Leverkusen: Regionale Sirenen-Probealarmierung am Samstag 2. Dezember 2023

30.11.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Am kommenden Samstag findet in Leverkusen eine regionale Sirenen-Probealarmierung statt. Insgesamt zwölf Sirenenanlagen werden getestet, die einen Bereich von ca. zwei Kilometern Tiefe um den Chempark, das Industriegebiet Fixheide und Schlebusch sowie die Rheinanlieger in Rheindorf und Hitdorf abdecken. Es werden drei Signale ausgelöst: Entwarnung um 12:00 Uhr, Warnung um 12:06 Uhr und erneute Entwarnung um 12:12 Uhr. Im Ernstfall sollten Gebäude aufgesucht, Türen und Fenster geschlossen und ggf. Lüftungsanlagen abgeschaltet werden. Zusätzlich zur Sirene wird auch die Warn-App NINA sowie der Cell Broadcast ausgelöst, um die Bevölkerung zu informieren und das System zu testen.

Am kommenden Samstag, 2. Dezember, findet ab 12 Uhr eine regionale Sirenen-Probealarmierung statt. Zeitgleich mit der Stadt Köln und dem Rheinisch-Bergischen-Kreis werden auch in Leverkusen die stationären Sirenen getestet.

In Leverkusen decken insgesamt zwölf Sirenenanlagen einen Bereich von ca. zwei Kilometern Tiefe um den Chempark, das Industriegebiet Fixheide und Schlebusch sowie die Rheinanlieger in Rheindorf und Hitdorf.

Drei Signale von je einminütiger Dauer werden von der Feuerwehrleitstelle in jeweils fünfminütigem Abstand voneinander ausgelöst:

- 12:00 Uhr eine Minute Dauerton - Bedeutung: "Entwarnung"

- 12:06 Uhr eine Minute auf- und abschwellender Heulton – Bedeutung: "Warnung"

- 12:12 Uhr eine Minute Dauerton - Bedeutung: "Entwarnung"

Das Warnsignal bedeutet im Ernstfall – z. B. bei Großschadensereignissen etwa auf den Verkehrswegen Rhein, den Autobahnen und Eisenbahnstrecken oder bei der chemischen Industrie: Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen, ggf. Lüftungsanlagen abschalten und auf Rundfunkdurchsagen bei Radio Leverkusen oder WDR2 achten.

 

Neben den Sirenen wird die Leverkusener Feuerwehr die Warn-App NINA sowie den Cell Broadcast auslösen. Mit dem Ausspielen der Warnmeldung an mobile Endgeräte wird einerseits die technische Funktion des Systems getestet. Andererseits dient diese dazu, die Bevölkerung über den Grund für das Auslösen der Sirenen, den Probealarm, zu informieren.


Ort aus dem Stadtführer: Rheindorf, Schlebusch, Autobahnen, Fixheide
Straßen aus dem Artikel: Bahnstr
Themen aus dem Artikel: Warn-App NINA, Radio Leverkusen

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 450

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 34114 Aufrufe

Keine S6, kein RE1 und kein RE5 in Leverkusen-Mitte bis voraussichtlich 24. September 2023, 21:00 Uhr (Update 19.09.2023)

lesen

Platz 2 / 4804 Aufrufe

Flugplatzfest in Leverkusen mit Rundflügen, Modellflug und Kunstflug am 26. und 27. August 2023

lesen

Platz 3 / 4642 Aufrufe

Baustelle Borsigstraße/Fixheider Straße: Stadt interveniert bei Straßen.NRW

lesen

Platz 4 / 4531 Aufrufe

A1/A59: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen-West bis 04. Oktober 2023

lesen

Platz 5 / 4520 Aufrufe

Leverkusen: Quettinger Straße: Sperrung aufgrund von Hausanschlussarbeiten

lesen

Platz 6 / 4296 Aufrufe

Leverkusen: Vergewaltigung in Leverkusen-Schlebusch - Zeugensuche

lesen

Platz 7 / 4216 Aufrufe

BAYER GIANTS: Im Heimspiel gegen Iserlohn auf die eigenen Stärken setzen

lesen

Platz 8 / 2535 Aufrufe

Leverkusen: Förderprogramme Photovoltaik und Dach- und Fassadenbegrünung - Anträge ab dem 16. Oktober 2023 möglich, wichtige Infos vorab online

lesen

Platz 9 / 2507 Aufrufe

Leverkusen: 7-Jähriger missbraucht - Untersuchungshaft

lesen

Platz 10 / 2458 Aufrufe

Leverkusen: Stadtfeuerwehrtag 2023 am 15. September

lesen