Freiwilliges Ökologisches Jahr für junge Leute in Leverkusens Partnerstadt Schwedt - Nationalpark Unteres Odertal - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1134 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1084 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 802 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 780 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 766 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 752 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 752 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 742 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 732 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Freiwilliges Ökologisches Jahr für junge Leute in Leverkusens Partnerstadt Schwedt - Nationalpark Unteres Odertal

Veröffentlicht: 12.08.2019 // Quelle: Stadtverwaltung

Die neue Bewerbungsrunde für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Nationalpark Unteres Odertal hat begonnen. Interessierte junge Leute im Alter zwischen 18 und 26 Jahren können sich ab sofort für einen FÖJ-Platz bewerben. Der Einsatz geht vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2020. Zentraler Einsatzort ist die Nationalparkverwaltung in Criewen.

Das FÖJ ist ein Freiwilligendienst, der jungen Menschen die Möglichkeit gibt, im Umwelt- und Naturschutz Erfahrungen zu sammeln und sich auf diesem Gebiet Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen. Neben dem Engagement für den Naturschutz soll ihnen auch die Möglichkeit zur beruflichen Orientierung gegeben werden.

Ein Einsatz im Nationalpark Unteres Odertal verspricht vielseitige, spannende und erlebnisreiche Wochen und Monate im einzigen Auen-Nationalpark Deutschlands. Die Teilnehmer/innen nehmen gemeinsam mit den Mitarbeitern der Naturwacht an der täglichen Gebietskontrolle teil, wirken bei der Kartierung und Erfassung von Tier- und Pflanzenarten mit und übernehmen vielfältige Aufgaben bei der Besucherbetreuung. Dazu gehört die Teilnahme an Naturerlebniswanderungen sowie Führungen durch die Ausstellung im Nationalparkhaus. Die Pflege und Wartung der Ausstellung während der Öffnungszeiten mit dem großen Oder-Aquarium ist ein weiteres Arbeitsfeld.

Die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Umweltbildungsangebote im NATURA-2000-Haus sowie die Betreuung der Junior–Ranger-Gruppe eröffnen den Teilnehmer/innen eine ganze Palette von Möglichkeiten, kreative und kommunikative Fähigkeiten zu entdecken, anzuwenden und eigene Ideen zu entwickeln.

Informationen erhalten interessierte Jugendliche in der Nationalparkverwaltung Unteres Odertal unter der Tel.: 03332 2677 0.

Bewerbung können online gesendet werden an den Landesjugendring Brandenburg Trägerwerk e. V. Das Bewerbungsformular ist auf der Internetseite des Landesjugendrings zu finden: www.ljr-brandenburg.de/freiwilligendienste.


Schwedt


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.524
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung