Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1308 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1208 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1005 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1005 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 958 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 946 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 938 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 842 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 835 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 823 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

L 108 zwischen Bürrig und Rheindorf wird in den Sommerferien umfangreich saniert

Veröffentlicht: 02.07.2019 // Quelle: Rüdiger Scholz

„Das ist eine gute Botschaft für Leverkusen“, so reagiert der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz auf die Ankündigung von Straßen NRW, in den ersten drei Ferienwochen die L 108 zwischen der Rheindorfer Straße in Bürrig und der Deichtorstraße in Rheindorf umfangreich zu sanieren. Er erklärt dazu:

„Auch wenn die umfangreiche Sanierung der L 108 mit Beeinträchtigungen durch eine Vollsperrung während der dreiwöchigen Bauphase verbunden ist, ist sie eine gute Nachricht für Leverkusen. Die Sanierung der Straße erfolgt im Rahmen des Landesstraßensanierungsprogramms der CDU-geführten Landesregierung.

In diesem Zusammenhang hatte ich das Land, auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung, auf mehrere Landesstraßen im Leverkusener Stadtgebiet aufmerksam gemacht, die dringend einer Sanierung bedürfen. Umso erfreulicher ist es jetzt, dass die erste Maßnahme umgesetzt wird. Dabei wird nicht nur die Straßendecke erneuert, es werden auch die Sinkkästen ausgetauscht.

Die Beeinträchtigungen in den drei Wochen der Bauzeit sind erheblich. Deshalb hat Straßen NRW den Bau auch in die Sommerferien gelegt. Während der Vollsperrung können Radfahrer und Fußgänger den Rad- und Gehweg weiter benutzen.

Ich kann nur an das Verständnis aller Betroffenen appellieren, während der Bauphase die ausgewiesenen Umleitungen zu nutzen. Die Alternative wäre gewesen, dass die Straße in ihrem bisherigen Zustand verblieben wäre. Das will aber wirklich niemand.“

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.904
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz