Sinnloser Vandalismus am Königsberger Platz


Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 13.05.2020 // Quelle: Rüdiger Scholz

Der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz ist entsetzt über den erneuten sinnlosen Vandalismus am Königsberger Platz. Er erklärt dazu:

„Im Rahmen des Programms `Soziale Stadt Rheindorf-Nord` wurde viel für die Verbesserung der Infrastruktur von Rheindorf-Nord getan und eine Menge Geld investiert. Unter den Maßnahmen war auch eine deutliche Attraktivierung des Königsberger Platzes. Mittlerweile wurde er durch die Neubaumaßnahmen der Wohnungsgesellschaft Leverkusen weiter aufgewertet. Das hilft dem Stadtteil und schafft für die Menschen ein angenehmes Wohnumfeld.
Umso trauriger ist es, dass der Platz nun wieder Opfer von Vandalismus wurde. Gleich zwei der Sitzgelegenheiten wurden sinnlos zerstört. Wieder muss Geld investiert werden, um die Schäden zu beseitigen, Geld, das an anderer Stelle sicher besser eingesetzt werden könnte.
De Rheindorferinnen und Rheindorfer sind entsetzt über den Vorgang. Ich kann nur an alle appellieren, bei Beobachtungen von Vandalismus kein persönliches Risiko einzugehen, aber möglichst unverzüglich die Polizei zu informieren.“


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.919

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Rüdiger Scholz"

Weitere Meldungen