Vielfalt - 60 Jahre VFkB eröffnet


Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 08.11.2012 // Quelle: Stadtverwaltung

Bürgermeister Friedrich Busch hielt soeben zur Eröffnung der Jubiläumsausstellung "Vielfalt - 60 Jahre VFkB" Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen beim Kunstverein Schloss Morsbroich folgende Rede:

"Sehr geehrter Herr Borgfeldt,

sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihre Einladung zur heutigen Preview und zur 60-Jahr-Feier des "Vereins zur Förderung Künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen."

Ich freue mich, Ihnen die offiziellen Glückwünsche der Stadt Leverkusen zu überbringen.

Zum Jubiläum gratuliere ich auch persönlich sehr herzlich.

Liebe Fotofreunde, ich weiß, dass Sie - genau wie ich - gespannt sind auf die Werkschau, die einen Rückblick über 60 Jahre künstlerischen Schaffens der Leverkusener Fotografen bietet. Konkret gesagt: eine Auswahl der Besten der Besten.

Frau Loewenhaupt und Herr Zurborn haben die schwere Aufgabe übernommen, aus der Vorauswahl des Vereins nochmals eine Bestenliste zu erstellen, die heute zu sehen ist.

Um diese Aufgabe beneide ich Sie nicht. Sie durften ja "nur" - in Anführungszeichen! - 150 Bilder auswählen. Das ist verschwindend gering bei einem Verein, dessen Mitglieder Jahr für Jahr Herausragendes auf dem Feld der Fotografie schaffen.

Auf seiner Webseite wirbt der Verein mit dem Satz: "Wenn Sie sich für Foto- und Videografieren interessieren, sind Sie bei uns richtig." - Damit öffnet er seine Türen weit für Interessenten, die Freude an Bildern haben und mehr wollen als rasch geknipste Handy-Fotos. Es ist aber ein weiter Weg vom Schnappschuss zum künstlerisch ansprechenden Bild.

"Wer fotografieren will, muss erst sehen lernen", heißt es nicht zu Unrecht. Deshalb organisiert der Verein Workshops und Vorträge und bietet Besichtigungen von Ausstellungen an. Vor allem sucht er auch den Austausch mit professionellen Fotografen. Mit seinen Ansprüchen bewegt er sich damit auf hohem, wenn nicht auf professionellem Niveau.

Ich sehe es als eine große Ehre für den Verein und unsere Stadt an, dass Herr Borgfeldt als Vorsitzender seit Jahren auch dem Deutschen Verband für Fotografie als Präsident vorsteht. Dieses Amt spiegelt sicher auch die Wertschätzung wieder, die der Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien in Fachkreisen genießt.



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

ein Bild sollte man betrachten und nicht darüber sprechen. So möchte ich hier nicht die Werkschau "60 Jahre VFkB" erläutern. Denn die Werkschau spricht für sich. Trotz der heute allgegenwärtigen Bilderflut - oder vielleicht gerade wegen der Fotomassen - springt Qualität unmittelbar ins Auge. Laien halten bei einem guten Bild unwillkürlich inne. Und Kenner werfen mehr als einen zweiten Blick darauf, denn sie wissen, welche Mühe und welches Können hinter einem Meisterwerk steckt.

Lassen Sie mich noch einige Worte zu der Bedeutung sagen, die der Verein für künstlerische Bildmedien - der frühere Foto-Film-Club Bayer - für unsere Stadt hat.

Alleine unter der Rubrik "Projekte" finden Sie vier Jahreskalender, mit denen der VFbK Leverkusen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet hat: "Rheinland", "Parklandschaften", "Buntes Lev" und "Kirchen in Leverkusen". Diese Fotoserien schmückten seit 2009 eine Vielzahl von Leverkusener Häusern. Manches lieb gewordene Motiv tut es auch heute noch, längst nachdem der entsprechende Monat vergangen ist.

Zahlreiche Ausstellungen repräsentieren das Wirken und die Kreativität der Vereinsmitglieder. Mit kunstvoll eingefangenen Ansichten haben sie das städtische Leben dokumentiert und manchem Einheimischen die Augen für Details geöffnet, die im Alltag übersehen werden. Auch im Ausland haben Ausstellungsbesucher interessante Eindrücke von Leverkusen gewonnen - zum Beispiel in den Partnerstädten Bracknell und Ratibor, wo die Ausstellung zum Jubiläum der Partnerschaft wegen des großen Interesses verlängert werden musste. Und bis heute freuen sich viele über die Schwarz-weiß-Portraits auf Leverkusener Bussen, die der Image-Kampagne "Wir stehen für Leverkusen" ein fröhliches und selbstbewusstes Gesicht geben.

Ich darf Ihnen also nochmals sehr herzlich zum Jubiläum gratulieren. Durch den Verein für künstlerische Bildmedien wird das kulturelle Leben unserer Stadt ungemein bereichert. Deshalb wünsche ich Ihnen - nicht ohne Eigennutz - alles Gute für die Zukunft, weiterhin viel Vergnügen an Ihrem kreativen Hobby und allzeit "Gut Licht!"

Vielen Dank."


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.762

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen