Stadtplan Leverkusen
13.02.2019 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Leverkusener im Hauptbahnhof Koblenz festgenommen   Bewohnerparken in Wiesdorf >>

Grundschule Dönhoffstraße besuchte Landtag


Die vierte Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße in Wiesdorf hat auf Einladung des Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz am Grundschulprogramm des Parlaments in Düsseldorf teilgenommen. Im Mittelpunkt stand dabei der Besuch des Plenarsaals. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern die Arbeit der Abgeordneten erklärt. Anschließend mussten sie dann innerhalb weniger Minuten eine kurze Rede schreiben, in der sie zu begründen hatten, warum sie nicht nur sechs Wochen Ferien im Jahr haben wollen. Zum Abschluss hatten die jungen Besucher noch die Gelegenheit zu einer Diskussion mit Rüdiger Scholz, der auf engagierte Schülerinnen und Schüler gestoßen war.

„Die Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße waren sehr wissbegierig. Sie interessierten sich für die Arbeit der Abgeordneten genauso wie für das Parlamentsgebäude. Das neue Grundschulprogramm des Landtags ermöglicht schon frühzeitig erste Einblicke in die Politik. Die jungen Leute bekommen einen Eindruck davon, dass es wichtig ist, sich für seine Ideen und Überzeugungen einzusetzen. Die ersten Erfahrungen mit Grundschulklassen zeigen, dass die Entscheidung richtig war, das Besuchsprogramm des Landtags auf die vierten Klassen auszudehnen. Ich kann die Grundschulen nur ermuntern, das Angebot der Landtags wahrzunehmen.“


Bilder, die sich auf Grundschule Dönhoffstraße besuchte Landtag beziehen:
12.02.2019: GGS Dönhoffstraße im Landtag

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.02.2019 12:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter