„ Macht des Geldes“: Was bedeutet Geld in den verschiedenen Religionen


Archivmeldung aus dem Jahr 2017
Veröffentlicht: 16.11.2017 // Quelle: Evangelischer Kirchenkreis

Geld regiert die Welt - so lautet ein bekanntes Zitat. Dass es diesen Spruch in sehr vielen Sprachen dieser Welt gibt, zeigt, welchen Stellenwert Geld hat. An diesem Abend wenden wir uns ethischen Aspekten zu:
Was sagen die verschiedenen Religionen zum Thema Geld?
Wie wichtig soll es sein?
Wie bewerten die Religionen die Verteilung von Macht und Geld?
Was ist aus der jeweiligen Sicht gerecht?
Wie beurteilen sie das Streben nach Besitz?
Welche Dinge sind wirklich wichtig im Leben - vielleicht sind sie gar nicht mit Geld zu erwerben?

Aus christlicher, muslimischer, jüdischer und buddhistischer Sicht soll die Bedeutung des Geldes erläutert werden. Nach den Kurzvorträgen gibt es Gelegenheit zur ausführlichen Diskussion.

Donnerstag, 23.11.2017
um 19.00 Uhr
Sparkasse Leverkusen
Einlass: Haupteingang Friedrich-Ebert-Str. 39
51373 Leverkusen

Der Rat der Religionen wurde 2006 gegründet. Der Rat der Religionen setzt sich ein für ein friedliches und aktives Miteinander in der Stadt Leverkusen. Dem Rat der Religionen gehören beauftragte Vertreter der in Leverkusen ansässigen Religionsgemeinschaften an. Zurzeit sind im Rat der Religionen in Leverkusen vertreten:
Buddhistische Gemeinschaft Zaltho Sangha e.V., Marion GenRai Lukas
Davidstern Verein, Lev Ismikhanov
Evangelischer Kirchenkreis Leverkusen, Superintendent Pfarrer Gert-René Loerken
Freie evangelische Gemeinde Leverkusen-Wiesdorf, Sven Dreger
Katholisches Stadtdekanat, Stadtdechant Pfarrer Heinz-Peter Teller
Neuapostolische Kirche Opladen, Stefan Vis
Rat der Islamischen Gemeinschaften, Imam Muhamed Mermari und Ismalj Memishi

Weitere Religionsgemeinschaften in Leverkusen sind eingeladen, dem Rat der Religionen beizutreten. Der Rat der Religionen in Leverkusen ist dem Dialog und der Verständigung unter den Religionsgemeinschaften verpflichtet, um die gegenseitige Kenntnis zu vertiefen, Vorurteile abzubauen und in Krisensituationen zu vermitteln.
Der Rat der Religionen in Leverkusen will gemeinsame Anliegen der Religionsgemeinschaften in der Öffentlichkeit vertreten und Ansprechpartner für die Öffentlichkeit sein. Er sucht das Gespräch mit der Stadt und der Stadtverwaltung zu gesellschaftspolitischen Fragen. Der Rat der Religionen in Leverkusen ist beratend tätig. Seine Initiativen und Stellungnahmen werden einstimmig vereinbart


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.768

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Evangelischer Kirchenkreis"

Weitere Meldungen