Stadtplan Leverkusen
01.07.2018 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< 5. Babymesse im Klinikum   Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche >>

Kerstin Nowack war drei Tage lang „Landtagsabgeordnete“


Drei Tage lang hat Kerstin Nowack von der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Rheindorf im Düsseldorfer Landtag den Platz des CDU-Abgeordneten Rüdiger Scholz eingenommen. Insgesamt nahmen 199 Jugendliche am 9. Jugend-Landtag teil. Sie bildeten dort Fraktionen, diskutierten Anträge und tagten in Arbeitskreisen. Höhepunkt war die Durchführung einer dreitstündigen Plenarsitzung zu den Themen „Schulfach Informatik an Schulen“ und „Ticket für Auszubildende“.

Für Kerstin Nowack war vor allem die Arbeit in den Fraktionen sehr spannend. „Ich fand den Blick hinter die Kulissen des Landtags interessant. Aus den Erfahrungen der drei Tage kann ich vieles fürs Leben mitnehmen.“

Rüdiger Scholz: „Mit dem Jugend-Landtag wurde eine hervorragende Einrichtung geschaffen, jungen Menschen zu zeigen, wie Parlamentsarbeit funktioniert. Ich habe viele Talente gesehen, vor allem unter den Debattenrednern. Der Jugend-Landtag hat auch gezeigt, dass junge Menschen sich engagiert für ihre Positionen einsetzen. Dies ist wichtig, denn sie werden in einigen Jahren selbst die Aufgaben in den Parlamenten übernehmen müssen.“


3 Bilder, die sich auf Kerstin Nowack war drei Tage lang „Landtagsabgeordnete“ beziehen:
30.06.2018: Kerstin Nowack und Rüdiger Scholz
30.06.2018: Kerstin Nowack
29.06.2018: Parlamentarischer Abend


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
26.06.2019: Zwei Leverkusener Jugendliche beim diesjährigen Jugendlandtag in Düsseldorf

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.07.2018 23:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter