Ein Faktor mitten in Opladen

Generalplanerwettbewerb für Campus Leverkusen entschieden

Archivmeldung aus dem Jahr 2011
Veröffentlicht: 15.02.2011 // Quelle: Stadtverwaltung

Der vom Bau-und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) ausgelobte Generalplanerwettbewerrb für den Neubau des Campus Leverkusen der Fachhochschule Köln auf dem Gelände der neuen bahnstadt opladen ist entschieden:

Die 17köpfige Jury, besetzt mit Vertretern der Fachhochschule Köln, des BLB, der Regionale 2010, der Stadt Leverkusen und der neuen bahnstadt sowie mit renommierten Architekten, vergab am vergangenen Donnerstag in Köln zwei gleichrangige Preise: an das Architekturbüro Kresing aus Münster und Augustin und Frank aus Berlin.

Beide Büros erhalten nun den Auftrag, ihre jeweils mit 55.000 Euro preisgekrönten Entwurfe weiter zu optimieren und erneut vorzulegen. Der Siegerentwurf soll dann planerisch 2011 und 2012 umgesetzt werden. Als Baubeginn für die neue Fachhochschule nannte Wolfgang Eifler, der stellvertretende Leiter des BLB, heute auf einer Pressekonferenz Ende 2012. Zum Wintersemester 2014/15 sollen die ersten Studierenden ihr Studium der Technischen oder Pharmazeutischen Chemie in Leverkusen-Opladen aufnehmen. Die neue Fachhochschule, die in einem ersten Ausbauschritt rund 800 Studierende aufnehmen kann, wird auf einer Fläche von 29.000 Quadratmetern gebaut - dafür wird der südliche Teil der großen ehemaligen Ausbesserungshalle abgerissen. Im bestehenden nördlichen Teil der Halle sollen hochschulaffine Nutzungen enstehen. Mit einem Investor ist die neue bahnstadt opladen GmbH im Gespräch.

Professor Joachim Metzner, Präsident der FH Köln, zeigte sich sehr zufrieden: Beide Entwürfe erfüllten in hohem Maße die Erwartungen der Fachhochschule - eins werde der Campus Leverkusen in keinem Fall sein - ein "akademischer Durchlauferhitzer", wo die Menschen morgens kommen und abends wieder weg sind. "Wir bauen keinen Elfenbeinturm, der sich vom lokalen Umfeld abschottet, sondern wir wollen uns mit diesem Campus mitten in Opladen verorten", so Metzner. Kaspar Kraemer, der Juryvorsitzende, bekräftigte, dass beide Entwürfe sehr strukturiert und überzeugend seien. "Sie schaffen ein neues Zentrum in Opladen", so Kasper.

Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, der ebenfalls Jurymitglied gewesen war, betonte, dass der Neubau vor allem bei den Nutzern selbst, also der FH und den Studierenden selbst, ankommen müsse. Optimale Studienbedingungen und sehr gute Professoren - das sei das Image, das er sich vom Campus Leverkusen in Zukunft wünsche. Er fügte hinzu: "Nicht nur ich, sondern ganz Leverkusen freut sich darauf, mit dem Campus Leverkusen dann auch physisch zu einer echten und realen Hochschulstadt zu werden."

"Luft und Licht, angenehme Studienbedingungen und sehr gute Kontakte zur Industrie in der Region" - so fasste Professor Astrid Rehorek, Dekanin der neuen Fakultät 11 für Angewandte Naturwissenschaften, zusammen, was sie sich für ihren Campus Leverkusen am Standort Opladen erwartet. Sie verwies darauf, dass die 160 Studierenden, die als "Pioniere" ihr Studium derzeit bereits auf dem Gelände des Chempark absolvieren, ihren Bachelor nicht mehr in dem neuen Campus machen werden und sagte: "Bis dahin nutzen wir die Zeit und werden unsere Kontakte zur Industrie und in die Region hinein weiter pflegen."

Vera Rottes, Geschäftsführerin der neuen bahnstadt opladen, sagte, dass der Wettbewerb mit den beiden preisgekrönten Entwürfen Maßstäbe für städtebauliche Qualität in der neuen bahnstadt setzten und somit zum Vorbild für die weitere bauliche Entwicklung würden.

Eine Ausstellung der preisgekrönten Wettbewerbspläne, dazu gehören noch drei weitere Entwürfe, die von der Jury mit einer Anerkennung bedacht wurden, ist ab sofort bis zum 28. 2. im Verwaltungsgebäude Goetheplatz 4, Leverkusen-Opladen, 1. Etage, zu sehen. Am Freitag, 18. Februar, 15.00 Uhr, findet eine öffentliche Führung statt.


Ort aus dem Stadtführer: Neue Bahnstadt Opladen, Opladen
Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.156

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen