Stadtplan Leverkusen
30.09.2019 (Quelle: Internet Initiative)
<< Villa Zündfunke: Umbau beginnt   Moritz I. und Deborah I. sind das neue Opladener Kinderprinzenpaar >>

Träumereien von der Brückenneuplänung


Nachdem lange Zeit nur der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach von einer Neuplanung der Autobahnbrücke (Kombi-Lösung) träumte hat jetzt auch die Leverkusener CDU-Fraktion Neuplanungs-Phantasien. Die CDU möchte die geplanten Radwege verbreitern.
Auf Leverkusen.com-Nachfrage hielt Straßen.NRW-Pressesprecher Timo Stoppacher fest: "es ist nicht möglich, jetzt noch die Konstruktion zu ändern, um einen breiteren Radweg zu schaffen.
Man müsste dann den Brückenbau nochmal komplett neu planen."
Als im Januar 2017 leverkusen.com von den schmalen Radwegen berichtete oder die Kölner Politik sich damit beschäftige erfolgte keine Reaktion, weder von der CDU noch anderen Parteien.



2 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
30.09.2019: CDU: Fahrradwegeerweiterung Rheinbrücke
02.01.2017: Stadtverwaltung Köln zur Leverkusener Brücke

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.09.2019 23:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter