Kondolenzbuch für Opfer von Paris liegt im Rathaus aus


Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 16.11.2015 // Quelle: Stadtverwaltung

Nach den menschenverachten Terroranschlägen von Paris liegt im Rathaus ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leverkusen 14 Tage lang eintragen können. Vor dem Rathaus, den Verwaltungsgebäude am Goetheplatz und der Miselohestraße sowie an den Leverkusener Schulen ist zudem Trauerbeflaggung angeordnet worden.

Oberbürgermeister Uwe Richrath hat sich auf der ersten Seite des Kondolenzbuch bereits mit folgenden Worten eingetragen:
„Nous sommes unis!
Leverkusen trauert um die Opfer des barbarischen Anschlags in Paris. Den Hinterbliebenen der Opfer übermittle ich als Oberbürgermeister mein aufrichtiges Beileid. Unser Mitgefühl gilt genauso den vielen Verletzten, den Bürgerinnen und Bürgern von Paris und dem gesamten französischen Volk. Wir stehen in diesen schweren Stunden an der Seite unserer französischen Freunde.
Der menschenverachtende Anschlag auf die Freiheit und die Werte der Demokratie sprengt alle Vorstellungskraft und trifft jegliche offene Gesellschaft ins Herz. Nach diesem Anschlag wird Europa in der Auseinandersetzung gegen den unbarmherzigen Terrorismus zusammenstehen. Menschlichkeit, Toleranz und Solidarität sind stärker als Bomben und Waffen.“

Das Kondolenzbuch befindet sich im Foyer der 5. Etage Rathauses, an der Stelle, an der auch bereits das Kondolenzbuch für den verstorbenen früheren Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Schmidt, ausliegt.


Oberbürgermeister Uwe Richrath schrieb auch an Vincent Muller, Generalkonsul der Republik Frankreich in Düsseldorf.
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.399

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen