EU-Mobilitätspaket stellt die Pläne der DEGES für die PWC-Anlage in Steinbüchel in Frage - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1102 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1056 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 745 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 728 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 728 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 724 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 717 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 710 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 706 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

EU-Mobilitätspaket stellt die Pläne der DEGES für die PWC-Anlage in Steinbüchel in Frage

Veröffentlicht: 10.07.2020 // Quelle: Rüdiger Scholz

Nachdem das Europäische Parlament in dieser Woche das sogenannte Mobilitätspaket beschlossen hat, müssen die Pläne für die PWC-Rastanlage in Steinbüchel noch einmal überdacht werden. Das fordert der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz und erklärt dazu:

„Mit dem Beschluss des Mobilitätspaketes hat das Europäische Parlament neue Regeln vor allem für LKW-Fahrer festgelegt. Ein wichtiger und beutender Aspekt ist dabei, dass die Fahrer künftig ihre Schlafpausen nicht mehr in ihren Fahrzeugen verbringen dürfen.

Mit dieser Regelung werden auch die Pläne der DEGES für die PWC-Rastanlage in Steinbüchel in Frage gestellt. Die LKW-Fahrer dürfen künftig solche Rastanlagen nicht mehr zur Übernachtung im Fahrzeug nutzen. Damit entfällt das Hauptargument für die geplante Anlage in Steinbüchel. Es macht wenig Sinn, sie in der bisherigen Planung umzusetzen.

In Köln-Niehl dagegen ist genug Platz, um dort auch Übernachtungsmöglichkeiten für die Fahrer zu errichten. Ich erwarte nun von der DEGES eine ernsthafte Prüfung dieser Alternative auf der Grundlage der Beschlusslage des Europäischen Parlaments.

Neben Frankreich und den BENELUX-Staaten war es vor allem Deutschland, das die strengen Vorgaben gefordert hatte.“


Ort aus dem Stadtführer: Steinbüchel
Denkmäler aus dem Artikel: entfällt, entfällt, entfällt, entfällt, entfällt, entfällt


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.303
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz