Stadtplan Leverkusen
27.11.2020 (Quelle: Polizei)
<< Corona-Virus in Leverkusen: Weiterer Todesfall   Bayer-Jubilarverein feiert 100-jähriges Bestehen >>

Leverkusener im Kölner Volksgarten lebensgefährlich verletzt


Die Polizei Köln hat einen am Donnerstagmorgen (26. November) mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen im Volksgarten gefundenen Mann zweifelsfrei identifiziert. Bei dem Geschädigten handelt es sich um einen in Leverkusen gemeldeten, 32-jährigen polnischen Staatsbürger. Er schwebt auch nach einer mehrstündigen Operation nach wie vor in akuter Lebensgefahr. Die Ermittlungen der Mordkommission zu Ablauf und Hintergründen der Tat dauern an.

Presseerklärung der Polizei von gestern
Mehrere Schnittverletzungen - Mann in Lebensgefahr

Ein Zeuge hat am Donnerstagmorgen (26. November) in der Kölner Innenstadt einen bisher nicht identifizierten Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen gefunden. Nach ersten Erkenntnissen soll er mit mehreren Schnittverletzungen in der Vorgebirgsstraße gelegen haben. Rettungskräfte brachten den Mann in eine Klinik. Die Polizei hat den Bereich abgesperrt.
Kriminalbeamte einer Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen.



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.12.2020: Toter Leverkusener aus Kölner Volksgarten beging Selbstmord
02.12.2020: Lebensgefährlicher Verletzter aus Kölner Volksgarten gestorben

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.11.2020 18:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter