Staatssekretär Ferlemann die Resolution gegen die PWC-Rastanlage übergeben - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1102 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1056 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 745 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 728 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 728 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 724 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 717 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 710 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 706 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Staatssekretär Ferlemann die Resolution gegen die PWC-Rastanlage übergeben

Veröffentlicht: 05.06.2017 // Quelle: Rüdiger Scholz

Bei einem Treffen im Bundestag in Berlin haben der CDU-Ratsherr und Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz und der CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Nowak dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, die Resolution des Leverkusener Stadtrates gegen den Bau der LKW-Rastanlage auf Leverkusener Stadtgebiet übergeben.

Dabei betonte Rüdiger Scholz noch einmal ausdrücklich den Wunsch der Leverkusener, neben den Belastungen, die in den kommenden zwei Jahrzehnten im Zusammenhang mit den verschiedenen Baumaßnahmen auf den Autobahnen rund um Leverkusen auf die Stadt zukommen, nicht auch noch mit einer sogenannten PWC-Rastanlage belastet zu werden. Er wies auch auf die Bereitschaft der Leverkusener hin, gegen einen entsprechenden Beschluss zu klagen.

Helmut Nowak wird in der Frage in Kontakt mit dem Ministerium bleiben, um Lösungen zu finden, die einen Standort auf Leverkusener Stadtgebiet überflüssig machen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.342
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz