Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1308 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1208 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1005 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1005 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 958 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 946 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 938 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 842 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 835 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 823 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Achte Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums besuchte Landtag

Veröffentlicht: 03.12.2018 // Quelle: Rüdiger Scholz

Die 8. Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums besuchte in der letzten Plenarwoche den nordrhein-westfälischen Landtag und den CDU-Abgeordneten Rüdiger Scholz. Der Besuchstag war mit einem vollen Programm gefüllt. Zu Beginn wurde den Schülern die Geschichte und die Arbeitsweise des Landtages und der Ausschüsse vorgestellt. Danach konnten sie eine Stunde lang auf der Besuchertribüne den Redebeiträgen der Abgeordneten folgen. Zum Abschluss diskutierten die Schülerinnen und Schüler eine Stunde lang mit Rüdiger Scholz.

Rüdiger Scholz: „Die Schülerinnen und Schüler waren von ihrem Lehrer hervorragend vorbereitet worden. Zahlreiche Fragen drehten sich um die Thematik der Wiedereinführung von G 9. Zudem hatten die Schüler Interesse daran, wie ich in der Politik aktiv geworden bin. Und schließlich gab es Interesse an der Zukunft der Volksparteien in Deutschland. Alle Fragen zeugten von Sachkenntnis und einem wirklich guten Politikunterricht. Sie zeigten auch, dass Jugendliche doch Interesse am politischen Geschehen haben. Gute wäre es, wenn sich einige von ihnen in den demokratischen Parteien engagieren und sich damit für die Allgemeinheit einsetzen würden.“

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.152
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz