Polizist in Freizeit schnappt Taschendieb - Festnahme! - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1101 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1052 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 744 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 725 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 725 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 722 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 715 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 709 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Polizist in Freizeit schnappt Taschendieb - Festnahme!

Veröffentlicht: 23.01.2019 // Quelle: Polizei

Ein "Leverkusener" Polizist hat in seiner Freizeit einen Marokkaner (22) nach einem Taschendiebstahl auf dem Rad verfolgt und mit Unterstützung weiterer Passanten am Museum Ludwig überwältigt. Der junge Mann leistete gegen die Festnahme vor laufenden Videokameras der Polizei und später auf der Wache erheblichen Widerstand. Dabei beleidigte er die Beamten aufs Übelste in französischer Sprache. Er ist bereits einschlägig vorbestraft und hat bis zum 18. Januar eine mehrtägige Haftstrafe wegen Diebstahls verbüßt. Der 22-Jährige hat keinen festen Wohnsitz und wird noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Der Polizist wurde gegen 15.15 Uhr an der Domtreppe durch laute Rufe einer Schülerin (19) aufmerksam, die ihr Handy von dem jungen Mann zurückforderte. Bemerkt hatte sie den Diebstahl, nachdem plötzlich die Musik in ihrem Kopfhörer abgerissen war.

Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Einsatzkräfte ein weiteres Smartphone, auf dem bereits die Such-SMS der Eigentümerin im Display zu sehen war. Ein Anruf bei ihr ergab auch einen Hinweis auf den Tatort im Kölner Hauptbahnhof. Die anschließend gesicherte Sequenz der Videoaufzeichnung zeigt den 22-Jährigen bei der Tat. Eine hochwertige Ray-Ban-Sonnenbrille, die Beamte bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden, sucht ebenfalls ihren rechtmäßigen Eigentümer. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 73 unter Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 891
Weitere Artikel vom Autor Polizei