horst Seehofer bei seinen ursprünglichen Plänen bleiben. Hierzu erklären die Vorstandsmitglieder Andreas Seiffert und Ulrich Wokulat: „Die angebliche Einigung in der Asylpolitik der EU besteht bei genauerer Betrachtung aus nichts anderem als einer Ansammlung unverbindlicher Absichtserklärungen. In der Summe wird kein einziger, bereits in einem anderen EU-Staat als Asylsuchender registrierter „Flüchtling“ weniger nach Deutschland kommen. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass sich die Verhältnisse an den deutschen Grenze damit unmittelbar ändern werden und die Migration nach Deutschland signifikant begrenzt werden kann. Wenn Frau Merkel heute von einer europäischen Lösung redet, ist dies zwar völlig korrekt, wirkt aber aus ihrem Munde wie der blanke Hohn. Unabhängig davon, dass die Dublin-Regeln möglicherweise in Richtung einer Quote abgeändert werden müssen, hat Frau Merkel im Jahre 2015 einseitig eine europäische Regelung außer Kraft gesetzt, indem die Bundesregierung damals de facto beschlossen hat, alle einreisenden Asylsuchenden in das nationale Verfahren zu übernehmen, Deutschland also allumfassend für zuständig zu erklären. Dies macht deutlich, dass weiterhin die Notwendigkeit besteht, die Pläne von Innenminister Horst Seehofer konsequent umzusetzen. Mit Sorge sehen wir außerdem, dass wiederum Asyl und Einwanderungsgesetz in einem Atemzug genannt werden. Asylpolitik darf niemals mit dem Thema „Fachkräftebedarf“ vermischt werden. Zu letzterem bedarf es klarer Regelungen wie in den USA, in Kanada und in Australien. Als positives Ergebnis des Gipfels werten wir, dass die Beschlüsse, die europäische Asylpolitik in die richtige Richtung lenken, indem sie den Wunsch großer Teile der Bevölkerung aufnehmen, die Zuwanderung wieder effektiv zu kontrollieren und deutlich zu begrenzen. Nun müssen den Absichtserklärungen aber auch Taten folgen, was viel schwerer wird und noch längere Zeit dauern wird. Bis dahin sind nationale Handlungen unerlässlich.“
->U20-WM: Sylvia Schulz schrammt mit Top-Zeit am Finale vorbei
400-Meter-Hürden Spezialistin Sylvia Schulz hat sich bei den U20-Weltmeisterschaften in Tampere (Finnland) mit zwei Zeiten auf hohem Niveau präsentiert. Am Donnerstagabend lief die 19-Jährige exakt die Zeit (58,79 Sekunden), die sie auch schon am Mittwoch im Vorlauf auf die Bahn brachte. Für das Finale hat es allerdings nicht ganz gereicht. Als Vorlaufdritte qualifizierte sich Sylvia Schulz sicher für das Halbfinale am Donnerstag. Dort ging die Athletin von Tobias Kofferschläger auf Bahn acht ins Rennen und verbuchte in 58,79 Sekunden ihre nächste Top-Zeit. Als Siebte konnte sie sich zwar nicht für das Finale qualifizieren, bewies aber mit zwei Läufen nahe ran an ihren Hausrekord (58,74 Sekunden), dass sie mit dem ungewohnten Druck ihrer ersten internationalen Meisterschaft gut umgehen konnte. Obwohl die in Namibia aufgewachsene Athletin zweimal exakt dieselbe Zeit anbot, empfand sie ihre Rennen als komplett unterschiedlich. Zeigte sie sich nach dem Vorlauf noch sehr zufrieden, haderte sie nach einem Rhytmusproblem im Halbfinale mit ihrem Lauf. „Das Rennen war wirklich schlecht. Es wäre mehr drin gewesen. Das war ein krasses Feld und ein krasses Rennen. Da muss man sich dran gewöhnen, das ist nicht wie in Deutschland“, erklärte Sylvia Schulz nach ihrem Halbfinale den Reportern von leichtathletik.de. Am Samstag (14. Juli) steht Bo Kanda Lita Baehre im Stabhochsprung-Finale.Bayer Leichtathletik
->Ordensverleihung an Dorothee Willers-Klein
Am 11. Juli 2018 wurde die Präsidentin des Deutsch-Italienischen Clubs Leverkusen e. V. Dorothee Willers-Klein, im italienischen Generalkonsulat in Köln durch den amtierenden italienischen Generalkonsul Pierluigi Giuseppe Ferraro im Namen der Italienischen Republik mit dem Ordine della Stella d’Italia und dem Titel Cavaliere ausgezeichnet im Beisein des Leverkusener Bürgermeisters Bernhard Marewski, Herrn Wolfgang Willers und engen Freunden. Generalkonsul Ferraro empfing die Leverkusener Gäste in seinem Arbeitszimmer. Es gelang ihm, eine angenehm lockere Atmosphäre zu schaffen. Seine persönliche Freude, den Orden überreichen zu dürfen, war ihm anzumerken. Auch die weiteren Gespräche lassen auf einen dauerhaften Kontakt zum Generalkonsulat hoffen. Und dass er Leverkusen und das Leverkusener Stadion besuchen wird, war ein Versprechen. Willers-Klein: „Ich bin sehr dankbar und natürlich auch stolz und will mich gern dieser hohen Auszeichnung würdig erweisen. Ich danke Herrn Marewski für seine Begleitung und seine hervorragende Rede und ihm, meinem Mann und meinen Freunden für ihre Unterstützung, sowie allen, die mich in den 18 Jahren meiner Präsidentschaft stets bestärkt und mir mit Rat und Tat beigestanden haben. Mein Dank gilt vor allem auch dem ehemaligen italienischen Generalkonsul in Köln, Emilio Lolli, der meine Arbeit so sehr würdigte und mich für diesen Orden vorgeschlagen hat.“
->Rheinbrücke Leverkusen: Diverse verkehrliche Einschränkungen rund um Leverkusen-West
Ab heute Abend (12.7.) kommt es im Zuge des Neubaus der Rheinbrücke zu verschiedenen Einschränkungen rund um das Kreuz Leverkusen-West und auch in Leverkusen selbst. Im Einzelnen sind dies: • Von heute Abend (12.7.) um 19 Uhr bis morgen früh (13.7.) um 5 Uhr sowie zwischen 9 Uhr und 15 Uhr steht auf der A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen dem Kreuz Leverkusen-West und der Anschlussstelle Rheindorf nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Am Samstag (14.7.) ist in die Gegenrichtung von 9 bis 16 Uhr nur ein Fahrstreifen frei. In diesen Zeiten wird die Baustellenverkehrsführung für die Verstärkung der Wupperbrücke sowie für den Ausbau der Standstreifen umgebaut. • Ab Freitagabend (13.7.) um 22 Uhr bis Montagmorgen (16.7.) um 5 Uhr ist der Kreisverkehr Westring/Nobelstraße gesperrt. In diesem Zeitraum wird dort die Fahrbahn saniert. Umleitungen durch das Stadtgebiet sind ausgeschildert. Die Zufahrt zum Entsorgungszentrum ist nur über die Rheinallee und den derzeit umgeleiteten Westring möglich. • Ab Freitagabend wird wie bereits angekündigt im Autobahnkreuz Leverkusen-West die Verbindung von der A1 aus beiden Fahrtrichtungen auf die Rheinallee nach Leverkusen bis auf weiteres gesperrt. Das Bauwerk wird abgebrochen und an selber Stelle neu gebaut. Für die Bauzeit bis Mitte 2020 wird der Verkehr dieser Verbindung über die A59 zur Anschlussstelle Rheindorf umgeleitet. Dort können Verkehrsteilnehmer abfahren und dann in Fahrtrichtung Leverkusen wieder auffahren. Um den Verkehrsfluss an der Anschlussstelle Rheindorf besser regeln zu können, wird mit Einrichtung der Umleitung eine Ampelanlage auf der Yitzhak-Rabin-Straße in Betrieb gehen. Weiterhin wird zurzeit die A59 zwischen Leverkusen und Rheindorf für eine Verkehrsführung mit drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung vorbereitet. Dazu gehören die Ertüchtigung der Standstreifen und eine Verstärkung der Wupperbrücke. Die Arbeiten hierfür werden bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Umleitungsplan: https://www.strassen.nrw.de/de/presse/meldungen/2018/vorabinfo-a1-a59-langfristige-verbindungssperrung-im-autobahnkreuz-leverkusen-west.html
->Höhere Verkehrssicherheit an der Deichtorstraße
Von der Ausfahrt Deichtorstraße auf die Wupperstraße in Rheindorf geht ein erhebliches Gefahrenpotential aus. „Es gibt zwar einen Spiegel, der eine Sichtachse zwischen Wupperstraße und Deichtorstraße bildet, dieser ist allerdings nicht ausreichend, zumal Sträucher und Bäume die Sicht zusätzlich behindern“, so Jonas Berghaus, SPD-Fraktionsvorsitzender Bezirk I. Um zu verhindern, dass die von der Deichtorstraße kommenden Autos gefährlich weit vorfahren müssen, um die Wupperstraße einsehen zu können, fordern wir nun einen größeren Spiegel und den Rückschnitt der Sichthindernden Bäume und Sträucher an der Kreuzung.

Weitere Nachrichten